German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

San Francisco Palace of Fine Arts | Visit California

San Francisco Palace of Fine Arts

Besuchen Sie den Palast im Marina District, umgeben von Wanderwegen, Museen, Kunstgalerien und Restaurants

Removed from Likes

Der Palace of Fine Arts ist ein außergewöhnliches, neoklassisches Gebäude, das alten griechischen und römischen Tempelanlagen nachempfunden wurde. Es ist von einem idyllischen Teich umgeben, der von schneeweißen Schwänen bevölkert wird. Es ist ein beliebter Ort für Hochzeitsfotos und taucht in zahlreichen Modestrecken und Instagram-Fotos auf.

Das römische Design wurde vom Architekten Bernard R. Maybeck für die Panama-Pazifik International Exposition von 1915 entworfen, einer Weltausstellung, die die Eröffnung des Panama-Kanals zelebrierte – für San Francisco eine besondere Chance nach dem verheerenden Erdbeben von 1906. Der Rundbau mit Kuppel enthält über 12.000 Kunstwerke und gehört zu den zahlreichen Bauwerken, die für die neun Monate andauernde Expo eigens gebaut wurden.

Nach dem Ende der Ausstellung wurden alle Gebäude bis auf den Palast wieder abgerissen. Die Stadt konnte es nicht ertragen, den prächtigen Tribut an die Künste zu zerstören. Doch da es mit dem Ziel gebaut wurde, wieder abgerissen zu werden und demnach aus Putz, Holz und Sackleinen bestand, begann das Gebäude langsam zu zerfallen. Zu Beginn der 1960er Jahre spendete ein reicher Philanthrop eine Menge Geld, um die baldige Ruine mit dem Hinzufügen von stärkerem Beton zu retten. Der heutige Palast ist eine Hommage an das Original und zeichnet sich durch einen himmelhohen Säulengang und Basreliefs aus sowie korinthische Säulen, auf denen Frauen in Togen abgebildet sind, deren weinende Gesichter die „Melancholie des Lebens ohne Kunst“ symbolisieren. 1970 wurde ein Theater mit 1.000 Sitzen hinzugefügt, in dem ganzjährig Kulturveranstaltungen, Liveauftritte, Filmfestivals und Theaterproduktionen zu sehen sind.

Nachdem Sie dieses Wunder der schönen Künste bestaunt haben, können Sie im nahegelegenen Presidio vorbeischauen; der heutige Nationalpark diente bis 1994 als Militärposten. Nehmen Sie den kostenfreien Shuttle-Bus oder gehen Sie zu Fuß: auf fast 40 Kilometern befinden sich zahlreiche Aussichtspunkte, darunter viele mit Ausblick auf die Golden Gate Bridge.

Selbst in einer Stadt voller atemberaubender Architektur sticht der Presidio Officer's Club heraus. Es ist das zweitälteste Gebäude San Franciscos und stammt aus dem Jahr 1776. Im aus Lehmziegeln gebauten Haus befinden sich ein Geschichtsmuseum und das Arguello Restaurant, ein Bistro, das von der preisgekrönten Köchin Traci Des Jardins geleitet wird. Für die Kleinen gibt es in der Nähe das Walt Disney Family Museum oder das House of Air, einen Trampolinpark in einer Flugzeughalle. Im Tides Converge, einem gemeinnützigen Atelier mit zwei gemeinschaftlichen Galerien, können Sie sich der Öffentlichkeit zugängliche Kunstwerke ansehen. Das Café RX serviert authentische lateinamerikanische Gerichte wie Pupusas und Tamales und das Sessions at the Presidio den perfekten Innenhof-Brunch mit Kardamom-Krapfen, Avocado-Toast und belgischen Pfannkuchen.

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.