German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Five scenic Bay Area hikes you can do while visiting San Francisco

Die 5 besten Wanderungen rund um San Francisco

Diese malerischen Wanderungen bieten einen ganz neuen Blick auf die Bay Area

Removed from Likes

Klar, hier sind Google, Facebook und Twitter zuhause. Aber die San Francisco Bay Area ist auch der Ballungsraum, der mehr Wildnis zu bieten hat als jeder andere in den USA und dessen städtisches Herz von breiten Streifen offenem Land umgeben ist. Wagen Sie sich in die weite Natur, die San Francisco umgibt, und es werden wundervolle Dinge geschehen: Sie werden auf Wasserfälle blicken. Auf Berggipfeln stehen. Dabei zusehen, wie Wellen gegen felsige Ufer peitschen. Ehrfürchtig uralte Redwoods bewundern. Also schnüren Sie sich die Wanderschuhe und entdecken Sie die wilde Seite der Bay Area auf diesen fünf Wanderpfaden. Ein Bonus neben der Aussicht: Am Ende jeder Wanderung werden Sie in der Nähe eines tollen Ortes zum Essen, für einen Espresso oder eine Weinprobe ankommen.

 

1. Matt Davis and Steep Ravine Loop

Mount Tamalpais State Park

Rundweg von 12 km

Bei dieser halbtägigen Rundwanderung lernen Sie Mount Tamalpais von seiner malerischen Seite kennen – grasbewachsene Hänge mit Blick auf den Pazifik, moosige Wälder und ein Fluss, der dort stufenförmig hinabfließt. Folgen Sie von der Pantoll Ranger Station im Norden der Golden Gate National Recreation Area aus dem langen, eleganten Bogen des Matt Davis Trail von den Höhen des Berges zum Meer. Wenn Sie morgens um 10 Uhr loswandern, erreichen Sie Stinson Beach zum Mittagessen. Tanken Sie im Parkside Café oder auf dem Stinson Beach Market Energie und nehmen Sie dann den Dipsea Trail entlang des Highway 1 und Panoramic Highway. Wandern Sie auf dem Dipsea-Pfad über seine Wiesenflächen hin zum Steep Ravine Trail. Biegen Sie links ab und wagen Sie den aufregenden Abstieg entlang des Webb Creek, wo majestätische Redwoods und Douglasien über kleine Wasserfälle und kristallklare Wasserbecken wachen. Im Zickzack gelangen Sie durch diesen Wunderwald wieder bergauf zu Ihrem Auto.

 

2. Tennessee Valley Trail

Golden Gate National Recreation Area

Rundweg von 6 km

Packen Sie Proviant ein und machen Sie sich auf den Weg über die Golden Gate Bridge, wo Sie eine einfache Wanderung in der Bay Area zur Tennessee Cove, die Teil des nationalen Erholungsgebietes ist, führt. Hier verschwinden die rollenden Wellen im schwarzen Sandstrand, während über Ihnen Pelikane emporsteigen und die Strömung unnachgiebig gegen die Felsen vor der Küste peitscht. Der weite, ebene Pfad im Tennessee Valley führt durch ein von Chaparral-Hügeln umgebenes Tal. Direkt vor einer von Vögeln bevölkerten Lagune teilt sich der Pfad. Biegen Sie links ab und halten Sie entlang des Ufers die Augen nach Enten und Reihern offen. Danach spazieren Sie weiter zur Tennessee Cove. Dieser zwischen hohen Klippen eingeschlossene Strand ist der Ort, an dem im Jahre 1853 das Dampfschiff Tennessee im dichten Nebel Schiffbruch erlitt. Alle rund 550 Passagiere konnten gerettet werden, aber das Schiff wurde von der Brandung in seine Einzelteile zerlegt. Sehen Sie sich die malerische Bucht aus der Pelikanperspektive an, indem Sie die Felsen im Nordwesten zu einem alten Militärbunker hinaufsteigen.

 

3. North Ridge and Sunset Trail Loop

Angel Island State Park

Rundweg von 8 km

Versammeln Sie Ihre Lieben für eine Bootsfahrt entlang der San Francisco Bay und eine Wanderung auf Angel Island. Diese familienfreundliche Wanderung im Gebiet San Francisco führt zum höchsten Punkt der Insel, wo sich ein Panoramablick auf die himmelblaue Bucht bietet. Bereits der Weg dorthin verspricht viel Spaß: Genießen Sie die salzige Brise auf der Fährfahrt (einsteigen können Sie in San Francisco, Tiburon und Vallejo) und gehen Sie dann in Ayala Cove von Bord, um über eine lange Treppe zum North Ridge Trail zu gelangen. Während Ihres Aufstiegs zum nördlichen Rand des Mount Livermore über sanfte Serpentinen erhalten Sie eine immer weitere Aussicht. Halten Sie sich bei der Gabelung zum Summit Trail rechts, um zum 240 m hohen Gipfel zu gelangen. Dabei können Sie in der Ferne die Wahrzeichen zählen – Berkeley, Telegraph Hill in San Francisco, Alcatraz Island, die Golden Gate Bridge, Mount Tamalpais und mehr. Wenn Sie sich von dem fesselnden Ausblick losreißen können, machen Sie sich auf dem Sunset Trail auf den Rückweg. Gönnen Sie sich bei einem Zwischenstopp beim Angel Island Café einen Veggie-Wrap oder ein Pulled-Pork-Sandwich und nehmen Sie dann die Fähre zurück nach Hause.

 

4. Berry Creek Falls

Big Basin Redwoods State Park

Rundweg von 14,8 km

Bei diesem ganztägigen Abenteuer westlich des Silicon Valley erwarten Sie uralte Redwoods und ein schimmernder Wasserfall. Beginnen Sie auf dem Skyline-to-the-Sea Trail in der Nähe des Hauptsitzes der Parkverwaltung und schlendern Sie durch einen Urwald aus Redwoods, von denen manche einen Durchmesser von über 3,65 m haben. Ein Großteil der Strecke führt entlang sprudelnder Flüsschen, an denen sich gelbe Bananenschnecken und (in der Regensaison) Kalifornische Gelbbauchmolche besonders wohl fühlen. Nach 6,8 km trifft der Skyline-to-the-Sea Trail mit dem Berry Creek Falls Trail zusammen und wie durch Zauberhand taucht zwischen den Bäumen der Wasserfall auf. Biegen Sie rechts ab, um auf das letzte Streckenstück zu dem fast 20 m hohen Wasserfall zu gelangen, der sich elegant von einer farnbewachsenen Klippe stürzt, die von Redwoodbäumen gerahmt wird. Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen auf der Aussichtsplattform und genießen Sie das Wasserspektakel.

 

5. Mary Bowerman Loop Trail

Mount Diablo State Park

Rundweg von 1,3 km

Auch wenn die Strecke sehr kurz ist, lohnt sich diese einfache Wanderung in der Nähe von Concord in der östlichen Bay Area ganz besonders. Der Mary Bowerman Loop Trail windet sich um den Gipfel des 1.173 m hohen Mount Diablo und bietet hinter jeder Kurve beeindruckende Ausblicke. Im Westen können Sie die Golden Gate Bridge und die Farallon Islands erkennen und, nach einer halben Umrundung, im Osten den Gipfel der Sierra Nevada. Starten Sie am Besucherzentrum, nur etwas unterhalb des Gipfels des Diablo. Nehmen Sie eine Broschüre über die heimischen Pflanzen mit und beeindrucken Sie Ihre Freunde mit Ihren Kenntnissen über die einheimische Flora, etwa Chamise, Santakraut und Kalifornische Buscheiche. Lassen Sie sich einen kleinen Abstecher zum Devil’s Pulpit nicht entgehen, einem roten Feuerstein-Aufschluss, der Kletterern als Spielplatz dient. Fahren Sie nach Ihrem Spaziergang zurück auf die Parkstraße zum Picknickbereich des Live Oak Campground. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zur Rock City, einer Gruppe von Sandsteinaufschlüssen, auf denen Kinder besonders gerne umherklettern.

Ann Marie Brown

 

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.