German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Forestiere Underground Gardens

Forestiere Underground Gardens

Erkunden Sie in Fresno eine unglaubliche, unterirdische Welt aus Gärten, Obstbäumen und Höfen

Removed from Likes

Unter der Oberfläche des Central Valley befindet sich ein unglaubliches Netzwerk aus unterirdischen Gängen, Kammern und Grotten, das sich über ganze 4 Hektar erstreckt – direkt unter dem Erdboden verborgen. Dieses unterirdische Labyrinth ist das Werk des sizilianischen Einwanderers Baldassare Forestiere, der es in Handarbeit erschuf. Von 1906 bis 1946 arbeitete der visionäre Erbauer mit nichts als Schaufeln, Hacken und anderen Handwerkzeugen an dieser katakombenartigen Anlage, die er als kühlen, unterirdischen Rückzugsort vor der glühenden Sommerhitze dieser Gegend betrachtet haben soll.

„Eigentlich wollte er nur der Hitze von Fresno entkommen“, sagt Lyn Forestiere Kosewski, die Großnichte von Baldassare und jetzige Inhaberin der Forestiere Underground Gardens, die fast das ganze Jahr über im Rahmen faszinierender Führungen besichtigt werden können. „Er wusste noch von den Kellern seiner Heimat Sizilien, dass es im Untergrund kühler war.” 

Was hier entstanden ist, sind keine finsteren unterirdischen Kammern, sondern ein unter der Erde liegendes Heim mit vom Tageslicht erhellten Räumen, einer Kapelle und sogar einem Fischteich.

Und es ist keine düstere Aneinanderreihung kahler Höhlen. Forestiere baute sich ein Zuhause, und der von Hand gegrabene unterirdische Komplex beinhaltet so scheinbar widersinnige Dinge wie einen unterirdischen Fischteich und eine Kapelle. Außerdem gibt es offene Oberlichter, die dafür sorgen, dass Forestieres Obstbäume und Weinreben wachsen und Früchte tragen können – auch unterirdisch. Es ist eine einzigartige Errungenschaft, vor allem in Anbetracht dessen, dass der junge Immigrant das Land, in dem sich jetzt die Tunnel verbergen, ursprünglich kaufte, um ein Zitrusimperium aufzubauen. Allerdings erwies es sich als gänzlich ungeeignet, um die üppigen Haine zu pflanzen, die Forestiere vorschwebten. Also tauchte er in den Untergrund des ansonsten nutzlosen Bodens ab, wobei er keinerlei Plänen folgte. Ausschlaggebend waren nur die Ideen in seinem Kopf.

„Baldassare musste sich buchstäblich hindurchgraben – durch ca. 1–1,5 Meter dickes Sedimentgestein. Keine leichte Aufgabe“, erklärt Lyn Forestiere. „Er bekam eine Menge negativer Reaktionen von den Leuten, die nicht verstanden, was er da tat.” Historischen Berichten zufolge soll Forestiere einst gesagt haben, dass ihn die Visionen, die er in Bezug auf den Bau seines unterirdischen Wunderlandes hatte, schlichtweg übermannt hätten. Wenn Sie sich im Rahmen einer geführten Tour die Ergebnisse seiner Arbeit anschauen, wird Sie die scheinbar herkulische Leistung dieses bescheidenen sizilianischen Einwanderers mit Sicherheit tief im Herzen bewegen.

Insidertipp: Die Forestiere Underground Gardens sind von Dezember bis Februar sowie jeden Montag und Dienstag geschlossen.

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.

California Winery

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter