German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Bevor Sie losfahren: Joshua Tree National Park

Bevor Sie losfahren: Joshua Tree National Park

Removed from Likes

Felsblöcke und -pfeiler, zerklüftete Berge, verwaiste Goldgräberstätten, Wüstenflächen, auf denen sich kauzige Bäume verteilen, der Joshua Tree National Park ist ein seltsam wunderbarer Ort. Der von den Einheimischen „J-Tree“ genannte Park liegt an einer Kreuzung, an der die hoch liegende Mojave-Wüste und die niedrig gelegene Colorado-Wüste aufeinandertreffen. Das Ergebnis ist eine erstaunliche Wüstenflora, zu der natürlich auch der Namensgeber des Parks gehört, der bizarre Joshuabaum (eine Palmlilienart), aber auch grüne Palmenhaine. Die Naturschönheit des Joshua Tree ist rund um die Uhr zu bestaunen, auch wenn herrliche Sonnenuntergänge längst in Nächte übergegangen sind, in denen unzählige Sterne am Firmament funkeln. Der perfekte Ort, um den Sternenhimmel zu bewundern.

Beginnen Sie mit einer Fahrt zum Aussichtspunkt Keys View: Hier bekommen Sie einen großartigen Panoramablick auf Mount San Jacinto und Mount Gorgonio, hinter denen der Salton Sea glitzert. Im Winter sind die Gipfel oft noch schneebedeckt. Unternehmen Sie eine Wanderung für einen tollen Blick vom Gipfel des Ryan Mountain, mit 1.663 m der höchste Berg des Parks. Sehen Sie sich die erstaunlichen Monzogranitblöcke auf dem Skull Rock Nature Trail oder im Wonderland of Rocks an. Falls Ihnen nach Felsklettern zumute ist, hat Joshua Tree mehr als 8.000 gesicherte Klettersteige zu bieten, von der einfachen Kletterei für Anfänger bis hin zu extrem vertikalen Felsspalten.

In der Lost Horse Mine, die Sie bei einer einfachen Rundwanderung über knapp 7 km erreichen, erfahren Sie alles über die faszinierende Goldgräbergeschichte des Parks. Ist Ihnen warm geworden? Dann suchen Sie die schattigen Palmenhaine und tröpfelnden Ströme der 49 Palms Oasis auf. Der knapp 5 km lange Rundwanderweg verläuft auf Abschnitten eines alten Indianerpfades und vorbei an der Lost Palms Oasis. Bei einer von einem Ranger geführten Wanderung können Sie die Keys Ranch besuchen, die dem Bergmann und Pionier William F. Keys gehörte. Anfang des 20. Jahrhunderts baute Keys ein Ranchhouse, eine Schule, eine Werkstatt und diverse Gärten zwischen den Yukkapalmen und Felsbrocken. In dieser Wüstenenklave lebte er erstaunliche 60 Jahre lang. Wer sich auf eine andere Art mit dem Park auseinandersetzen möchte, kann sich für einen Kurs im Desert Institute anmelden. Für Erwachsene und Kinder werden an den Wochenenden Kurse zu Themen wie Naturwissenschaft, Kulturgeschichte, kreative Künste, Naturstudien in der Wüste und Überleben in der Wüste angeboten.

Große, erklimmbare Felsen ziehen aktive Kinder magisch an. Der Joshua Tree ist ein natürlicher Spielplatz, der davon mehr als genug hat. Es gibt über 400 zu erklimmende Felsformationen und 8.000 gesicherte Klettersteige.Für den Anfang können Sie sich einer Klettergruppe anschließen, etwa von der Joshua Tree Rock Climbing School. Dabei erlernen Sie an Anfängerplatten und -felsbrocken die Grundlagen wie den Umgang mit Seilen, das Abseilen und Sichern. Polster, Helme und Campingausrüstung können Sie in Shops wie Nomad Ventures leihen.

Der ideale Ort, um sich mit der Beschaffenheit des Geländes vertraut zu machen und sich an einfachen Felsen auszuprobieren: der gut 2 km lange, relativ flache Rundkurs beim Barker Dam. Der Weg ist außerdem optimal, um die einzigartigen namensgebenden Bäume des Parks und sogar einige Petroglyphen der amerikanischen Ureinwohner zu betrachten. 

Die neun Campingplätze im Joshua Tree bieten zahlreiche Optionen für Camper. Doch von September bis Mai sind sie schnell voll. (In den heißen Sommermonaten findet man eher einen Platz.) Unterkünfte im Wüsten-Design und verschrobene Motels sind in den Städten außerhalb des Parks zu finden, in Joshua Tree Village, Twentynine Palms und Yucca Valley. Unbedingt einen Besuch abstatten sollten Sie dem nahegelegenen Pioneertown, einer Fassaden-Wildweststadt im Stil der 1880er, in der in den 40er und 50er Jahren mehr als 50 Filme und Fernsehserien gedreht wurden. Heute können Sie hier auf der „Mane Street“ noch immer geschauspielerte Schießereien erleben oder in Pappy and Harriet’s Pioneertown Palace erstklassige Livemusik hören.

Für den Joshua Tree National Park gelten aktuell Richtlinien des Weißen Hauses, des CDC (Centers for Disease Control and Prevention) und von bundesstaatlichen und lokalen Behörden für die öffentliche Gesundheit. Der Park verfolgt einen Plan zur stufenweisen Wiedereröffnung, um die Besucherzahlen wieder zu steigern. 

Adresse des Joshua Tree National Park
74485 National Park Drive
Twentynine Palms, CA 92277-3597
Telefon: 760.367.5500

Removed from Likes
California Winery

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter