×
German (DE)German (DE)
Orte zum Besuchen
Dinge die zu tun sind
Bloggen
Autofahrten
Mehr


Erkunde Kalifornien

In meiner Nähe
Empfohlen

Shaver Lake

Shaver Lake

Entspannen Sie sich an einem der beliebtesten Seen Kaliforniens zum Wasserskifahren und Angeln und machen Sie dann einen Ausflug zu einem Mammutbaumhain

Wenn Sie am malerischen Shaver Lake Urlaub machen – einem tiefblauen Juwel umgeben von einem Kiefernwald in den Bergen der Sierra Nevada –, sind Megawatt bestimmt das Letzte, an das Sie denken. Doch dieser See, der 80 nordöstlich von Fresno liegt und von Felsen umgeben ist, ist ein wichtiger Faktor im ältesten Hydroelektriksystem Kaliforniens, das 1927 von Southern California Edison erbaut wurde, um Los Angeles mit Strom zu versorgen.

Während der See damit beschäftigt ist, Elektrizität herzustellen, können Sie sich mit Jetskiing, Schwimmen und Angeln beschäftigen. Mieten Sie einen Waverunner oder ein Skiboot bei Shaver Lake Water Sports oder Sierra Marina, dann drehen Sie die Pferdestärken auf und düsen Sie über die ruhige Oberfläche des Sees. Wenn Sie gerade erst lernen, wie man darauf aufsteht, ist ein Gleichgewichtsverlust ein großer Spaß. Die Wassertemperatur des Sees wird dank der hohen Lage auf 1584 Metern im Sommer angenehm warm. Sonnen-Fans suchen sich eine Stelle am Strand und kühlen sich durch ausgedehntes Schwimmen ab.

Kajak- und Kanufahrer begeben sich zum Paddeln in die ruhigen Buchten, und Angler werfen von dort oder vom Ufer aus eine Angel aus, in der Hoffnung, eine Regenbogenforelle, eine Bachforelle, einen Kokanee-Lachs oder einen Kleinmaulbarsch an den Haken zu bekommen. Die meisten sind so groß wie eine Pfanne, doch auch Forellen mit einem Gewicht von 4,5 Kilogramm sind nicht ungewöhnlich. Wenn Ihre Familie zu den Neulingen gehört, buchen Sie einen Ausflug bei Dick’s Fishing Charters. Captain Dick wird dafür sorgen, dass Ihre Kinder einen Fisch fangen.

Am westlichen Ufer des Shaver Lake befinden sich die 252 Campingplätze des Camp Edison mit einfachem Zugang zum Wasser und einem ungewöhnlichen Bonus: Strom, Kabelfernsehen und schnelles WLAN, ermöglicht durch das Hydroelektrik-Projekt. (Sagen Sie Ihrem Chef besser nicht, dass Sie im Urlaub auf Ihre E-Mails zugreifen können.) Ein kleiner Supermarkt versorgt Sie mit allem, das Sie vielleicht vergessen haben. Der See ist umgeben von insgesamt 56 Kilometern an Wanderwegen, und noch mehr finden Sie am Huntington Lake, 32 Kilometer entfernt. Unternehmen Sie eine Wanderung oder nehmen Sie tatsächliche Pferdestärke in Anspruch: Shaver Stable bietet geführte Reittouren von einer Stunde, zwei Stunden oder länger an.

Wenn Sie nicht campen möchten, können Sie im Shaver Lake Village Hotel oder Elliott House Bed and Breakfast ein Zimmer buchen. Shaver Lake Village ist klein, doch Sie finden gutes Essen im angenehmen Seasons Bistro and Tavern oder im Familienfavoriten Shaver Lake Pizza.

Früher oder später brauchen Sie eine Pause vom See, und dann empfiehlt sich das Freiluftmuseum Central Sierra Historical Society Museum, das über die Holzfällergeschichte der Region informiert und einen alten „Steam Donkey“ ausstellt, eine Maschine, die frisch gefällte Bäume aus dem Wald zum Sägewerk transportierte. Danach können Sie einige beeindruckende Bäume beobachten, die den Sägen entkommen konnten. Eine 24 Kilometer lange Fahrt führt zur abgelegenen McKinley Grove, wo gigantische Mammutbäume inmitten von Hartriegelbäumen und dicht bewachsenen Zucker- und Jeffrey-Kiefern gedeihen. Ein kurzer befestigter Weg führt an zwei Dutzenden der größten Bäume des Hains vorbei, darunter auch der General Washington Tree, der einen Umfang von sage und schreibe 19 Metern hat und unter dessen Wurzelwerk ein kleiner Bach fließt. Auch wenn der Hain nicht groß ist – um die 170 Mammutbäume verteilen sich auf 40 Hektar –, ist es einer der wenigen, in denen Sie oft alleine sind.

Wenn Sie gerne mehr von den Bergen sehen möchten: Dinkey Lakes Wildernes liegt 32 Kilometer nördlich der McKinley Grove. Für die serpentinenreiche Fahrt sollten Sie eine Stunde einplanen. An der östlichen Grenze des wilden Gebietes ermöglicht die Dusy/Ershim Off-Highway Vehicle Route schüttelnden Spaß für Fans der Offroad-Fahrzeuge. Die knapp 50 Kilometer lange Route ist die „Nebenstraße“ zum Courtright Reservoir, einem hoch gelegenen See, der von spektakulären Granitkuppeln umgeben ist.

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.

California Winery

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter