German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Tipps für den San Diego Zoo Safari Park | Visit California

San Diego Zoo Safari Park

Wo die wilden Tiere leben

Removed from Likes

Wie auf einer Reise nach Afrika können Sie an einem Tag in diesem spektakulären Park einige der prachtvollsten und zugleich am stärksten gefährdeten Tiere der Welt aus nächster Nähe in weitläufigen, naturnahen Gehegen erleben. Bei einer Cart-Safari fahren Sie an umherwandernden Nashörnern, Gazellen, Giraffen und anderen Arten vorbei, die sich in den savannenähnlichen Arealen frei bewegen können. Afrikanische Löwen rangeln mit ihren Jungen in speziell gestalteten Gehegen, die scheinbar zum großen Areal gehören, jedoch vor anderen Tieren geschützt sind. Wer zu Fuß unterwegs ist, bekommt ebenfalls viel zu sehen: Auf dem spannenden Tiger Trail können Sie einen unvergesslichen Unterwasserblick auf Sumatra-Tiger werfen, die durch das Gehege schwimmen.

Wer sich die Tiere des Parks aus noch größerer Nähe ansehen möchte, bucht eine Behind-the-Scenes-Premiumtour oder nutzt einzigartige Angebote wie die Cheetah Safari. Dabei können Sie diese unglaublichen Wildkatzen dabei beobachten, wie sie gut 110 km/h schnell laufen. Die besonderen Jungle Ropes Safaris sind ideal für kleine Äffchen, die sich noch austoben müssen. Im Frühjahr, genauer gesagt innerhalb von drei Wochen zwischen März und April, bietet der Butterfly Jungle Gelegenheit, sich zwischen 10.000 Schmetterlingen zu bewegen, die in einem Tropenhaus umherflattern. Wenn Sie alles aus einer ganz anderen Perspektive betrachten möchten, können Sie eine Fahrt mit dem Fesselballon unternehmen oder auf einer sehr, sehr langen Zipline-Fahrt den tollen Ausblick auf den Park und die Umgebung genießen. Wer wissen möchte, wie es ist, unter kalifornischen Bedingungen im afrikanischen Busch zu übernachten, kann eine Roar & Snore Safari buchen. Sie verbringen die Nacht in großen Zelten (einige sogar mit Betten und Strom) auf einem Campingplatz mit Blick auf das Gehege African Plains.

Auch wenn Sie der Tiere wegen gekommen sind, sollten Sie sich die Pflanzen nicht entgehen lassen. Der Park verfügt über außergewöhnlich gestaltete Areale, die immer einen Spaziergang wert sind. Die Nativescapes Gardens sind im Frühling besonders schön. Im Mittelpunkt stehen dürreresistente Arten, die sich an das sonnige, trockene Klima der Region angepasst haben. Jeweils am zweiten Samstag im April und Mai werden um 10:00 Uhr geführte Touren angeboten. Vom Parkeingang benötigen Sie etwa 30 Minuten bis zum Eingang des Nativescapes Garten. Den Weg finden Sie mit dieser Karte.

Nützliche Informationen: Der Park ist montags bis dienstags von 09:00 bis 20:00 Uhr, mittwochs, donnerstags und freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr, samstags und sonntags von 09:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Die verschiedenen Safari-Tickets kosten zwischen 50 und 150 USD. Laden Sie die San Diego Zoo-App herunter, um Ihren Ausflug zu planen und ihn vor Ort besser genießen zu können.

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.