German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Städte an den Zufahrten nach Yosemite

Städte an den Zufahrten nach Yosemite

Historische Stätten, blühendes Wine Country und zauberhaftes Essen

Removed from Likes

Der Weg nach Yosemite hat einiges zu bieten – wenn Sie sich die Zeit nehmen, die historischen Dörfer auf dem Weg zum Park zu erkunden. Viele der Gemeinden aus der Ära des Goldrausches haben in letzter Zeit einen Aufschwung erfahren, dank der Beliebtheit der Weinregionen, einem neuen Fokus auf Produkte vom Bauernhof und dem wachsenden Interesse, aus großen Städten zu verschwinden und in ländlichen Communitys zu leben, wo viel Platz ist und gemeinsam neue Möglichkeiten entstehen können. Hier ein paar Tipps für lohnenswerte Stopps auf dem Weg zum Park:

Highways 49 und 120: Besuchen Sie Sonora und den nahegelegenen Columbia State Historic Park. Hier finden Sie außergewöhnliche Nachbildungen des Lebens während der Goldrausch-Zeit und können selbst versuchen, Gold zu waschen. Machen Sie sich danach auf in Richtung Süden, nach Jamestown, wo Sie an Bord einer alten Dampflokomotive einen Ausflug durch den Railtown 1897 State Historic Park unternehmen können. Vom Highway 120 aus erreichen Sie die hochgelegene Stadt Groveland und den Iron Door Saloon, ein ehemaliges Postamt, das seit 1896 Yosemite-Reisende vor und nach ihrem Besuch willkommen heißt.

Highway 120 (Tioga Pass): Diese spektakuläre Route führt durch die Eastern Sierra und über den 3.031 Meter hohen Tioga Pass zu den Wegen, Granittürmen und Wildblumen der Tuolumne Meadows. Bevor Sie sich von Lee Vining aus auf den Weg Richtung Osten machen oder wenn Sie als Ausgangspunkt Mammoth Lakes haben (um die 40 Kilometer südlich auf dem U.S. Highway 395), besuchen Sie Mono Lake Tufa State Natural Reserve und die unglaublichen Kalksteinformationen. Dann essen Sie etwas im außergewöhnlichen Whoa Nellie Deli. Hinweis: Der Highway 120 (und das Deli) bleiben im Winter geschlossen, von November bis Mai. 

Highway 41: Von Fresno aus können Sie in die Fußausläufer gelangen und zum Madera Wine Trail, wo unzählige Weingüter und Verkostungsstuben auf Sie warten. Als nächstes folgt Oakhurst und das bemerkenswerte Château du Sureau, eine Luxusunterkunft mit dazugehörigem Restaurant, Erna’s Elderberry House Restaurant. Der nahegelegene Bass Lake erinnert an eine Miniaturausgabe des Lake Tahoe; hier können Sie mit dem Boot fahren, fischen und direkt am See übernachten oder zelten. Hinter Oakhurst schlängelt sich der Highway 41 in die Höhe zum winzigen Fish Camp (Einwohnerzahl: 59), wo Sie mit der malerischen Bahn der Yosemite Mountain Sugar Pine Railroad fahren können. Weniger als 1,5 Kilometer entfernt befindet sich die Tenaya Lodge at Yosemite, wo Sie sich in einer der 50 Explorer Cabins mit zwei Zimmern im „Cabineering“ üben können, dem entspannten Übernachten in kleinen Holzhäuschen. Von Wawona aus sind es 12 Kilometer bis zu El Portal mit seinem legendären Tunnel View, von dem Sie eine atemberaubende Aussicht auf das Yosemite Valley haben.

Highway 140: Von Merced aus führt der Highway 140 zu den Weingütern der Sierra Foothills, bekannt für ihre intensiven, schokoladigen Primitivo-Weine. Im Städtchen Mariposa können Sie im California State Mining and Mineral Museum einen 6 Kilo schweren Goldklumpen bewundern. Die Route führt weiter entlang des wilden, malerischen Merced River, bevor Sie El Portal und den Nationalpark erreichen.

 
Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.

California Winery

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter