Error message

Lingotek profile ID 4 not found.
Celebrating runners in San Francisco's Bay to Breakers
Kevin Edwards/Flickr

MAI

Bay to Breakers

Hundertfüßer in Turnschuhen, laufende Mülleimer und Kellner, die Tabletts balancieren – sie alle trifft man beim zweifelsohne verrücktesten Wettlauf der Welt. Diese jährliche Veranstaltung ist der älteste (seit 1912) ununterbrochen jährlich ausgerichtete Laufwettbewerb der Welt. Er beginnt, wie der Name nahelegt, am Embarcadero an der Buchtseite von San Francisco. Von dort aus schlängeln sich die rund 50.000 Teilnehmer quer durch die Stadt (auch über den gefürchteten Hayes Street Hill, wo manch einer in schwerem Kostüm ganz schön außer Atem kommt) bis zum zwölf Kilometer entfernten Ziel am Ocean Beach. Überall entlang der Strecke ist Party angesagt – mit Kapellen und Musikern, die in Eingängen spielen und sich unter den Jubel der schätzungsweise 100.000 Zuschauer mischen. Es gibt zusätzliche Preise für den schnellsten Hundertfüßer (mindestens 13 durch eine Seil oder anderweitig verbundene Läufer), den schnellsten “splitpede” (gemischtgeschlechtlich) und den schnellsten “minipede” (mit Läufern bis zum 9. Schuljahr).