German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Unterwegs mit dem Wohnmobil: Entdecken Sie die fantastische Natur Kaliforniens

Unterwegs mit dem Wohnmobil: Entdecken Sie die fantastische Natur Kaliforniens

Strände, Parks und Panoramastraßen – entdecken Sie Kalifornien auf eigene Faust

Removed from Likes
Posted 2 years agoby Katrina Hunt

Frische Luft, atemberaubende Natur und ein Gefühl der Freiheit – all das wartet schon auf Sie. Wenn Sie Lust haben auf einen Ausflug in die Weite der Natur, bei dem Sie selbst das Tempo bestimmen, ist ein Roadtrip mit dem Wohnmobil durch Kalifornien genau das Richtige für Sie.

„Wenn man mit einem Wohnmobil verreist oder Campingurlaub macht, bestimmt man selbst über die Umgebung“, so Dyana Kelley, Präsidentin und CEO von CampCalNow, dem kalifornischen Campingverband. „Man kann so lange an einem Ort bleiben, wie man möchte. Man kann den ganzen Tag wandern, ohne auch nur einem Menschen zu begegnen“. Bei solchen Ausflügen, erzählt sie, „sitzt man selbst am Steuer“ – wortwörtlich und metaphorisch.

In Kalifornien gibt es neun Nationalparks, 280 State Parks und Tausende von Campingplätzen in Parks – von den offenen Flächen des Hungry Valley in Los Angeles County bis zu den üppigen Mammutbaum-Wäldern und großen Campingplätzen im Calaveras Big Trees State Park in Gold Country. Bei der Vielzahl an privaten Campingplätzen und Wohnmobil-Stellplätzen in Kalifornien ist für alle Reiselustigen das Richtige dabei – ob mit Pool, Café oder sogar Tennisplatz.

Auch bei den Fahrzeugen gibt es für jede Art von Ausflug das passende Modell: vom umgebauten Minivan mit vier Schlafplätzen und einer Küche hin zu richtigen Wohnmobilen mit Toilette, so Kelley. „Mittlerweile gibt es sogar Campingplätze, die einem das Wohnmobil direkt vorbeibringen“, man muss also nur dort auftauchen und sich nicht mehr selber darum kümmern. Andere Plätze bieten feste Unterkünfte wie Hütten, Jurten und sogar Planwagen an, die für die richtige Urlaubsstimmung sorgen. Unten finden Sie mehr Tipps von Kelley zur Planung Ihres nächsten Wohnmobil-Ausflugs.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der Joshua-Tree-Nationalpark ist ein Ort, den man nicht verpassen sollte. Dort erwarten Sie riesige Felsformationen, Wanderpfade mit atemberaubendem Ausblick, die charakteristischen Joshua-Bäume, Klettermöglichkeiten, spektakuläre Sonnenauf- und -untergänge und eine Stille, die Sie so noch nie erlebt haben. An diesem magischen Ort können Sie an nur einem Tag jede Menge erleben! … WICHTIGE NEUIGKEITEN – Der Joshua-Tree-Nationalpark ist GEÖFFNET 👊 Bereit für Camping? 🚌🍳🧑🏻‍🌾 Mieten Sie bei uns Ihr eigenes Wohnmobil und entdecken Sie auf eigene Faust, was unser sonniges 😎 Südkalifornien zu bieten hat 🌵 ... 📸 @welinna … Geben Sie unseren Freunden auf der anderen Seite ein High-Five 🤚 und folgen und unterstützen Sie kleine Unternehmen #supportsmallbusiness @hireakombi @retrocampervans @nzkombihire @byronbaykombis @kombihireaustralia

Ein Beitrag von Vintage Surfari Wagons (@vwsurfari) vom

 

Auf das Fahrzeug kommt es an

Wenn Sie Campingneulinge sind, ist es eine gute Idee, sich zunächst die verschiedenen Fahrzeugarten anzusehen. Unter GoRVing.com finden Sie eine nützliche Auflistung aller Wohnwagen und Wohnmobile, damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt. Die Optionen sind vielfältig: Von Anhängern für Ihr eigenes Auto, zum Beispiel Pop-up-Anhänger oder Wohnauflieger, bis hin zu Wohnmobilen in der Größe von großen Vans oder sogar busähnlichen Wohnmobilen.

Sowohl GoRVing.com als auch CampCalNow helfen Ihnen bei den ersten Schritten – und zwar mit der Unterstützung von Mietunternehmen wie CruiseAmerica oder El Monte RV. Bei beiden Anbietern gibt es Einweg- und Hin- und Rückoptionen. Wenn Sie Ihr Abenteuer in Los Angeles oder der Bay Area starten, können Sie über die kalifornische Zweigstelle des australischen Autovermieters Travellers Autobarn einen der Kuga oder Hitop Campervans mieten, die einfach zu fahren sind und in denen Sie sogar stehen können. Wenn Sie einen voll ausgestatteten VW-Campervan im Retro-Look suchen, ist Vintage Surfari Wagons in Orange County das Richtige für Sie. In San Diego finden Sie bei Little Guy Trailers die beliebten Teardrop-Caravans.

Bei der Auswahl Ihres Fahrzeugs sollten Sie immer die Gegend im Hinterkopf behalten, die Sie erkunden möchten. Ein Wohnmobil bietet genug Platz, wenn Sie die Wüste entdecken möchten oder vor allem auf großen Freeways unterwegs sind. Ein kleinerer Campervan hingegen eignet sich besser für die malerische Fahrt auf dem Highway 1 oder anderen kurvigen Straßen.  

Funki Adventures aus San Diego bieten Ihnen einen Rundum-Service, bei dem Sie neben einem Fahrzeug auch die notwendige Ausrüstung mieten können. Der Anbieter von 4x4-Offroad-Abenteuern stellt Ihnen einen 4WD-Jeep-Geländecamper mit Dachzelt und die notwendige Campingausrüstung zur Verfügung. Sie bekommen außerdem einen personalisierten Reiseplan – egal, ob Sie die Berge erkunden, die Küste hinauffahren oder in der Wüste entspannen möchten.

Sie bestimmen die Kulisse

Möchten Sie die Küste entlangfahren oder ganz in die Natur eintauchen? Auf der Website von CampCalNow finden Sie Empfehlungen für Reiserouten, zum Beispiel durch die Natur mit tollen Stränden, Wanderwegen, Wasserfällen und Höhlen.

Kelly erzählt, dass viele, die Kalifornien mit dem Wohnmobil bereisen, die sogenannte „I-5 Challenge“ machen. Das heißt, sie fahren die Interstate 5 nach Norden oder Süden, nach oder aus Oregon. Auf dem Weg gibt es die alpine Kulisse des Mount Shasta, den Olivenöl-Hotspot in Corning, das State Capitol in Sacramento und die Strände in San Diego zu entdecken.

Sie haben Lust auf Wanderungen? Dann könnte Ihnen die 52 Hike Challenge von CampCalNow gefallen. „Abenteuerlustige Reisende und Backpacker sind eher auf dem 395 Corridor unterwegs“, so Kelley. Dabei handelt es sich um eine Durchfahrtsstraße, über die man problemlos zum Lake Tahoe, Yosemite-Nationalpark, Mammoth Lakes und den Sequoia- und Kings-Canyon-Nationalparks gelangt. „Wer einfach nur die Küste entlangfahren möchte, kann eine ganze Reiseroute mit Stränden entdecken.“

 

Entdecken Sie Campingplätze und planen Sie Ihre perfekte Reiseroute

Campingplätze in Nationalparks und State Parks nehmen in der Regel kontinuierlich bis zu sechs Monate im Voraus Buchungen an. Bei Nationalparks erfolgt die Buchung über Recreation.gov, bei State Parks über Reserve California und bei verschiedenen anderen Standorten über Hipcamp. In Kalifornien gibt es aber auch viele private Campingplätze und Stellplätze, bei denen manchmal auch kurzfristig noch etwas frei ist. Es gibt die unterschiedlichsten Angebote – ob mit Dusche, Pool, kostenlosem WLAN oder Ausblick in die Ferne.

Nachfolgend finden Sie einige landschaftlich ansprechende und anfängerfreundliche private Campingplätze, aufgeführt von Norden nach Süden, die meisten mit Stromanschluss für Wohnmobile:

Caspar Beach RV Park and Campground, Mendocino County: Dieses Resort an der Nordküste bietet außerdem Holzhütten, ist umgeben von State Parks und verfügt über eine eigene, geschützte Bucht. Neben Fahrradwegen gibt es hier einen Laden und Kabelanschluss an den Wohnmobil-Stellplätzen.

Dillon Beach Resort, nahe Tomales Bay: Dieses Resort mit seinen bezaubernden kleinen Hütten im Tiny-House-Stil liegt auf 22 Hektar entlang der Marin-Sonoma County Line und bietet eine fantastische Aussicht auf die Point-Reyes-Halbinsel. Hier können Sie ein Surfboard ausleihen, am privaten Strand entspannen oder im Locavore-Café vor Ort etwas essen.

Carmel River RV Park, Monterey County: Dieser Park ist nur 7 km von Carmel-by-the-Sea und Monterey entfernt und liegt ganz in der Nähe von tollen Küstenorten wie dem Staatlichen Naturreservat Point Lobos.

Casa de Fruta RV Orchard Resort, Hollister: Dieser Park mit 300 Wohnmobil-Stellplätzen liegt etwa 24 km von der „Knoblauch-Hauptstadt“ Gilroy entfernt und befindet sich auf dem Gelände des beliebten Obststands, Süßwarenladens und 24-Stunden-Restaurants Casa de Fruta. Der Spielplatz, Miniatur-Zug und das Karussell vor Ort lassen Kinderherzen höher schlagen.

Ocean Mesa RV and Campground, Santa Barbara County: An diesem malerischen Ort können Sie Ihr Wohnmobil abstellen oder im Zelt übernachten – und zwar direkt am El Capitán State Beach, nördlich von Santa Barbara.

Moro Campground im Crystal Cove State Park, Laguna Beach: Dieser Platz in Orange County ist eine echte Küstenschönheit mit bewachsenen Schluchten und einem Unterwasserpark, der sich perfekt zum Tauchen, Schnorcheln und Kajakfahren eignet.

Vail Lake KOA, Temecula Valley: Dieser 156 Hektar große Park im Inland Empire bietet tolle Wandermöglichkeiten durch die Hügellandschaft in der Region – und natürlich zum Weinland. Der Park verfügt über Wohnmobil-Stellplätze und einen Zeltplatz sowie drei Pools, eine Minigolfanlage und Pickleball-Plätze.

The Springs at Borrego RV Resort: Dieses Resort im riesigen Anza-Borrego Desert State Park, nur wenige Stunden östlich von Downtown San Diego gelegen, bietet jede Menge Möglichkeiten zum Wandern und Sternegucken, denn die Region ist ein Lichtschutzgebiet der International Dark Sky Association. Das Resort verfügt außerdem über einen Neun-Loch-Golfplatz, drei Hundeparks und Mineralbäder und bietet Möglichkeiten zum Fischen im Angeln-und-Freilassen-Stil.

Paradise by the Sea, Oceanside: Dieses Resort liegt direkt nördlich von San Diego und gilt als das einzige Wohnmobil-Resort an einem südkalifornischen Strand – in diesem Fall am Buccaneer Beach, an dem Sie surfen, ein Picknick machen oder am Hafen angeln können.

Removed from Likes

Verbundene Artikel

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter