Error message

  • Lingotek profile ID 4 not found.
  • Lingotek profile ID 3 not found.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module00_hero_supplied_lukens8182_1280x640

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise crtr_btbw_45_key_frame_tvc_0
Born to Be Wild
In der California Roadtrip Republic sind wir alle „Born to Be Wild” – wild auf Abenteuer.
Wenn Sie also den Drang verspüren, einfach losfahren zu wollen, dann kommen Sie nach Kalifornien – schnallen Sie sich an, machen Sie die Fenster auf, drehen Sie die Musik laut und fahren Sie los.
Wenn Sie bereit für einen eigenen Roadtrip durch den Golden State sind, besuchen Sie unser California Road Trip Republic-Webseitentool und erstellen Sie eine eigene Route speziell für sich zusammen. Es gibt Dutzende von Routen zur Auswahl, von einer Fahrt entlang der Route 66, einem Roadtrip voll von Naturwundern wie Seeotter und Mammutbäumen bis hin zu einer Instagram-freundlichen Reise, die Ihnen einige wirklich atemberaubende Aussichten bietet. Und wenn Sie zum ersten Mal nach Kalifornien kommen, werfen Sie einen Blick auf unsere Reisetipps-Seite - sie hilft Ihnen, sich auf das Abenteuer Ihres Lebens vorzubereiten.

In Kalifornien ist die Freiheit der Straße unsere Hymne, und jede Straße, die wir befahren, ein Versprechen. Wir sind voller Hoffnung auf das, was hinter der nächsten Ecke auf uns wartet. Wir schwören unsere Treue auf ein Roadtrip-Manifest, und das geht ungefähr so: Wir glauben, dass man einen großen Baum erst gesehen hat, wenn man durch einen hindurch gefahren ist. Wir glauben, dass Snowboards und Surfboards sich einen Dachträger teilen sollten, und dass 840 Meilen Küste genau richtig sind. Wir glauben daran, dass wir unseren Sinn für das Wunderbare wiederentdecken müssen. Wir glauben, dass das, was wir tun, wichtiger ist als das, was wir veröffentlichen.

Kaliforniens neuester Spot lädt Menschen aus der ganzen Welt dazu ein, sich der California Road Trip Republic anzuschließen - einem „Golden State of Mind“, mit dem Sie Ihr Fernweh befriedigen können, indem Sie Ihren Weg auf eigene Faust zurücklegen. Nehmen Sie sich alle kalifornischen Highlights vor, die Sie schon immer sehen wollten, oder lassen Sie sich durch den Spot inspirieren. Lesen Sie hier weiter, um herauszufinden, wo wir hinfahren - und springen Sie ein, wo immer Sie gerade sind. Schnallen Sie sich an, öffnen Sie die Fenster und fahren Sie mit uns.

Entdecken Sie mehr über die California Road Trip Republic

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise crtr_btbw_45_key_frame_tvc_0
Born to Be Wild
In der California Roadtrip Republic sind wir alle „Born to Be Wild” – wild auf Abenteuer.
Wenn Sie also den Drang verspüren, einfach losfahren zu wollen, dann kommen Sie nach Kalifornien – schnallen Sie sich an, machen Sie die Fenster auf, drehen Sie die Musik laut und fahren Sie los.
Wenn Sie bereit für einen eigenen Roadtrip durch den Golden State sind, besuchen Sie unser California Road Trip Republic-Webseitentool und erstellen Sie eine eigene Route speziell für sich zusammen. Es gibt Dutzende von Routen zur Auswahl, von einer Fahrt entlang der Route 66, einem Roadtrip voll von Naturwundern wie Seeotter und Mammutbäumen bis hin zu einer Instagram-freundlichen Reise, die Ihnen einige wirklich atemberaubende Aussichten bietet. Und wenn Sie zum ersten Mal nach Kalifornien kommen, werfen Sie einen Blick auf unsere Reisetipps-Seite - sie hilft Ihnen, sich auf das Abenteuer Ihres Lebens vorzubereiten.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module05_chandelierdrivethrutree_supplied_myles2632_1280x640

Chandelier Tree mit Durchfahrtsmöglichkeit

Chandelier Tree mit Durchfahrtsmöglichkeit
Machen Sie einen einzigartigen Roadtrip-Schnappschuss bei dieser berühmten Attraktion in Kaliforniens beeindruckenden Redwoods

Welche kalifornische Sehenswürdigkeit ist 2.400 Jahre alt und wird an jedem Sommertag von Autos durchfahren? Wenn Sie erraten haben, dass es sich hierbei um den Chandelier Tree in Leggett handelt - eine Autostunde nördlich von Willits und drei Stunden von der San Francisco Bay Area entfernt -, kennen Sie Ihre Mammutbäume. Seit mehr als 80 Jahren fotografieren Ausflügler ihre Autos, die sich durch den 1937 in den Stamm des Chandelier Tree eingemeißelten, sechs Fuß breiten und sieben Fuß hohen Tunnel quetschen. 

Nach heutigen Maßstäben ist es sicher nicht in Ordnung, ein Loch in einen alten Mammutbaum zu schneiden, aber als der Chandelier Tree ausgehöhlt wurde, hielt es jeder für eine großartige Idee. Der Großbaum-Tourismus erlangte hohe Popularität, und die Familie Stephenson, deren Nachkommen immer noch den Chandelier Tree und den benachbarten Redwood-Geschenkladen und Picknickplatz besitzen, waren nicht die einzigen, die von dem Redwood-Wow-Faktor profitierten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts warben sogar staatliche Parks für ihre getunnelten Bäume und forderten Besucher auf, eine Gebühr zu zahlen, durchzufahren und ein Erinnerungsfoto zu machen. Viele dieser Drive-Through-Giganten, wie Yosemites Wawona Tree und Calaveras Big Trees' Pioneer Cabin Tree, stürzten schließlich um.

Der Chandelier Tree ist einer der drei verbleibenden Drive-Through-Redwoodbäumen in Nordkalifornien, zu denen sich der Shrine Drive-Thru Tree, 73 Kilometer nördlich von Leggett in Myers Flat, und der Klamath Tour-Thru Tree, 240 Kilometer nördlich in Klamath, gesellen. Sie zahlen etwa fünf Dollar, um durch jeden Baum zu fahren. Sicher, es ist kitschig, aber wie oft ergibt sich die Gelegenheit, durch einen Baum durch zu fahren?

An Sommertagen fahren etwa 500 Autos pro Tag durch den Chandelier Tree, dessen Name sich auf die riesigen Äste bezieht, die an den gegenüberliegenden Seiten des Stammes hervorspringen und ihn wie einen Kronleuchter aussehen lassen. Mit 96 Metern Höhe und 21 Metern Umfang ist dieser Sequoia Sempervirens nach allen Maßstäben riesig (vergessen Sie nicht, die Spiegel Ihres SUVs einzuklappen, bevor Sie hineinfahren).

Wenn Sie die Mammutbäume in ihrem natürlichen Zustand sehen möchten, fahren Sie ein paar Meilen nördlich von Leggett zum Smithe Redwoods Natural Reserve, wo riesige Bäume entlang des Eel Rivers wachsen, oder fahren Sie knapp 50 Kilometer nördlich zum südlichen Ende der Fahrstrecke der Avenue of the Giants, und steuern Sie dann durch Baumgruppen, die so hoch und dicht sind, dass sie die Sonne verdecken.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_breaker_belief2_su_myles2571_1280x640
Wir glauben, dass man einen großen Baum erst gesehen hat, wenn man durch einen Baum durch gefahren ist.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module06_mendocinorussianriver_supplied_lukens0298_1280x640

Russian Gulch State Park

Russian Gulch State Park
Wandern Sie entlang der Küstenklippen und fotografieren Sie eine anmutige historische Brücke, die wie ein Motiv aus dem Bilderbuch ein perfektes Stück der Küste von Mendocino umrahmt

Vier Kilometer nördlich von Mendocino schützt der Russian Gulch State Park zerklüftete Meeresklippen, eine anmutig gewölbte Brücke über den Russian Gulch Creek und einen glitzernden Wasserfall, der in einer mit Farn gefüllten Grotte versteckt ist. Ob Sie ein Camper, Radfahrer, Wanderer, Fotograf oder Strandliebhaber sind: Sie werden in diesem 1.000 Hektar großen State Park viel entdecken.

Die fotogene Russian Gulch Bridge - ein 527 Fuß langer Betonbogen, der die Sandbucht des Russian Gulch Creek überspannt - verbindet die dramatische Küstenseite des Parks mit der Binnenseite, die von Bäumen umrahmt ist. Beginnen Sie Ihren Parkbesuch mit einem Strandspaziergang unter der 100 Fuß hohen Brücke, die 1939 von der Works Progress Administration als Teil von Franklin D. Roosevelts New Deal gebaut wurde. Kommt es Ihnen bekannt vor? Seine Architektur ähnelt der berühmteren Bixby Bridge in Big Sur, einem weiteren öffentlichen Bauprojekt der 1930er Jahre. Die Strandbucht ist klein, aber sie ist ein Favorit der Taucher, die eine Unterwasserwelt voller Seesterne, Krabben, Muscheln, Austern und roter Abalone erforschen. Die Kinder können in den weichen Gewässern des Baches plantschen und auf dem Sand nach Muscheln jagen.

Nördlich der Brücke können sie die herrlichen Landzungen von Russian Gulch besuchen. Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang auf Steilküsten, die mit Frühlingsblumen übersäht sind, um die Devil's Punchbowl zu besuchen, ein 30 Meter breites kraterähnliches Blasloch. Es ist in Wirklichkeit ein eingestürzter Meeresbogen, der von Äonen aus stürmischen Wellen geschnitzt wurde. Sechzig Fuß tief auf dem Boden des Blaslochs rollt der Ozean sanft ein und aus. Besuchen Sie es während eines heftigen Wintersturms und Sie könnten das Glück haben, die tosenden Wellen durch die Punchbowl in einem Salzwassergeysir explodieren zu sehen. Diese Landzungen sind von Dezember bis April ein erstklassiger Ort für Walbeobachtungen und Sonnenuntergänge lassen sich hier zu jeder Jahreszeit wunderbar bestaunen.

Auf der Binnenseite des Parks ist der 11 Meter hohe Wasserfall von Russian Gulch in einer grünen Grotte versteckt, die Sie mit dem Fahrrad oder zu Fuß besuchen können. Der Ausgangspunkt ist der Campingplatz des Parks mit 30 Plätzen. Radfahrer folgen dem gepflasterten Fern Canyon Trail, einer alten Holzfällerstraße, durch einen dichten Urwald aus zweitgewachsenen Mammutbäumen, Douglasien, großblättrigen Ahornbäumen, Erlen und Farnen. In der Regenzeit können Sie im Russian Gulch Creek stromaufwärts schwimmende Regenbogen- und Stahlkopfforellen beobachten. Am Ende des Gehwegs schließen Sie Ihr Fahrrad ab und gehen zu Fuß weiter zu den Wasserfällen. Wanderer können die gleiche Route oder den alternativen North Trail - einen längeren, weniger begangenen Weg - wählen. So oder so werden Sie sich bald an einem zierlichen, aber malerischen Katarakt befinden, der in einen einladenden Teich fällt.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module_mendocino_st_rf_623667652_1280x640
Kodiak Greenwood

Spotlight: Mendocino

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vca_maps_northcoast
Entdecken Sie ein Küstenparadies mit frischen Meeresfrüchten, hervorragendem Wein und „Craft“-Bier

Aufgrund seiner atemberaubenden Lage an einer Steilküste über dem stahlblauen Meer liegt es nahe, dass dieser Flecken seit jeher Künstler,...

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_breaker_belief3_rf_528043024_1280x640
Wir glauben, dass 1.351 Kilometer Küstenlinie genau richtig sind.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module02_bodegabay_supplied_lukens1577_1280x640

Bodega Bay

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vca_maps_sfbayarea_1
Bodega Bay
Fahren Sie vom Highway 1 zu dieser Seefahrerstadt, die von windgepeitschten Landzungen, krachenden Wellen und einer jährlichen Parade von Grauwalen begrenzt wird

Sagen Sie „Bodega Bay" und die meisten Leute denken an Alfred Hitchcock und eine vogelreiche Welt, die Amok läuft. Aber das ist Hollywood-Fiktion. Die wahre Geschichte von Bodega Bay liegt in den Aussichten auf strahlende blaue Wasser, die sich bis zum Horizont erstrecken, in den mit Wildblumen gesäumten Steilküsten und den Grauwalen, die mit einer Schwanzflosse salutieren, wenn sie vorbeiziehen. 

Vom Highway 1 am Stadtrand aus sehen Sie nur ein paar wenige Geschäfte, die Drachen und Salt Water Taffy zwischen den Meeresfrüchte-Lokalen verkaufen. Aber biegen Sie vom Hauptweg nach Westen ab, und Bodega Bay zeigt seine tiefe Verbundenheit mit dem Meer. Kommerzielle Boote fahren in den Morgennebel, schippern durch den Hafen, zwängen sich durch einen schmalen Kanal am Doran Beach und fahren dann in die Freiheit in die Bodega Bay hinaus. Am Nachmittag kehren die Schiffe mit Fisch beladen zurück, der die Restaurantküchen an der Küste von Sonoma versorgen wird.

Probieren Sie den Fang in der ganzen Stadt. Das Birds Café serviert knusprige Fish & Chips – im Bierteig aus einem regionalen IPA - gegrillte Austern und Artischockenkrapfen. Alle Plätze sind im Freien, und dort werden Sie auch sein wollen. Der Fishetarian Fischmarkt macht frische Fisch-Tacos. Fans von Clam Chowder gehen zur Spud Point Crab Company oder zu Ginochio's Kitchen (Ginochio's Chowder hat Jakobsmuscheln unter die Muscheln gemischt). Das Terrapin Creek Café serviert gastronomisches Glück in Form von in der Pfanne gebratenen Jakobsmuscheln und Tintenfischsalat.

Da man nicht ohne Pause essen kann, sollten Sie eine Wanderung machen. Am nördlichsten Ende der Stadt beginnt der Sonoma Coast State Park, eine 21 Kilometer lange Reihe von felsigen Stränden und grasbewachsenen Landzungen, die sich im Norden bis zum Jenner und dem Russian River erstrecken. Das Meer tobt gegen dunkle Sandstrände, zerklüftete Steilküsten und Felsvorsprünge. Hartnäckige Seepalmen greifen die vorgelagerten Felsen und halten sich fest, während Brecher nach Brecher in Spritzwasser explodiert. Im Frühling strahlen die Farben des kalifornischen Bundesstaates - Blau und Gold - in luftigen Gärten auf Felsspitzen mit Lupinen und Mohnblumen wider. Wenn Sie lieber reiten als zu Fuß gehen möchten, nehmen Sie an einem geführten Ausritt im Chanslor Stables teil und lassen Sie sich von Ihrem treuen Ross die Küste entlang begleiten.

Für ein einzigartiges Bodega Bay-Erlebnis, machen Sie es wie die Einheimischen und holen Sie sich Ihr eigenes Abendessen an Land. Selbst wenn Sie noch nie zuvor geangelt haben, können Sie auf einem lokalen Sportfischerei-Charter dorthin gebracht werden, wo die Fische sind und lernen, wie man Lachs, Heilbutt, Steinfische oder sogar ein Netz voller Dungeness-Krabben fängt. Stehen Sie früh auf und gehen Sie an Bord von Miss Vic Sportfishing oder North Bay Charters und Sie werden über die Großzügigkeit des Meeres staunen. Ebenso werden auch Sightseeing-Kreuzfahrten angeboten.

Bodega Bay ist ein idyllischer Ort für einen Wochenendausflug und bietet eine Reihe von romantischen Gasthäusern am Meer, aber viele Besucher entscheiden sich dafür, am Doran Beach unter dem Sternenhimmel zu schlafen. Der Campingplatz bietet 120 Stellplätze und Sie können nur wenige Schritte von Ihrem Zelt baden, am Strand spazieren, angeln und Paddleboarden. Eltern mit Kleinkindern werden die sanfte Neigung des Strandes sowie den weichen, sauberen Sand und die allgemein sanfte Brandung zu schätzen wissen.

Verlassen Sie Bodega Bay nicht, ohne die beeindruckende Pazifiklandschaft von Bodega Head aus zu genießen. Mit einer Höhe von 80 Metern über den tosenden Wellen ist Bodega Head einer der besten Aussichtspunkte Kaliforniens zur Walbeobachtung (von Dezember bis April). Die felsige Halbinsel des Heads erstreckt sich nach Westen bis zum Horizont, um sich dann wie die Finger einer Hand, die sich zu einer Faust schließen, nach innen zum Festland hin zu biegen. Von jedem Hochpunkt aus können Sie einem breiten Publikum zuwinken, das die endlosen Wellen des Ozeans, den geschützten Hafen von Bodega Bay und die Nordspitze von Point Reyes einschließt. Nur fünf Meilen Meer trennen die beiden Halbinseln. 

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module03_marshallstore_supplied_lukens3048_1280x640

Marshall

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vca_maps_sfbayarea_1
Marshall
Schalten Sie einen Gang herunter in Marshall, wo das Tempo durch die Kurven des Highway 1 bestimmt wird

Schmackhafte Muscheln gibt es in einer Reihe von schönen kalifornischen Orten, aber es ist viel befriedigender, sie entlang der Gewässer, in denen sie geerntet werden, zu schlürfen. Etwas nördlich der Point Reyes National Seashore unterstützt das nahrhafte Wasser von Tomales Bay die größte Austernproduktion in Kalifornien. Mehr als die Hälfte der Muschelzüchter des Bundesstaates pachten Flächen auf dem Boden der flachen Bucht, wo die Bedingungen für die Zucht genau richtig sind.

Probieren Sie die Früchte ihrer Arbeit im The Marshall Store in der Bucht von Marshall. Bestellen Sie Austern, die auf jede erdenkliche Art zubereitet werden - nicht nur roh, sondern auch gegrillt, geräuchert, nach Rockefeller (Spinat, Käse und Paniermehl) und nach Kilpatrick-Art (Speck und Worcestershire-Sauce). Dann suchen Sie sich einen Platz an den Tischen im Freien - auf Eichenfässern gelagerte Holzplatten - und schauen Sie sich die Bucht an, während Sie Ihre Köstlichkeit genießen. Preston Point Austern sind kräftig, prall und süßlich salzig und passen perfekt zu cremiger Muschelsuppe oder einem Stück Sauerteig und gebackenem Brie. Während der Krabbensaison, die typischerweise von November bis Mai ist, ist die Küche sowohl auf Dungeness-Anhänger als auch auf Austernfans eingestellt. Probieren Sie ihr göttliches Dungeness-Sandwich oder knacken Sie einen ganzen Panzer.

Mieten Sie nach dem Essen ein Boot bei Blue Waters Kayaking, paddeln Sie entlang der Bucht und halten Sie an winzigen Stränden, wo und wann immer Sie wollen. Die zwölf Meilen lange und eine Meile breite Tomales Bay ist die Heimat von Dutzenden von Küsten- und Wasservogelarten. Große Blaureiher und gleißend weiße Reiher stehen an den Rändern der Bucht Wache. In mondlosen Nächten bietet Blue Waters eine unvergessliche geführte Paddeltour an, um den Zauber des bio-lumineszierten Planktons zu erleben, das in der Dunkelheit leuchtet.

Natürlich kann man auch einfach nur fahren. Der Highway 1 führt direkt am Wasser entlang, mit verwitterten Austernhütten und Bungalows im Cape-Cod-Stil, die über die Bucht hinausragen, und malerischen Milchfarmen, die die östlichen Hügel säumen. Ein paar Kilometer südlich von Marshall können Sie am Millerton Point einen leichten Spaziergang machen und den Blick über die Bucht und die Grasweiden schweifen lassen. Oder spazieren Sie auf den Hangpfaden im Marconi Conference Center State Historic Park (der Meadow Trail bietet die beste Aussicht auf die Bucht). 1913 errichtete der italienische Erfinder Guglielmo Marconi auf diesem nach Westen geneigten Grundstück eine Empfangsstation und war die erste Person, die drahtlose Telegraphennachrichten, die über den Äther von Hawaii und Asien gesendet wurden, abrufen konnte.

Wenn Sie sich einmal in Marshalls langsames Tempo eingelebt haben, werden Sie nicht mehr gehen wollen. Verlängern Sie Ihre Ruhezeit in mit einem Aufenthalt in Nick's Cove, einer Sammlung von Bungalows aus den 1930er Jahren, die alle in einem eigenen abgefahren-schicken Stil mit recyceltem Holz und verzinktem Metall dekoriert sind. Spielen Sie etwas Boccia, mieten Sie ein Paddleboard am Pier und gesellen Sie sich zu Ihren Gästen für ein abendliches Lagerfeuer am Strand - natürlich mit S'mores.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module01_shaverlake_supplied_myles5347_1280x640

Shaver Lake

Shaver Lake
Verbringen Sie die Sommertage an einem der besten Wasserski- und Angelseen Kaliforniens und machen Sie dann einen Abstecher zu einem versteckten Hain mit riesigen Mammutbäumen

Wenn Sie Urlaub am malerischen Shaver Lake machen - einem saphirfarbenden Juwel, das von einem Kiefernwald in der mit Granit übersäten Sierra Nevada Mountain umrahmt wird - werden Sie wohl kaum an Megawatt denken. Aber dieses von Felsbrocken gesäumte Reservoir 50 Meilen nordöstlich von Fresno ist ein entscheidendes Glied in einer der ältesten Wasserkraftketten Kaliforniens, die 1927 von Southern California Edison gebaut wurde, um Los Angeles mit Strom zu versorgen.

Während der See mit der Stromerzeugung beschäftigt ist, beschäftigen Sie sich mit Jet-Skifahren, Schwimmen und Fischen. Mieten Sie einen Waverunner oder ein Skiboot bei Shaver Lake Water Sports oder Sierra Marina und geben Sie Gas und umrunden die ruhige Oberfläche des Sees. Wenn Sie gerade erst lernen, wie man auf einem Ski wiederaufsteht, ist es ein Vergnügen, das Gleichgewicht zu verlieren. Die Temperatur des Shavers erwärmt sich im Hochsommer dank einer mittleren Höhe von 1.580 Metern angenehm. Die Sonnenanbeter suchen sich ihre Plätze am Strand aus und kühlen sich mit langen, gemütlichen Schwimmzügen ab.

Kajak- und Kanufahrer suchen die ruhigen Buchten von Shaver zum Paddeln auf, während Angler sich mit ihren Booten in den tiefen Buchten aufhalten oder vom Ufer aus eine Leine auswerfen, in der Hoffnung, eine Regenbogenforelle, Bachforelle, Kokanee-Lachs oder einen Kleinmaulbarsch an den Haken zu bekommen. Die meisten sind pfannengroß, aber auch 10-Pfund-Forellen sind keine Seltenheit. Wenn Angeln für Ihre Familie noch neu ist, buchen Sie einen Ausflug mit Dick's Fishing Charters - Captain Dick wird dafür sorgen, dass Ihre Kinder Fische fangen.

Am westlichen Ufer von Shaver's bieten die 252 Campingplätze von Camp Edison einen einfachen Zugang zum Wasser und einen ungewöhnlichen Bonus: Strom, Kabelfernsehen und Hochgeschwindigkeitsinternet, das durch das Wasserkraftwerk-Projekt ermöglicht wird. (Sagen Sie Ihrem Chef nicht, dass Sie im Urlaub E-Mails erhalten können.) Ein kleiner Gemischtwarenladen bietet alles, was Sie vielleicht Zuhause vergessen haben. 35 Meilen Wanderwege umgeben den See, und noch mehr findet man "bergauf" am Huntington Lake nach einer 31-Kilometer-Fahrt. Machen Sie eine Wanderung, oder lassen Sie Trigger die Arbeit machen – Shaver Stable bietet ein-, zweistündige und längere geführte Ausritte an.

Nicht-Camper können eine Hütte oder ein Zimmer im Shaver Lake Village Hotel oder Elliott House Bed and Breakfast buchen. Das Shaver Lake Village ist zwar klein, aber Sie werden im überraschend genussvollen Seasons Bistro and Tavern oder dem Lieblingsort für Familien, der Shaver Lake Pizza, gutes Essen finden.

Früher oder später werden Sie eine Pause vom Spaß am See brauchen, also besuchen Sie das Freiluftmuseum der Central Sierra Historical Society, um mehr über die Geschichte der Holzfällerei in der Region zu erfahren und einen alten „Dampfesel" zu sehen, eine Vorrichtung, die frisch geschlagene Stämme aus dem Wald zur Mühle zog. Dann besuchen Sie einige beeindruckende Bäume, die den Sägen der Holzfäller entkommen sind. Eine 24 Kilometer lange Fahrt führt zu dem isolierten McKinley Grove, wo riesige Mammutbäume zwischen belaubten Hartriegelbäumen und dick bewachsenen Zucker- und Jeffrey-Kiefern gedeihen. Ein kurzer, gepflasterter Weg führt an zwei Dutzend der größten Bäume des Haines vorbei, einschließlich des General Washington Tree, der einen Umfang von satten 20 Metern hat und unter dessen Wurzelsystem ein kleiner Bach fließt. Obwohl der Hain klein ist - etwa 170 riesige Mammutbäume, die sich über 100 Hektar erstrecken - ist er einer von nur einer Handvoll Mammutbaumhainen, in denen Abgeschiedenheit leicht zu finden ist.

Wenn Sie Lust haben, sich weiter in diese Berge zu wagen, liegt die Dinkey Lakes Wilderness 32 Kilometer nördlich des McKinley Grove (planen Sie eine Stunde für die kurvenreiche Fahrt ein). An der östlichen Grenze des Wildnisgebietes bietet die Dusy/Ershim Off-Highway Vehicle Route rauen Fahrspaß für Geländewagenfahrer. Diese knapp 50 Kilometer lange Route ist der „Nebenweg" zum Courtright Reservoir, einem von spektakulären Granitkuppeln umgebenen Alpensee.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module04_mammothhotcreek_supplied_lukens4675_1280x640

Hot Creek Geologic Site

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vca_maps_highsierra
Hot Creek Geologic Site
Sehen Sie, was die vulkanischen Kräfte in der östlichen Sierra geschaffen haben: kochende Pools und schäumende Geysire, ein unberührter Forellenbach und ein Skiparadies

Mammoth Lakes ist der geschäftigste Ferienort in der Eastern Sierra und ein unschlagbarer Ort für ganzjährigen Outdoor-Spaß. Aber dieser Gebirgsort, der von Granitgipfeln und mit Seen gefüllte Becken umrandet ist, ist mehr als nur ein Spielplatz für Naturliebhaber. Es ist auch ein geologisches Aushängeschild, eine vulkanische Landschaft, die von leicht zu erkennenden Anzeichen ihrer explosiven Vergangenheit geprägt ist.

An der Hot Creek Geologic Site erleben Sie, wie die vulkanischen Kräfte Mammoths in Echtzeit beben und kochen: ein Wunderland aus heißen Quellen, Fumarolen und unberechenbaren Geysiren, die alle ordentlich in einer engen, felsigen Schlucht eingebettet sind. Die dampfenden, blau-leuchtenden Pools mögen wie ein perfekter Platz zum Entspannen aussehen, aber Schwimmen ist aus gutem Grund verboten. Der malerische Canyon des Hot Creek ist wie eine Miniversion der geothermischen Wunder von Lassen und Yellowstone, mit Wassertemperaturen von oft über 200 Grad, die von einer drei Meilen unter dem Bach liegenden Magmatasche erhitzt werden. Auch die Erdoberfläche ist im Fluss. Über Nacht entstehen neue heiße Pools, und ohne Vorwarnung brechen kochende Geysire aus.

Bewundern Sie die fotogenen Pools und Dampfwolken aus sicherer Entfernung, indem Sie dem gepflasterten Weg vom Parkplatz bis zum Rand des Canyons bergab folgen. Wandern Sie dann auf dem Pfad am Bachufer zu einigen der besten Wildgewässer der östlichen Sierra. Wie der nahegelegene Crowley Lake ist Hot Creek ein erstklassiges Ziel für Fliegenfischer und birgt schätzungsweise 8.000 bis 10.000 Regenbogen- und Bachforellen pro Meile. Gefischt wird nur mit künstlichen Fliegen und Haken ohne Widerhaken. Angler wetteifern um die Chance, auf der Hot Creek Ranch zu übernachten, einem privaten Angelresort flussabwärts der geologischen Stätte, wo nur Gäste auf dem Grundstück fischen dürfen. Die neun Gästehütten der Ranch liegen auf einer riesigen Wiese, die von einem mäandrierenden Quellfluss durchzogen ist. 

Die vulkanische Aktivität ist verantwortlich für viele andere Sehenswürdigkeiten in Mammoth, darunter die faszinierenden Inyo-Krater auf dem landschaftlichen Rundweg von Mammoth, der Obsidian Dome auf der Glass Flow Road und das Skifahrerparadies am Mammoth Mountain. Das Skigebiet liegt am Rande der 760.000 Jahre alten Long Valley Caldera, wo die Bewegung und das Beben unter der Erdkruste die Landschaft weiterhin prägen. Der Vulkan ist seit Tausenden von Jahren nicht mehr aktiv, aber die Geologen schließen einen zukünftigen Ausbruch nicht aus. Doch das ist das Letzte, was Tausende von Skifahrern und Fahrern, die zum Eröffnungstag des Mammoth Mountains, meist in der zweiten Novemberwoche, anreisen, im Kopf haben. Bei einem durchschnittlichen Schneefall von mehr als 30 Fuß pro Jahr können engagierte Schneeliebhaber bis in den Juli hinein Skifahren.

Wenn der Winter nicht Ihre Jahreszeit ist, hat Mammoth trotzdem viel zu bieten. Im Sommer verwandeln sich die Skipisten des Berges in einen Mountainbike-Park, und die Skigondel verwandelt sich in eine Sightseeing-Fahrt, die auf 11.053 Fuß gipfelt. Die Fahrer können die High Sierra von Oben betrachten, ohne ins Schwitzen zu kommen. An der Bergstation der Gondelbahn gibt es ein Natur- und Kulturwissenschaftsmuseum mit Ausstellungen über die vulkanische Geschichte des Berges, sowie einen Blick auf die Minaret Range, den Mono Lake und 400 Meilen der höchsten Gipfel der Sierra. Machen Sie einen Spaziergang um den kahlen, windgepeitschten Gipfel und genießen Sie anschließend eine Schüssel Chili im höchsten Restaurant Kaliforniens, dem Eleven53 Café.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_breaker_belief7_rf_1041763512_1280x640
Wir glauben daran, das Foto zu schießen, was sonst keiner schießt.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise VC_LonePine_ST_RF_722224619_1280x640
Room/Getty Images

Lone Pine

Lone Pine
Entdecken Sie die Naturschönheiten, die diese alte Kleinstadt im Owens Valley zu bieten hat – und eine ganz andere Seite von Kalifornien

In Lone Pine erwartet Sie eine ganz andere Seite von Kalifornien – eine, die nicht so sehr mit der Pazifikküste in Verbindung steht, sondern kulturell und geografisch eher am Binnenland des amerikanischen Westens ausgerichtet ist.

Das östliche Kalifornien ist dort, wo das Great Basin Desert beginnt, und so ist Lone Pine eine kleine Stadt in einer gewaltigen Landschaft. Gerade einmal 2.000 Menschen leben hier im Herzen des weiten Owens Valley, direkt am U.S. Highway 395. Im Osten erheben sich die Inyo Mountains über den Talboden, im Westen türmt sich hinter den Alabama Hills mit ihren wie hingeworfen wirkenden Findlingsformationen die Sierra Nevada auf.

Wenn Sie die Stadtgrenzen passieren, wird der Highway 395 enger, das Tempo wird gedrosselt. Nun fungiert die Straße als Main Street von Lone Pine. Gesäumt wird sie von im Westernstil erbauten Häusern, deren Markisen Schatten auf den Bürgersteig werfen. Sportgeschäfte mit springenden Forellen auf den Neonschildern deuten darauf hin, welch geradezu heilige Stellung das Angeln hier einnimmt. Lone Pine ist berühmt dafür, dass die Forellensaison hier sehr früh beginnt, was den Ort zu einem Ausgangspunkt für Angelausflüge ins Owens Valley und die östliche Sierra mit der Golden Trout Wilderness macht.

Der leichteste Zugang zur Sierra erfolgt von Lone Pine aus über das 2550 Meter hohe Whitney Portal, das gut 20 Kilometer westlich der Stadt liegt. Bevor Sie in die Berge aufbrechen, können Sie im Alabama Hills Café & Bakery in der W. Post Street frühstücken. Es ist ein bodenständiges, einheimisches Lokal, das traditionelle Speisen wie Biscuits and Gravy oder Frühstücksburritos auf den Tisch bringt.

Der Name des Restaurants leitet sich von den nahegelegenen Alabama Hills ab, einer surreal wirkenden Ansammlung massiver Findlinge und Steinbögen, die schon zu Stummfilmzeiten gerne als Kulisse genutzt wurde (so sind hier beispielsweise Klassiker wie Aufstand in Sidi Hakim und Das war der Wilde Westen gedreht worden). Besorgen Sie sich die Ausflugsbroschüre der Handelskammer von Lone Pine (sie steht auch zum Download zur Verfügung) und machen Sie von der Whitney Portal Road einen Abstecher über die Movie Road. (Wenn Sie mehr über die Filmgeschichte von Lone Pine erfahren möchten, sollten Sie das städtische Museum of Western Film History besuchen.)

Die Straße steigt hinter Lone Pine um die 1,5 Kilometer weit an, während sie sich in Serpentinen die Hänge der östlichen Sierra hinaufwindet, bis sie schließlich das Whitney Portal erreicht. Dies ist der Ausgangspunkt für all die Wanderer, die den Gipfel des 4421 Meter hohen Mount Whitney anstreben, des höchsten Bergs der USA, wenn man Alaska außen vor lässt. Auch wenn Sie keine Gipfelbesteigung planen, können Sie dem Whitney Portal National Recreation Trail folgen, der sich durch einen bewaldeten Canyon am Lone Pine Creek entlang zieht. Bevor Sie in die Stadt zurückkehren, empfiehlt es sich, im Whitney Portal Store ein Mittagessen oder ein Frühstück einzunehmen und einen Blick auf die Lone Pine Creek Falls zu erhaschen.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vca_video_inyocounty_1280x640
Entdecken Sie Inyo County
Von den tiefsten Wüstentälern zum höchsten Berg und den ältesten Borstenkiefern: Im Herzen von El Camino Sierra erwarten Sie Naturabenteuer vom Feinsten.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_module07_redrockcanyon_supplied_myles0398_1280x640
Photo by John Fowler/Flickr

Red Rock Canyon State Park

Red Rock Canyon State Park
Spazieren Sie zwischen zerknitterten, roten und rostroten gefärbten Sandsteinfelsen, und lassen Sie sich dann - auf dem bestmöglichen Weg - von der nächtlichen Sternenschau verzaubern

Am Rande der El Paso Range, etwa 80 Meilen östlich von Bakersfield, erheben sich erodierte Badlands aus dem Sandboden, deren skurrile Formen aus Äonen von Wind und Wasser geformt wurden. Einst die Heimat der Kawaiisu-Indianer, die in die farbenfrohen Klippen Felszeichnungen schnitzten, und später eine Goldminenstätte, Postkutschenhaltestelle und Kulisse für Hollywood-Western, bewahrt der Red Rock Canyon State Park diese vielfarbige Sammlung von zerknitterten und gefalteten Sandsteinfelsen.

Fotografen versammeln sich bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, um die satten Farben der Badlands einzufangen - Weiß, Rosa, Rot und Braun. Geologen kommen hierher, um die farbenfrohen Felsen zu studieren. Jeder Farbton erzählt eine geologische Geschichte: rot für Sandstein, der in Bach- und Flusskanälen abgelagert wurde, weiß für Sandstein, der der Asche von Vulkanausbrüchen ausgesetzt war, grau für Sandstein, der in riesigen Überschwemmungsgebieten abgelagert wurde. Auch Paläontologen strömen hierher. Eingebettet in die Felsen sind die Überreste prähistorischer Tiere - dreizehige Pferde, Säbelzahnkatzen und Alligator-Echsen. Neunzig Arten von versteinerten Pflanzen und Tieren wurden bisher im Red Rock Canyon dokumentiert.

Machen Sie einen Spaziergang zwischen diesen faszinierenden Badland-Formationen auf dem drei Kilometer langen Hagen Canyon Nature Trail, und Sie werden überall wo Sie nur hinschauen Fotomöglichkeiten finden. Einige der kannelierten Klippen sehen aus wie bunte Kerzen, die in der Sonne schmelzen. Andere haben kleine Höhlen oder „Fenster", die Kinder (und Erwachsene) zum Klettern und Erkunden einladen. Ein paar wenige Joshua-Bäume verleihen der Wüstenpalette einen Hauch von Grün.

Auf der anderen Seite des Highways in der Region der Red Cliffs des Parks führt ein Pfad an 300 Fuß hohen Sandsteinsäulen vorbei, deren rote Färbung durch Eisenoxid (Rost) verursacht wird. Nach einem nassen Winter erstrahlen die Wildblumen im Frühling ganz farbenprächtig. Blumenliebhaber suchen nach dem Red Rock Mohn, einer seltenen und möglicherweise gefährdeten Art. Wenn Sie ein Fernsehfan sind, erkennen Sie vielleicht diese Landschaft wie aus einer anderen Welt aus alten Shows wie Bonanza und Lost in Space. Die Klippen des Red Rock Canyons sind in mehr als 100 Hollywood-Filmen zu sehen.

Die Schönheit des Parks endet nicht mit dem Sonnenuntergang. Mehr als 160 Kilometer von Los Angeles hellen Lichtern entfernt bietet der Red Rock Canyon Astronomie-Fans einen herrlich dunklen Nachthimmel. Amateurastronomen stellen fast jede Nacht ihre Teleskope auf, aber auch mit bloßem Augen können Sie die Milchstraße sehen und Sternschnuppen zählen. Samstagabends halten Park-Dozenten Vorträge über Astronomie, Petroglyphen, Wüstenschildkröten, Joshua-Bäume, Bergbaugeschichte und mehr.

Der Red Rock Canyon ist weit entfernt von der nächsten großen Stadt, also stellen Sie sicher, dass Ihr Auto mit genug Benzin, Wasser und Snacks ausgestattet ist. Schlagen Sie Ihr Zelt auf dem Ricardo Campground mit 50 Plätzen im Park auf oder versuchen Sie es mit einem Tipi im Olancha RV Park and Motel, eine Stunde Fahrt nach Norden. Wählen Sie Ihr Tipi nach Motiven aus - Pferd, Büffel, Rabe, Falke, Coyote - und entspannen Sie dann in einem gemütlichen Bett, eingekuschelt in eine weiche Decke (diese gemütlichen Tipis haben auch eine Klimaanlage und Heizung).

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise vc_crtr_borntobewild_breaker_belief9_su_myles5384_1280x640
Wir glauben daran, draußen zu schlafen und auf der wilden Seite zu leben.
Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise VCW_D_LA_T7_Malibu_WestwardBeach_TS-sized_0
Thomas H. Story/Sunset Publishing

Malibu

Malibu
Entdecken Sie eine sagenumwobene Küstenstadt mit Staraufgebot

Die Stadt Malibu erstreckt sich über fast 50 Kilometer entlang des Pazifiks und des Highway One und gilt beinahe als Kultstätte unter den kalifornischen Küstenstädten. Hollywood-Stars und Top-Athleten besitzen hier Villen mit ihrem eigenen Strandabschnitt, von dem aus sie surfen gehen und unvergessliche Sonnenuntergänge genießen können.

Obwohl das sehr nach Exklusivität klingt, ist ein Großteil der Magie Malibus auch für Besucher zu erleben. Surfrider Beach direkt am Malibu Pier gilt als Strand mit perfekten Wellen und wurde zum ersten World Surfing Reserve ernannt. Am nahegelegenen Zuma Beach treffen sich Einheimische und Familien zum Sonnenbaden. Im Winter bietet Point Dume in Norden Malibus einen idealen Ort, um migrierende Grauwale zu beobachten.

Doch perfekt sehen hier nicht nur die Strände aus. The Getty Villa beherbergt das Getty Museum, das 1974 eröffnete und sich auf griechische und römische Kunst konzentriert. (Der Eintritt ist frei, doch eine Reservierung ist Voraussetzung.) Für aktuellere, strandbezogene Kunst gibt es das Surf Museum in der Payson Library der Pepperdine University; hier sind 30 historische Surfbretter ausgestellt, manche vom Beginn des 20. Jahrhunderts. Wenn Sie sich mehr für tragbare Kunst interessieren, stöbern Sie duch die Shops des Malibu Country Mart und des Malibu Lumber Yard; zwei noble Einkaufszentren, die sich direkt nebeneinander befinden.

Danach können Sie bei Malibu Farms, einem Bio-Café und -Restaurant direkt am Pier, eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Oder Sie schauen sich im Malibu Seafood, direkt gegenüber vom Dan Blocker Beach, den Fang des Tages an und probieren vielleicht den berühmten Ahi-Thunfisch-Burger. Wenn der Abend anbricht und Sie stilecht übernachten möchten, nehmen Sie sich eins der 47 Zimmer im Malibu Beach Inn, einem ehemaligen Motel am sogenannten „Billionaire's Beach“, dessen Umbau vom Hollywood-Mogul David Geffen ermöglicht wurde.

Auch wenn es Ihnen schwerfällt, sich vom Meer zu lösen, lohnt sich ein Besuch im Landesinneren. In der Santa Monica Mountains National Recreation Area können Sie über Hügel und durch Canyons wandern, vorbei an Wildblumen und Wasserfällen. Zur weiteren Auswahl stehen zweistündige Malibu Wine Hikes auf dem hügeligen Terrain des Weinguts Saddlerock Ranch; Sie werden Höhlenmalereien der Chumash sehen, auf eine Filmstar-Giraffe treffen, die in Hangover 3 zu sehen war, und natürlich in den Genuss einer Weinprobe kommen.

Planen Sie eine "Born to Be Wild"-Autoreise JenniferMeyer_VideoImage
Golden State of Mind: Fashion-Pionier Jennifer Meyer
Finden Sie heraus, wie die Designerin Jennifer Meyer ihre kalifornische Umgebung als Inspiration für ihre Schmuckkreationen nutzt.