Error message

Lingotek profile ID 4 not found.
Das Cabrillo-Denkmal CabrilloNationalMonument_1280x642
Cabrillo National Monument

Das Cabrillo-Denkmal

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Das Cabrillo-Denkmal
Erfahren Sie mehr über die spanischen Wurzeln von San Diego!

Mit dem Auftrag seines Heimatlandes Spanien, neue Welten zu erkunden, betrat der Forscher und Entdecker Juan Rodríguez Cabrillo 1542 dieses Stück Land und war damit der erste Europäer, der seinen Fuß auf die Westküste Nordamerikas setzte. Das Cabrillo National Monument, 1913 gegründet, erinnert an die Entdeckung von Point Loma in San Diego.

Kurze Filme und Erläuterungen der Ranger geben interessante Einblicke in diese Geschichte, und der alte Leuchtturm am Point Loma wurde restauriert, um zu zeigen, wie das Leben hier im 19. Jahrhundert aussah.

Die Einheimischen (und findige Besucher) wissen aber auch, dass man von hier erstaunliche Ausblicke auf San Diego und den schäumenden Pazifik genießt. Wanderwege schlängeln sich durch ein 267 Hektar großes Küstenbiotop, das Sie auf diese Weise leicht auf eigene Faust zu Fuß erkunden können, um weitere Panoramen zu genießen.

Der vier Kilometer lange Bayside Trail führt an der Küste der San Diego Bay entlang, und der leicht begehbare Coastal Tidepool Trail bringt Sie zu einigen der besten Gezeitenbecken in Kalifornien (bitte nur anschauen, nicht anfassen). Ein Besuch im Spätherbst oder Winter bietet die besten Aussichten, wenn die Ebbe am Tag stattfindet. Halten Sie Ausschau nach Tieren der Gezeitenbecken, von Schnecken bis zu Anemonen und Seesternen, in vielen Variationen.

Halten Sie auch Ausschau nach den alten Verteidigungsfesten, die die Stadt hier im Zweiten Weltkrieg anlegte, um sich notfalls gegen Angriffe der japanischen Marine zur Wehr setzen zu können. Von Mitte Dezember bis Ende März sind die Steilküsten - insbesondere der Whale Overlook - zudem wunderbare Aussichtspunkte, um den vorbeiziehenden Pazifik-Grauwalen zuzuschauen. Sollten Sie Ihr Fernglas vergessen haben, hält das Besucherzentrum eine begrenzte Stückzahl zur Ausleihe bereit.

Die Skyline von San Diego
John Bahu

Südkalifornien

Spotlight: San Diego

Als ob es noch nicht reichen würde, dass hier immer die Sonne scheint: San Diego liegt zudem noch direkt am Wasser, bietet zahlreiche hervorragende Restaurants mit Meeresblick, Gegenden voller Geschichte und Kultur sowie erstklassiges Bier, was nach einem Tag voller kalifornischer Sonne am besten schmeckt. Ob Sie nun ihre Zeit damit verbringen möchten, den Wasserspaß im Mission Bay Aquatic Park zu erkunden, dem weltweit größten Themenpark mit Bezug zum kalten Nass, oder ob Sie sich aufmachen, die Stadt zu entdecken: San Diego wird Sie nicht enttäuschen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die kulinarischen Hotspots zu erfahren , darunter diejenigen mit der entspannendsten Lage und den bildwürdigsten Aussichten. Finden Sie heraus, welche Läden Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten – Gegenden wie das Gaslamp Quarter, das East Village, North Park, Old Town versprühen Ihren ganz eigenen Charme. Erfahren Sie, wo Sie Ihr Auto unbesorgt und einfach parken können, und wie Sie das weitreichende Transportsystem aus Straßenbahn, Zug, Bus und Wassertaxi optimal nutzen.

Nicht jede kulinarische Köstlichkeit in San Diego wird in einem Restaurant angeboten. Lassen Sie sich auf keinen Fall das einmal im Jahr stattfindende Latin Food Fest entgehen, und das ganzjährige Spektakel im Liberty Public Market, einem ehemaligen Marinekomplex, in dem jetzt mehr als 30 gehobene Essens- und Getränkestände untergebracht sind. Weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung beinhalten die nahegelegende Stadt La Jolla, SeaWorld San Diego, das Maritime Museum, die berühmten Kleinbraueren im ganzen San Diego County, Torrey Pines Gliderport und Comic-Con International: San Diego

Zusammengefasst: Wenn Sie sich für perfektes Wetter, außergewöhnliches Essen, unschlagbare Outdoor-Aktivitäten und großartige Shopping-Möglichkeiten begeistern können, werden Sie sich geradezu in San Diego verlieben.

 

 

Das Cabrillo-Denkmal vc_oldtownsandiego_st_rm_rm_cn11t9_1280x640
NiKreative/Alamy

Old Town San Diego

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Old Town San Diego
Erfahren Sie alles über die spanische und mexikanische Geschichte der Stadt bei einem Besuch in den faszinierendsten Museen, festlichen Cantinas und farbenfrohen Geschäften von Old Town

Gelegen auf einem Hang über einer schimmernden Bucht, reicht die Geschichte von San Diego bis ins Jahr 1769 zurück. Damals errichtete Pater Junípero Serra, Begründer der Kalifornischen Mission, hier eine feste spanische Siedlung, nur wenige Kilometer von dem Ort entfernt, wo sich heute die Hochhäuser der Innenstadt befinden. Dieses Erbe wird im Old Town San Diego State Historic Park, wo rustikale Holz- und Lehmgebäude den belebten Old Town Plaza umgeben, geehrt.

Der Park, in dem Geschichte lebendig wird, malt ein Bild vom Leben im frühen 19. Jahrhundert, als Kalifornien noch zu Mexiko gehörte (zum US-Bundesstaat wurde es erst im Jahr 1850). Mehr als 20 Gebäude aus dem Jahr 1821 wurden wunderschön erhalten und in vielen befinden sich aktive Geschäfte. Racine & Laramie, der älteste Tabakladen in San Diego, verkauft Zigarren, Tabak und Schreibwaren, genau so, wie es schon im Jahr 1868 war. In den Regalen des Rust General Store finden Sie altmodische Waren und liebenswerte Geschenke – etwa lokalen Honig, losen Tee, Schokoladensirup, Seife und Drogerieprodukte. Am Rande der Plaza können Einkaufsfreudige einen Blick auf die farbenfrohen mexikanischen Kunsthandwerksartikel im Bazaar Del Mundo werfen, einer bunten Mischung aus Marktständen und kleinen Boutiquen. Im Angebot der Läden befinden sich mexikanische Kupferwaren, handgefertigte mexikanische Fliesen, nostalgische Süßigkeiten, gebrannte Nüsse und Rootbeer.

Außerdem bietet Old Town ein großes gastronomisches Angebot. Guacamole, Margaritas und eine festliche Kulisse finden Sie im üppig bewachsenen Garten von Casa de Reyes. Er befindet sich direkt neben der Plaza-Bühne, wo Sie jedes Wochenende herumwandernden Mariachi lauschen oder Folklorico-Tanzgruppen in farbprächtigen Kostümen zusehen können. Der Barra Barra Saloon ist der richtige Ort für Taco-Spezialitäten und Cocktails zur Happy Hour. Im Casa de Bandini aus dem Jahr 1827 befindet sich das Cosmopolitan Hotel and Restaurant, wo am Wochenende Nachmittagstee im viktorianischen Speisesaal serviert wird.

Auch eine Reihe von Museen in Old Town sind einen Besuch wert. Das große Lehmziegelhaus Casa de Estudillo aus dem Jahre 1829 verfügt über 13 Zimmer und einen Innenhof und war einst das Zuhause eines spanischen Adligen. Werfen Sie einen Blick in das San Diego Union Museum, das ursprüngliche Gebäude der Zeitung San Diego Union, und erkunden Sie die grafische Sammlung und das Redaktionsbüro. Im Seeley Stable Museum können Sie Post- und Pferdekutschen betrachten und im Wells Fargo History Museum Telegrafen und die Concord Coach von 1867.

Das berüchtigtste Gebäude in Old Town ist wohl das Whaley House aus dem Jahre 1857 auf der San Diego Avenue, direkt an der Grenze zum Park. Das älteste zweistöckige Backsteingebäude der Stadt kam schon in Fernsehsendungen wie America’s Most Haunted vor und diente einst als Gerichtsgebäude, in dem öffentliche Hinrichtungen stattfanden. Ob es hier spukt? Das müssen Sie selbst während einer Führung bei Tag oder bei Nacht herausfinden.

Das Cabrillo-Denkmal VCW_D_SDcity_T2_Coronado_sized
Dave Lauridsen

Coronado

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Coronado
Das prachtvolle Del und eine bezaubernde Kleinstadt

Der einladende Erholungsort Coronado liegt auf einer Insel, und erweckt den Eindruck einer privaten Enklave umgeben von den perfekten Stränden, darunter der sehr familienfreundliche Coronado Beach. Neben dem weichen Sand ist das Kronjuwel der Insel das Hotel del Coronado, das im Jahr 1888 gebaut wurde und sich durch seine feuerroten Giebeltürme auszeichnet. Es gibt mehrere Arten, wie Sie das Hotel erkunden können: entweder auf eigene Faust, oder durch eine Führung der Coronado Historical Association, bei der Sie spannende Details der umfangreichen Geschichte und Gästeliste des Hotels erfahren. Dazu zählt auch Marilyn Monroe, die zusammen mit dem Hotel der Star der Komödie „Manche mögen's heiß“ aus dem Jahr 1959 war. Das Del ist beliebt für seinen ausschweifenden Sonntagsbrunch, und die Bar Babcock & Story bietet sich an, wenn Sie bei Ausblick auf den Pazifik ein Craft-Bier trinken möchten. Nicht weit entfernt vom Del liegt der Loews Coronado Bay Resort. Er liegt auf einer eigenen Insel und ist bekannt für seine Wassersportmöglichkeiten und Hundefreundlichkeit.

Die winzige Insel kann über die Coronado Bridge erreicht werden, und am besten erkunden Sie sie per Fahrrad, die Sie bei Holland’s Bicycles leihen können. Auf Ihrem Ausflug fahren Sie vorbei an eleganten Villen mit prächtigen Gärten, die direkt am Meer liegen, oder Sie statten der Orange Avenue einen Besuch ab, auf der sich Geschäfte, Restaurants, Galerien und Theater befinden. Am Anlegesteg Ferry Landing finden Sie weitere Geschäfte, Kunstgalerien und Restaurants, darunter Il Fornaio Coronado und Peohe’s, von denen aus Sie wunderbare Aussichten auf die Skyline von San Diego haben.

Reisetipp: Die Brücke von San Diego nach Coronado ist gut besucht, besonders an Sommerwochenenden. Flagship Cruises bringt Sie vom Ferry Landing durch die Bucht zum Embarcadero, oder Sie nehmen sich ein Wassertaxi.

San Diego

5 einzigartige Highlights in San Diego

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
5 einzigartige Highlights in San Diego
Von Parks bis zum Nachtleben, entdecken Sie was diese Stadt in Südkalifornien neben dem Strand zu bieten hat

Mit einer lebenslustigen Nachbarschaft, einer international anerkannten Craft Beer Szene und einem der schönsten städtischen Parks der Welt, gibt es eine ganze Menge von Dingen, die man in San Diego außer den berühmten Stränden entdecken kann. Entdecken Sie eine dynamische Stadt, während Sie durch das lebhafte Gaslamp Quarter schlendern oder den exotischen Tieren im San Diego Zoo in Balboa Park zusehen.

Übernachten Sie in einem stilvollen Hotel im Gaslamp Quarter

Um die Plätze in San Diego zu finden, an denen das meiste passiert, müssen Sie manchmal nach oben sehen. Das stimmt absolut im Pendry San Diego, wo Sie sich durch das perfekte Wetter der Stadt tagsüber im Pool House auf dem Dach in die Sonne legen können, und nach Einbruch der Dunkelheit eine coole Lounge-Szenerie vorfinden. Sehen Sie sich auch das Provisional an, eine Kombination des Hotels, die es aus Restaurant und Marktplatz neu erfunden hat, wo Sie den ganzen Tag Essen bekommen und auch Haushaltsartikel einkaufen können.

Entdecken Sie San Diegos aufregendstes Vergnügungsviertel

Als Beweis dafür, dass hipp und historisch keineswegs unvereinbar sind, kombiniert das Gaslamp Quarter wunderschön restaurierte Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mit dem Nightlife des 21. Jahrhunderts. Genießen Sie die innovative (und gesunde!) Küche des Chefs de Cuisine Leyla Javadov, und dinieren Sie im Café 21, das jeden Tag Live-Musik bietet. Oder sehen Sie doch mal, was auf den drei Ebenen des The Tipsy Crow los ist, das Sportsbar, Pub, Club und alles in einem ist.

Besuchen Sie das El Prado im Balboa Park

Umsäumt von Museen, untergebracht in aufwändigen Revival-Gebäuden der spanischen Kolonialzeit, die von den Wahrzeichen Spaniens und Mexikos inspiriert sind, bildet El Prado das romantische Herz des Balboa Parks. Lassen Sie sich von den umwerfenden Filmen im San Diego Natural History Museum, die unter dem Titel The Subaru 3D Experience laufen, in die spektakulärsten natürlichen Umgebungen unseres Planeten versetzen. Oder verlieren Sie sich ganz in eine exotischen Welt von Zikaden, Orchideen und Farnen im historischen Botanical Building. (Und vergessen Sie nicht, ein Selfie am Lilienteich zu machen)

Besuchen Sie die Tierschau im San Diego Zoo

Sicher, natürlich finden Sie hier Löwen, Tiger und Bären, aber der San Diego Zoo ist vor allem für seine liebenswerten Koalas und Pandas berühmt, also für Tiere, die man nur in wenigen Zoos auf der Welt finden kann. Werfen Sie einen Blick auf afrikanische Pinguine, Paviane, Krokodile und Leoparden in der neuesten Ausstellung Africa Rocks, und fahren Sie mit der Skyfari Luftseilbahn, um einen der schönsten Ausblicke über San Diego zu erhalten - und dabei auch noch die großartige Möglichkeit geboten zu bekommen, die üppigen und blühenden 40 Hektar des Zoos zu überqueren.

Hühnchen essen, die von einem berühmten Starkoch frittiert wurden

Um zu beweisen, dass der Bezirk Little Italy mehr zu bieten hat als Pasta, hat der frühere Top Chef-Gewinner Richard Blais Frittiertes Hühnchen mit Ei in seinem Restaurant The Crack Shack auf eine völlig neue Ebene gehoben. Machen Sie es sich auf der Terrasse dieses Plätzchens im rustikalen Chic gemütlich und spielen Sie vielleicht Boule, und beißen Sie mal in eins dieser unwiderstehlichen Sandwichs wie das Coop Deville (frittiertes Hühnchen, eingelegte Chilis, Limettenmayo auf Brioche) oder das The Royale (Hühnchenwürstchen, Ei, und geräucherter Cheddar auf einem English Muffin). Und vergessen Sie die teuflisch scharf gewürzten Eier nicht.

Trinken Sie ein Gläschen am Ballast Point

San Diego ist für seine Double-IPAs im Westküstenstil berühmt, und wird deshalb beständig als eine der Top Craft-Beer-Städte Amerikas eingestuft. Bestellen Sie eine „Flight“ verschiedener Biere und probieren Sie sich durch einige der besten Biere der Stadt in der Brauerei von Ballast Point in Little Italy mit Probierstube und Restaurant. Reservieren Sie einen Tisch im The Kettle Room, wo die Speisekarte mit Menüs zum Festpreis perfekt mit Ballast Point Bieren kombiniert ist.

Das Cabrillo-Denkmal vc_ca101_videothumbnail_fiveamazingthings_sandiego_balboapark_1280x7202_0
San Diego: 5 einzigartige Highlights
Mit lebenslustigen Stadtvierteln, einer aktiven Craft Beer-Szene und einem der schönsten Stadtparks der Welt gibt es außer den berühmten Stränden noch eine ganze Menge von Dingen, die man in San Diego entdecken kann.
Stehpaddeln in Mission Bay, San Diego
Dave Lauridsen

Mission Bay und San Diego Bay

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Mission Bay und San Diego Bay
Besuchen Sie Strandparks und fahren Sie Boot, Fahrrad oder Achterbahn

Mission Bay und San Diego Bay zieren die Ränder der Stadt wie funkelnde Juwelen und im Herzen des Ganzen liegt der 18,6 Quadratkilometer große Mission Bay Aquatic Park. Egal, auf welchem Erfahrungslevel Sie sich befinden, in diesem ausgedehnten Wasser-Wunderland werden Sie eine Wasseraktivität finden, die zu Ihnen passt. Dutzende von Ausstattern wie das Aquatic Center am Santa Clara Point helfen Ihnen dabei, sich auf jede erdenkliche Art aufs blaue Nass zu begeben, ob Kajak, SUP-Board, Motor- oder Segelboot oder Kiteboard. Einen originelleren Ansatz bietet die Bahia Belle, ein Raddampfer im Mississippi-Stil. Kuscheln Sie an Bord einer romantischen venezianischen Gondel oder probieren Sie Jetpacking aus, wenn Sie wie James Bond übers Wasser fliegen wollen.

Wenn Sie eher ein Fan von Rundfahrten sind, bieten Hornblower und Flagship Cruises auf ihren Bilderbuchtouren unbezahlbare Ausblicke auf die Bucht. Außerdem werden Dinner- und Brunchfahrten sowie Walbeobachtungs-Touren angeboten. Wenn Sie am 4. Juli vor Ort sind, können Sie hier etwas erleben, denn San Diego Bay veranstaltet mit Big Bay Boom das größte Feuerwerk der USA. Im Winter findet hier die Parade of Lights statt, die auf Shelter Island beginnt und sich bis zum Fährenanlegeplatz von Coronado erstreckt. Die kostenlose Parade besteht aus rund 80 beachtlich zurechtgemachten Booten und lockt große Menschenmengen an die Küste.

Mission Beach, der schmale Streifen Land zwischen Mission Bay und dem Pazifik, ist rappelvoll mit Surf-Shops, T-Shirt-Läden und funky Strandbars. Außerdem gibt es eine fast fünf Kilometer lange Strandpromenade, die Venice Beach in Sachen Leute beobachten in nichts nachsteht. Im Belmont Park finden Sie klassische Fahrgeschäfte wie die hölzerne Achterbahn Giant Dipper und das FlowRider Wave House sowie Kletterwände, Autoscooter, Minigolf und Arcade-Spiele. Mission Bay hat außerdem 43,5 km an Strandwegen zu bieten, auf denen Sie perfekt spazieren gehen oder Rad fahren können. Am Ende des South Mission Beach Park können Sie vom Steg des Mission Beach die Angel auswerfen und sich mit etwas Glück Ihr Abendessen fangen. Wenn Sie in der Gegend sind, sollten Sie außerdem einen oder zwei Tage für SeaWorld San Diego einplanen, den größten Wasserpark seiner Art.

Insider-Tipp: Hunde sind nur auf Fiesta Island erlaubt, das um 22 Uhr schließt.

Das Cabrillo-Denkmal BalboaPark_1280x642_0
Dave Lauridsen

Balboa Park

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Balboa Park
Besuchen Sie ein jahrhundertealtes Schmuckstück, das man auch als „Smithsonian des Westens“ bezeichnet!

Von den Pandas und Koalas im weltberühmten Zoo zu einer bemerkenswerten Reihe von Museen und Gärten ist diese Oase im Herzen der Stadt seit über hundert Jahren ein lebendiger Teil der Stadtkultur von San Diego. In erster Linie ist der Balboa Park ein gartenbauliches Wunder: im Inez Grant Parker Memorial Rose Garden allein gibt es über 130 Rosensorten, über die Sie – ebenso wie über die restliche Vegetation des Parks – bei den kostenlosen einstündigen Offshoot Tours am Samstagmorgen mehr erfahren können.

Auch Museen sind im Überfluss vorhanden. Bei den Einheimischen sind das Museum of Man (Anthropologie), das San Diego Museum of Art (Kunst), das San Diego Natural History Museum (Naturgeschichte), das Fleet Science Center (Naturwissenschaft) und das San Diego Air & Space Museum (Luft- und Raumfahrt) besonders beliebt. Die übrige Kultur kommt ebenfalls nicht zu kurz: Das Old Globe Theatre veranstaltet alljährlich im Sommer sein berühmtes Shakespeare-Festival, und unter freiem Himmel spielen Live-Bands und werden Filme gezeigt.

Und dann ist da noch einer der schönsten Zoos der Welt: Über 3.700 Tieren aus 650 Arten – darunter viele sehr seltene – sind im San Diego Zoo in naturgetreuen Gehegen auf rund 40 Hektar Fläche zu sehen. Einen besonderen Blick auf die drei Riesenpandas des Zoos können Sie erhaschen, wenn Sie sich für einen “Early Morning with Pandas” („frühen Morgen mit Pandas“) anmelden, an dem Sie den Pandabesichtigungsbereich bereits vor der offiziellen Öffnung besuchen können. Informieren Sie sich auf der Balboa-Park-Website über Sonderveranstaltungen und vergünstigte Kombi-Tickets für den Eintritt in Museen und den Zoo.

Viertel von San Diego
Dave Lauridsen

Viertel von San Diego

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Viertel von San Diego
Ob kultureller Flair oder lässig in Flipflops – San Diego hat alles zu bieten

Little Italy, North Park, South Park, East Village – Die vielfältigen Viertel im Zentrum von San Diego haben Charakter und bieten die eine oder andere lokale Überraschung. Die fußgängerfreundlichen Enklaven bilden den Mittelpunkt der aufblühenden kulinarischen Bewegung, der fortschrittlichen Kunstszene und des Craft-Bier-Booms.

Beginnen Sie Ihre Verkostung in North Park, dem Viertel, das im Nordosten an den Balboa Park angrenzt. In der Nähe der Ecke 30th Street / Upas Street können Sie bei The Smoking Goat klassische und moderne französische Bistroküche zu einer Weinkarte mit einer umfangreichen Auswahl französischer und kalifornischer Jahrgänge genießen. Oder machen Sie einen spontanen Besuch beim bei Einheimischen beliebten Carnitas’ Snack Shop, wo das Angebot abhängig von der Verfügbarkeit von frischem Obst und Gemüse und anderen Zutaten täglich wechselt. Angesagte Kunst müssen Sie in diesem trendigen Viertel nicht lange suchen – es ist die erste Adresse für Galerien, Straßenmusiker und aufwendige Wandmalereien. Wenn Sie Anfang Mai vor Ort sind, sollten Sie das jährlich im Viertel veranstaltete Festival of Arts nicht verpassen, bei dem Live-Kunst, musikalische Darbietungen sowie lokales Bier und Essen geboten werden.  

Im East Village genießen die Einheischen erstklassige Tacos und Cocktails bei Lola55, das sich mit dem Michelin Bib Gourmand Award rühmen darf. Oder statten Sie Storyhouse Spirits einen Besuch ab, einer zweistöckigen, über 700 Quadratmeter großen Brennerei mit Restaurant, bei der Sie die vor Ort produzierten Vodkas und Gins zu Oysters Storyhouse (der unverwechselbaren hauseigenen Variante von Austern Rockefeller) oder einer Distiller’s Onion Soup mit einem Schuss Bourbon verkosten können.

In South Park (östlich vom Balboa Park) können Sie in der Junc.Life Boutique verspielte Mode und Schmuckstücke entdecken oder beim vegetarischen Bistro Kindred auf der 30th Street Artichoke Po' Boy oder einen Wizard Bowl Salad genießen.

Essen, Craftbier, Boutique-Shopping und Livemusik gehören fest zum historischen Gaslamp Quarter dazu, dem Stadtteil, in dem gerne bis in die Puppen gefeiert wird.

Little Italy ist – Sie haben es schon erahnt – für seine italienischen Restaurants bekannt (besonders zu empfehlen sind Barbusa und Civico 1845) und hat außerdem schicke Läden in Bungalows sowie zahlreiche Straßencafés und Pizzerias auf der India Street zu bieten. Zwei Orte, an denen sich der Besuch besonders lohnt, sind Juniper and Ivy sowie Kettner Exchange — beide zählen zu den Gewinnern des Michelin Bib Gourmand Award. Wenn Sie so richtig auf den Geschmack dieses Viertels kommen wollen, buchen Sie eine kulinarische Führung durch Little Italy. Wenn Sie am Samstag vor Ort sind, empfiehlt sich außerdem ein Bummel über den Bauernmarkt Little Italy Mercato.

Wenn Sie sich nach hausgemachten, warmen Tortillas sehnen, machen Sie sich auf den Weg nach Old Town, dem Ort der ersten spanischen Siedlung in Kalifornien, wo sich in den restaurierten Lehmgebäuden heute Geschäfte und Restaurants befinden. Entsprechend der Wurzeln dieses Viertels bieten sich hier zahlreiche Optionen im Bereich der spanischen und mexikanischen Küche – das Casa Guadalajara hat einen Innenhof mit Springbrunnen und Mariachi-Livemusik.

Insider-Tipp: Lassen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz stehen und nutzen Sie das hervorragende Zug- und Straßenbahnsystem von San Diego, das die gesamte Stadt durchzieht.

 

Das Cabrillo-Denkmal StoneBrewing_Gwynne_1280x642
Gwynne Spann

San Diego: “Craft”-Biere

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
San Diego: “Craft”-Biere
Ein Prosit auf eine der führenden “Craft”-Bier-Städte Amerikas!

Kleinbrauereien sind in San Diego ganz groß in Mode – in der Region gibt es mehr als 85 von ihnen. Der Boom begann mit innovativen Brauereien wie der Stone Brewing Company und Karl Strauss. Heutzutage gibt es sie überall in San Diego – in Kneipen, Restaurants und als eigenständige Brauereien, von denen man viele auch besichtigen kann. Die Köche von San Diego folgen zunehmend diesem Trend und entwickeln passende Gerichte zu einheimischen Gerstensäften. Einige Brauereien haben nun sogar eigene Restaurants (ein herausragendes Beispiel sind die Stone Brewing’s World Bistro & Gardens).

Die Brauer und Brauereien von San Diego haben auch international schon Aufmerksamkeit geweckt und Anerkennung erfahren. (Ja, es gibt auch einen World Beer Cup, und nein, Sie dürfen dort nicht Preisrichter sein.) Die AleSmith Brewing Company und die Ballast Point Brewing Company gehören zu den Brauereien mit Auszeichnung. Sie müssen aber keine Brauerei aufsuchen, um diese Biere von Weltklasse zu kosten: viele Restaurants, wie etwa Hamilton’s Tavern in South Park, bieten eine Auswahl lokaler Gebräue.

Das Cabrillo-Denkmal VCW_SD_D_T5_La Jolla_kayakers_lauridsen_140618_563-sized_0
La Jolla

La Jolla

La Jolla
Entspannen Sie sich im Luxus des Küstenstadtteils im Norden von San Diego

Eigentlich ein Teil von San Diego, wirkt La Jolla wie eine eigene Destination: Sie können durchaus einige Tage in dieser Enklave verbringen und ein vollkommenes Südkalifornien-Erlebnis bekommen – in Kombination mit einem überschaubaren Ort mit Hotels, Läden und Cafés, die eine anspruchsvolle Atmosphäre bieten.

La Jolla (die Amerikaner sprechen es ähnlich wie „la heuer“ aus) gehört zu den Schmuckstücken der San Diego Küste. Circa 20 Minuten nördlich von Downtown, ist La Jolla das Zuhause von weiten, weißen Sandstränden der La Jolla Shores, mit Surf- und Schnorchelmöglichkeiten und Feuerstellen, sowie ein angrenzender Spielplatz für Kinder. Auf geht’s ins Wasser mit einem der örtlichen Betreiber, wie La Jolla Kayak oder San Diego Bike and Kayak Tours und paddeln oder schnorcheln Sie mit La Jollas Marinebewohnern, von farbenfrohen Garibaldifischen zu (ungefährlichen) Leopardenhaien. Weitere Wasserkreaturen können Sie vom Land aus im Birch Aquarium entdecken, das an das berühmte Scripps Institution of Oceanography angegliedert ist, oder stellen Sie sich an die Sea Wall am Strand, bekannt als der „Children’s Pool“ und schauen Sie zu, wie eine große Gemeinschaft von Seelöwen faulenzen, bellen und such um ihre Jungen sorgen. 

Die Seelöwen leben direkt neben dem Herzen von La Jolla, die hügeligen Gegenden bekannt als The Cove und Bird Rock. Das Meer ist unter den Läden, Eateries und Unterkünften immer sichtbar – wie zum Beispiel von La Valencia Hotel, die im meditterranen Stil gehaltene „Pink Lady“ die einst Soldaten aus dem 2. Weltkrieg, die kurz vor dem Ablegen waren, und Hollywood Berühmtheiten wie Gregory Peck bewirtete. Kaufen Sie in den gehobenen Boutiquen entlang der Girard Avenue und Prospect Street ein oder essen Sie im geliebten George’s at the Cove, beim „farm-to-table“ WhisknLadle, farbenfrohen Taco-Himmel Puesto oder im Meeresfrüchte reichhaltigen Nine-Ten.

Verpassen Sie nicht die kulturellen Highlights, wie die Außenstelle des Museum of Contemporary Art San Diego, Warwick’s (der älteste Buchladen in Familienbesitz der Nation) oder lokale Kunstgalerien wie Legends Gallery, wo Sie außergewöhnliche Malereien von Theodore Geisel, ein langjähriger La Jolla Bewohner, besser bekannt als Dr. Seuss, sehen können. (Geheimtipp: Schauen Sie sich die einzigartige Flora in La Jolla an und erahnen Sie, welche davon Inspiration für Seuss wunderlichen Pflanzen und Bäume boten.)

Einige "Must-Sees" in La Jolla strecken sich abseits The Cove. The Marine Room auf La Jolla Shores bietet tolle “high tide” Brunchs und Abendessen an, wo hohe Wellen an die riesigen Fenster brechen während Sie essen. Im Norden spielen Sie im Torrey Pines Golf Course (die die U.S. Open in 2021 wieder halten werden), neben der luxuriösen Lodge at Torrey Pines

Oder sehen Sie einen zukünftigen Broadway-Hit im La Jolla Playhouse, das auf dem University of California San Diego Campus gelegen ist. 1947 mitbegründet von Gregory Peck, ist das Theater die Geburtstätte von einer langen Liste an berühmten Shows, die auch schon Tony Awards gewonnen haben: von The Who's Tommy! und Thoroughly Modern Millie bis zu Jersey Boys und Come From Away. Sehen Sie während der "Page-to-Stage" Auftritte, die noch in Produktion sind (und bieten Sie Ihr Feedback an). Sie können das sogar mit einem Abendessen mit frischen Meeresfrüchten oder einem Kobe Burger im James' Place, das vom gefeierten Sushi-Chef James Holder geführt wird, auf dem Theatergelände verbinden.

Eine weitere tolle Option: wandern Sie die Wege mit Meeresaussicht am Torrey Pines State Nature Reserve entlang, unter dem Schatten der seltenen Harzkiefer die in dieser kleinen Ecke des Golden States verbreitet sind.

 

Tacos im Hafenviertel von San Diego
Dave Lauridsen

Essen am Wasser in San Diego

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Essen am Wasser in San Diego
Ausblicke auf den Sonnenuntergang und frischer Fisch – die perfekte Kombination in San Diego

Mit dem pazifischen Ozean und San Diego Bay direkt vor der Tür ist San Diego geradezu die Definition von Essen am Meer. Reisen Sie die Küste entlang, wenn Sie – wortwörtlich – eine Kostprobe von dem wollen, was die Gegend am Meer zu bieten hat.

Beginnen Sie Ihre Reise vom Süden in den Norden im friedlichen Coronado und entspannen Sie beim Instagram-würdigen Bluewater Grill in dem historischen Gebäude, das zuvor das Hotel del Coronado Boathouse beherbergte und 1887 als Kartenhaus errichtet wurde.

Ein entspanntes Mittagessen? Das San Diego Pier Café im Hafenviertel serviert herzhaften Cioppino sowie perfekt knusprigen Fish and Chips. Ebenfalls im zentralen Embarcadero befinden sich Sally’s Fish House & Bar und The Fish Market, zwei weitere Orte, an denen Sie den frischen Fang des Tages zum Blick auf das Wasser genießen können.

Auf der anderen Seite des San Diego Bay finden Sie Harbor Island und Tom Ham’s Lighthouse (ja, es handelt sich wirklich um einen Leuchtturm). Beim nahegelegenen Island Prime kommt die Aussicht dank deckenhoher Fenster und einer Terrasse am Meer voll zur Geltung und Coasterra Modern Mexican lässt sich mit seiner Fläche von 2600 qm direkt über dem Wasser und entsprechenden Ausblicken wohl als das Mekka des Speisens unter freiem Himmel in San Diego bezeichnen.  

Wenn Sie sich musikalische Begleitung zum Essen wünschen, probieren Sie Humphrey’s Restaurant auf Shelter Island aus – werfen sie einen Blick in den Kalender, um herauszufinden, wann im dortigen Outdoor-Amphitheater Livemusik geplant ist. Ebenfalls auf Shelter Island befindet sich das Bali Hai Restaurant, das polynesische Küche (Fischgerichte mit Zutaten wie Kokosmilch, Ingwer, Limette, Tamarinde und tropischen Früchten) sowie ein breites vegetarisches und glutenfreies Angebot bietet. Im nahegelegenen Point Loma sollten Sie Point Loma Seafoods einen Besuch abstatten. Die Spezialität des Hauses ist Fischfilet vom Hickory-Rauch, das hier traditionell seit 1963 auf heißem Sauerteigbrot serviert wird. Zwei Blocks weiter befindet sich die Brigantine Seafood & Oyster Bar.

Zu guter Letzt sollten Sie sich auf den Weg zum Brunch in La Jolla bei Brockton Villa machen — die Crab Ipanema Eggs Benedict werden Sie nicht enttäuschen. Direkt um die Ecke finden Sie George’s on the Cove, das von Open Table zu einem der 100 besten Restaurants an der frischen Luft im ganzen Land gewählt wurde. Der Ausblick aus den höheren Etagen ist unglaublich und die Spezialität des Hauses – Fisch-Tacos auf der Terrasse – hat eine treue Anhängerschaft. 

 

Das Cabrillo-Denkmal vca_aik_digital-ussmidway4_1280x640_0
Dave Lauridsen

Die U.S.S. Midway und der Hafen

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Die U.S.S. Midway und der Hafen
Erleben Sie ein Stück Seefahrtsgeschichte so hautnah, dass Sie Gänsehaut bekommen!

Die meisten Kinder lieben Schiffe, und so können Sie sich vorstellen, wie aufregend es für sie ist, wenn es sich um ein wirklich richtig großes handelt! Das U.S.S. Midway Museum in Downtown San Diego ist genau das: ein außer Dienst gestellter Flugzeugträger, der jetzt dauerhaft im Hafen nahe der Innenstadt liegt und besichtigt werden kann. Auf dem Flugzeugdeck des Schiffskolosses sind Marineflugzeuge aus mehreren Jahrzehnten zu sehen, vom Zweiten Weltkrieg bis zur Operation “Desert Storm” – und das nicht nur zum Anschauen, sondern sogar zum Anfassen und Hineinklettern. Zu den weiteren interaktiven Elementen des Museums gehören Aufzeichnungen echter Funksprüche von Kampffliegern und die Möglichkeit, in einem Flugsimulator zu sitzen.

Ebenfalls in diesem Hafen finden Sie das Maritime Museum of San Diego, das auf einer der weltweit schönsten Sammlung historischer Schiffe passend untergebracht ist. Darunter die eindrucksvollen Segelschiffe Star of India, HMS Surprise (schwimmender Star des Kinofilms Pirates of the Caribbean 4) und das Californian, ein Nachbau des Kutters aus der Gold-Rush Zeit und offizieller Großsegler des Bundesstaats Kalifornien. Das Coolste aber ist, dass einige dieser Schiffe tatsächlich zu Segeltörns und Walbeobachtungstouren ablegen – mit Ihnen an Bord! In einem Patrouillenboot aus der Zeit des Vietnamkriegs können Sie sogar eine 75-Minuten-Rundfahrt durch die San Diego Bay unternehmen.

Das Cabrillo-Denkmal vcw_d_sdcity_midway_sized
Die USS Midway, jetzt ein berühmtes Museum, war der dienstälteste Flugzeugträger im 20. Jahrhundert.
Das Gaslamp Quarter in San Diego
Dave Lauridsen

Nahverkehr in San Diego

San Diego County auf einer Karte von Kalifornien
Nahverkehr in San Diego
Nutzen Sie diesen kurzen Leitfaden, um sich in San Diego im Auto, Shuttle, Zug, Wassertaxi oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln zurecht zu finden

Die weitläufige Stadt San Diego lässt sich am besten im Mietwagen erkunden, wenn Sie vorhaben, alles von der Innenstadt bis zum North County an der Küste zu sehen. Wenn Sie sich bei Ihrem Aufenthalt jedoch auf ausgewählte Bereiche beschränken wollen oder nur für einen Tag in die Stadt kommen, bieten sich die zahlreichen in San Diego zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel an, die wir Ihnen hier vorstellen.

Downtown Shuttles

Im Sommer (vom Memorial Day Ende Mai bis zum Labor Day Anfang September) können Sie für wenige Dollar den ganzen Tag mit dem Big Bay Shuttle fahren, das acht Haltestellen entlang der Bucht anfährt, von Harbor Island bis South Embarcadero in der Innenstadt. Sie können zu- und aussteigen wo und wann Sie wollen.

Züge

Der Verkehr zwischen der Innenstadt von San Diego und zahlreichen Attraktionen und Gemeinden an der Küste gestaltet sich sehr unkompliziert – lassen Sie Ihr Auto und damit allen Parkstress beim Hotel zurück und nutzen Sie einen der Coaster-Züge für eine entspannte Fahrt zum Wasser. Eine Rundreise zur Enklave Oceanside im North County (der am weitesten entfernte Punkt) kostet 11 USD für Erwachsene und Kinder über sechs Jahren. Eine weitere Option ist die Stadtbahn Sprinter, die von Ost nach West verkehrt und die Craftbier-Zentren Oceanside, Vista, San Marcos und Escondido miteinander verbindet. (Sie können ein regionales Tagesticket erwerben, mit dem Sie dieses System sowie weitere Busse und Bahnen nutzen können.) Die Stadtbahn fährt im 30-Minuten-Takt und eine einfache Fahrt kostet 2 USD für Erwachsene (Kinder unter sechs Jahren fahren kostenlos).

Wassertaxis und Fähren

Die San Diego Bay zeichnet sich dadurch aus, dass sie von Gewässern durchsetzt ist - doch das stellt kein Hindernis dar. Ein San Diego Water Taxi können Sie freitags bis sonntags per Anruf bestellen und damit zwischen der Innenstadt und Coronado herumreisen. Unter der Woche kommen Sie außerdem vom Broadway Pier im Stadtzentrum mit der Fähre von Flagship Cruises innerhalb von 15 Minuten nach Coronado. Daneben können Sie auch auf dem Landweg Spaß haben.

Einzigartige Optionen

GoCar Tours-San Diego bietet eine Flotte an dreirädrigen Mini-Cabrios für zwei – inklusive einer GPS-gesteuerten Führung durch das Zentrum von San Diego und die angrenzenden Viertel.

Entlang der Ufer der Innenstadt und im Gaslamp Quarter finden Sie Rikschas und Pferdekutschen. Halten Sie im Stadtzentrum außerdem nach den unverwechselbaren roten Straßenbahnen, den San Diego Trollies Ausschau (eine einfache Fahrt kostet 2,50 USD, daneben gibt es Busse für 2,25 USD). Diese verkehren zwischen den wichtigsten Stellen der Stadt und bringen Sie auch zu Orten wie Old Town und dem Mission Valley.

Zu Fuß

Ein großer Teil der Stadt — darunter Viertel wie North Park und Little Italy — lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden. Sobald Sie erst einmal an einen dieser Orte gefunden haben – allein das Gaslamp Quarter verfügt zum Beispiel über mehr als 100 Restaurants, Bars und Nachtclubs – wollen Sie ihn vielleicht gar nicht mehr verlassen. Eine gute Methode, um Ihre Zeit zu Fuß optimal auszunutzen, ist eine Führung. Im Gaslamp Quarter werden gleich mehrere angeboten und auch für andere Viertel gibt es Angebote von We Love Tourists, TourGuideTim und San Diego Urban Adventures.