German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Talushöhlen | Visit California

Talushöhlen

Erkunden Sie ein faszinierendes unterirdisches Labyrinth!

Removed from Likes

Die Höhlen der Pinnacles sind nicht vergleichbar mit den Kalksteinhöhlen, die man an vielen anderen Orten der USA und auch in Europa findet. Genaugenommen sind sie überhaupt keine echten Höhlen. Im Laufe von Jahrtausenden hat Wasser lediglich schmale und tiefe Kluften in das Felsgestein der Pinnacles geschnitten, und wenn Felsbrocken barsten, fielen sie mitunter in solche Spalten. Einige Bruchstücke waren aber zu groß, wurden eingeklemmt, bildeten ein „Dach“ und schufen so diese Felstunnel, die man als Talushöhlen bezeichnet.

“Junge, ist das dunkel hier!”

Es gibt im Park zwei Gruppen dieser Höhlen, die für Besucher zugänglich sind. Die Balconies Caves auf der Westseite des Parks sind grundsätzlich ganzjährig geöffnet, nur nicht während starker Regenfälle im Winter. Die Bear Gulch Caves auf der Ostseite des Parks werden zeitweise gesperrt, um die Townsend-Langohren zu schützen, eine Fledermausart, die hier lebt und ihre Jungen aufzieht (normalerweise von Mitte Mai bis Mitte Juli sind diese Höhlen daher nicht zugänglich). Rufen Sie im Park an, um vorab zu erfahren, ob und wann die Höhlen geöffnet sind. 

Ganz gleich, welche Höhle Sie erkunden möchten: Sie brauchen keine Ausbildung als Höhlenforscher, nur ein bisschen Abenteuerlust. Schalten Sie beim Betreten Ihre Stirnlampe an (das Licht Ihres Mobiltelefons tut’s auch) und zwängen Sie sich durch enge Spalten, ducken Sie sich unter Überhängen und winden Sie sich durch schmale Durchgänge. Wenn Sie die Ohren spitzen, hören Sie mit Sicherheit, wie irgend jemand den Standardspruch vom Stapel lässt: „Junge, ist das dunkel hier!“ Stimmt. 

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.