German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Die besten Snacks im Disneyland Resort

Snacks im Disneyland Resort, die Sie nicht verpassen sollten

Folgen Sie den Superfans zu einer einzigartigen Ananas-Leckerei, dem ultimativem Corn Dog und mehr

Removed from Likes

Viele Menschen kommen nur ins Disneyland Resort, um sich hier an den klassischen Fahrgeschäften und den Paraden auf der Main Street zu erfreuen oder um Selfies vorm Dornröschenschloss zu machen. Echte Fans wissen jedoch, dass sie ihre Aktivitäten vor allem an einer entscheidenden Sache ausrichten sollten: dem Essen. Sowohl im Disneyland Park als auch im Disney California Adventure Park gibt es zahlreiche Disneyland-exklusive kulinarische Erlebnisse, von denen viele eine treue Fangemeinde entwickelt haben. Neben einer Reihe legendärer saisonaler Disneyland-Snacks – etwa den von Hand hergestellten Zuckerstangen, die es in der Weihnachtszeit in limitierten Auflagen zu kaufen gibt – stellen wir hier zehn Snacks vor, die Sie das ganze Jahr über genießen können.

Micky-Beignets

Am New Orleans Square in Disneyland können Sie die für Crescent City typischen Krapfen im Mäuse-Look gleich zweimal finden. Wenn Sie Ihren Snack am Tisch verzehren wollen, besuchen Sie das Cafe Orleans, wo Sie zu Ihrer Bestellung Crème Anglaise und Früchte-Coulis zum Dippen erhalten. Fans sind auch verrückt nach den Beignets ohne Mäuseform in Downtown Disney bei Ralph Brennan’s Jazz Kitchen.

Etwas für unterwegs finden Sie in der Mint Julep Bar am New Orleans Square, wo Sie drei Beignets in der Papiertüte mit reichlich Puderzucker erhalten. (Hinweis: Die hier beschriebenen Erfrischungen mit Limette und Minze sind alkoholfrei.) Seit Rückkehr der abendlichen Pyrotechnik-Show Fantasmic im Frontierland hat die Mint Julep Bar auch Brombeer-Beignets mit lila Zuckerstreuseln im Angebot.

Dole Whip

Diese milchfreie, gefrorene Köstlichkeit feierte ihr Disneyland-Debut im Jahre 1976 und wurde von den Leuten von Dole Pineapple exklusiv für das Adventureland kreiert. Die Eisspezialität hat eine begeisterte Fangemeinde – sie wurde schon als „Kunstwerk“ bezeichnet und ist Namensgeber eines Podcasts – und wird mittlerweile auch in anderen Disney-Parks und an vereinzelten weiteren Standorten angeboten. Das Original gibt es allerdings nur am Stand der Tiki Juice Bar vor dem Enchanted Tiki Room. Probieren Sie die Köstlichkeit als Softeis oder als Eis-Float im Ananassaft. Für Rebellen gibt es außerdem Ananas am Spieß. Eine süße Überraschung: Das klassische Dole-Whip-Softeis hat nur etwa 100 Kalorien.

Matterhorn Macaroons

Diese Kokosnuss-Spezialität, die mit der Glasur aus weißer Schokolade und dem Zucker-„Schnee“ an Berge erinnert, ist insofern eine Rarität unter den Disney-Snacks, als dass sie nicht von einem Charakter, sondern von einem Fahrgeschäft inspiriert ist. Die klassische Matterhorn-Achterbahn ist sogar vom Zuhause der Macaroons auf der Main Street aus zu sehen: Es handelt sich dabei um das von Mary Poppins inspirierte Jolly Holiday Bakery Café (halten Sie nach der Wetterfahne auf dem Dach Ausschau).

Alle, die sich nicht ganz sicher sind, was der Unterschied zwischen einem saftigen Macaroon und dem luftigen Doppeldecker-Gebäck Macaron ist, sollten unbedingt auch einen der von der Bäckerei angebotenen Raspberry Rose Mickey Macarons probieren, um sich ein für alle Mal Gewissheit zu verschaffen. Ein Bonus: Das Jolly Holiday erhält auch viel Lob für den besten Kaffee im Park.

Premium-Micky-Eis am Stiel

Das beliebte Micky-Maus-Eis am Stiel, das an Kiosks in beiden Parks verkauft wird, ist wie das Kleine Schwarze der Eisspezialitäten: Vanilleeis in Micky-Maus-Form, überzogen mit Nestlé-Schokolade. Wenn Sie Ihren Horizont erweitern wollen, probieren Sie die Variante Premium Ice Cream Sandwich, deren Waffeln alle zum Schwärmen bringen, weil sie einfach knuspriger sind als die von gewöhnlichen Eiscreme-Sandwiches. Außerdem hat das Ganze eine Cookies-n-Cream-Füllung.

Little Red Wagon Corn Dogs

Auch wenn Corn Dogs zur Grundverpflegung in amerikanischen Freizeitparks zählen, schwören Disneyfans wie Foodies, dass nichts über die Disneyland-Version dieses Snacks geht, die Sie am Oldschool-Imbisswagen Little Red Wagon in der Nähe des Plaza Inn auf der Main Street finden. Das Geheimnis: Diese Würstchen aus Hühner- und Rindfleisch werden von Hand in einen hausgemachten Teig getaucht, was für die perfekte Mischung aus knuspriger Hülle und weichem Inneren sorgt. Dieselben Corn Dogs erhalten Sie auch im Stagedoor Café im Frontierland sowie bei Award Wieners im Hollywood Land des California Adventure Parks.

Truthahnschenkel

Die Jumbo-Keulen, die in den beiden Parks an verschiedenen Imbisswagen angeboten werden – etwa bei Edelweiss Snacks im Fantasyland oder an den Wagen im Hollywood Land – haben mit ihrer Größe schon für so viel Begeisterung gesorgt, dass sich einst die Legende um sie rankte, dass sie von Straußen stammen sollen (das stimmt aber nicht). Zugegeben, die Keulen aus dem Hickory-Rauch wirken enorm, auch für Truthahnschenkel (sie stammen von männlichen Truthähnen) und dadurch, dass sie mit Salz gepökelt werden, schmecken sie fast ein bisschen wie Schinken. Man muss sich ihnen aber schon ganz widmen: jede Keule wiegt 680 g.

Themen-Churros

In den Parks verteilt gibt es mehr als ein Dutzend Churro-Stände – ob vor dem Haunted Mansion im Disneyland oder vor A Bug's Land im California Adventure Park – und die Leckereien aus frittiertem Teig haben im Laufe der Jahre sogar ihre eigenen Souvenir-Shirts inspiriert. Halten Sie die Augen nach limitierten Varianten offen, etwa den mit goldenem Puderzucker bestäubten Churros zu Ehren von Fluch der Karibik oder die „Lichtschwert“-Churros für echte Jedi mit rotem und blauem Zucker im Tomorrowland.

Kandierte Äpfel

Sie sind fast zu schön, um sie zu essen. Die Karamelläpfel im Disneyland Resort sind eine Art Leinwand für essbare Kunst. Das beweisen etwa die Micky- und Minnie-Äpfel bei Trolley Treats im California Adventure Park, die Winnie-Puuh-Äpfel des Pooh Corner im Disneyland oder der Gourmet-Apfel des Monats (etwa der Apfel mit dunkler Schokolade und Himbeere) bei Candy Palace & Candy Kitchen auf der Main Street (hier können Sie sogar durchs Konditoreifenster dabei zusehen, wie die Mitarbeiter die Äpfel herstellen).

Ghirardelli-Eisbecher

Bei seiner Darstellung der kulturellen und kulinarischen Vorzüge des Golden State hat der Disney California Adventure Park einen wichtigen Vertreter San Franciscos nicht vergessen: Ghirardelli-Schokolade. Die Disneyland-Filiale des Ghirardelli Soda Fountain & Chocolate Shops, die sich im Bereich Pacific Wharf befindet, bietet Eiskugeln und mit Schokolade begossene Eisbecher sowie das ganz klar zum Teilen gedachte Earthquake, bestehend aus acht Eiskugeln, acht verschiedenen Toppings, Bananen, Schlagsahne und mehr. Schauen Sie sich unbedingt das Wandbild von San Francisco im Laden an, das auf Ihre Bestellung reagiert: Wenn Sie ein Earthquake (Erdbeben) bestellen, geraten die Gebäude ins Wanken, und Sie können einem Goldsucher beim Goldwaschen zuschauen, wenn Sie sich für den Gold Rush mit heißer Karamellsauce und Erdnussbutter entscheiden.

Cozy Cones

Im Cars Land des California Adventure Parks erhält „auftanken“ eine ganz neue Bedeutung, wenn Sie das Cozy Cone Motel besuchen, einen Snack-Stand, bei dem alles einschließlich der fünf angebotenen Spezialitäten an Verkehrshütchen erinnert, etwa das Chili Cone Queso mit Chili-Füllung oder die Pop Cones mit Popcorngeschmack. B beliebt sind das Chicken Verde Cone und Red's Apple Freeze, ein Slushy aus Apfelsaft, Maracuja, Sirup mit dem Geschmack gerösteter Marshmallows und Mango-Schaum.

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter