German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

What to do in Koreatown in Los Angeles, California

Koreatown

Dieses kleine Viertel, in dem rund um die Uhr Hochbetrieb herrscht, hat einige der besten Restaurants und Nightlife-Angebote in ganz Los Angeles zu bieten

Removed from Likes

Südlich von Hollywood und westlich von Downtown Los Angeles liegt Koreatown, ein belebtes, kulturell vielfältiges Viertel von etwas unter acht Quadratkilometern, das niemals zu schlafen scheint. Im Gegensatz zum Großteil des übrigen Los Angeles, wo im Allgemeinen spätestens um zwei Uhr nachts Feierabend gemacht wird, ist Koreatown für sein energiegeladenes Nachtleben und die höchste Dichte an rund um die Uhr geöffneten Bars, Clubs, Restaurants und Karaoke-Hotspots bekannt.

Auch die Geschichte von K-Town, wie das Viertel meist genannt wird, ist ähnlich farbenfroh. Einst war der Bezirk ein Zentrum des Hollywood-Glamours und Heimat von unzähligen Promi-Enklaven, einschließlich des original Brown Derby Restaurants, des Nachtclubs Cocoanut Grove und des Ambassador Hotels, in dem zwischen 1930 und 1943 ein halbes Dutzend Academy-Award-Verleihungen stattfanden.

Und auch wenn diese legendären Schauplätze Geschichte sind, sind auch im heutigen K-Town Dutzende der preisgekrönten Etablissements von L.A. zuhause. Wer eine trendige Unterkunft sucht, übernachtet im Hotel Normandie, einem Boutique-Hotel, das in den 1920ern erbaut wurde, oder in The Line Hotel, einem Hotel mit Industrie-Chic, zu dem nicht nur ein eigener, designträchtiger Shop, Poketo, gehört, sondern auch eine Bar im 80er-Stil, Break Room 86, mit Karaoke-Suiten und alkoholhaltigem Eis. Daneben gibt es das Art-Déco-Meisterwerk The Wiltern, das unter Denkmalschutz steht und einer der größten, legendärsten Musik-Veranstaltungsorte der Stadt ist.

In Koreatown befinden sich außerdem mehrere mehrstöckige Einkaufszentren wie das KTP, Koreatown Plaza, wo anspruchsvolle Boutiquen und die üblichen Bekleidungs- und Kosmetikläden aufeinandertreffen. Tanken Sie hier im Gastronomiebereich, der schon für sich eine Art Wahrzeichen von K-Town ist, Ihre Energie wieder auf. An vielen der Stände finden Sie authentisches, günstiges koreanisches Street Food.

Selbst in einer Foodie-Stadt wie Los Angeles wird Koreatown häufig als eines der besten und vielfältigsten Restaurantviertel der Stadt angepriesen. Selbstverständlich finden Sie hier eine Vielzahl an Korean-Barbeque-Restaurants – probieren Sie zum Beispiel Parks BBQ oder Kang Hodong. Aber lassen Sie sich auch andere koreanische Spezialitäten nicht entgehen, etwa Bibimbap, eine Mischung aus Reis, Gemüse und Ei (gehen Sie zu Jeon Ju), oder handgemachte Nudeln (probieren Sie die Gook-Soo-Suppe bei Ma Dang Gook Soo). Zum Abkühlen empfehlen wir die große Auswahl an Ice Flakes – turmhohen Eisbechern nach koreanischer Art aus Eisspänen und Zutaten wie frischem Obst, Milchpudding, Cerealien, roten Bohnen oder Nüssen – bei Oakobing.

In K-Town findet sich außerdem eine bunte Mischung nicht-koreanischer Angebote und Geheimtipps. Beginnen Sie Ihren Tag mit einer kalten Kaffeespezialität mit frischen Blumen und einem Stück Rosen- oder Lavendelkuchen bei Bia Coffee. Zum Mittagessen sind die Fusion-Gerichte und anspruchsvollen Cocktails bei Here’s Looking at You, das vom früheren Animal-Chefkoch Jonathan Whitener geführt wird, oder die authentische Oaxaca-Küche bei Guelaguetza, das mit einem James Beard Award ausgezeichnet wurde, eine Überlegung wert.

 

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.