German (DE)German (DE)

Beliebte Seiten:

Visit California logo

Berkeleys Food-Szene

Berkeleys Food-Szene

Sich im Chez Panisse etwas gönnen und im Gourmet Ghetto schlemmen

Removed from Likes

In einer geistig unabhängigen Stadt wie Berkeley ist es kein Wunder, dass hier eine neue Sichtweise auf Essen geboren wurde. 1971 eröffnete die Chefköchin Alice Waters das heute legendäre „Chez Panisse“, ein Restaurant, das den Schwerpunkt auf lokale und saisonale Produkte legt. Das Chez Panisse läuft immer noch und lässt sich nicht unterkriegen: Nach einem verheerenden Feuer wurde es neu aufgebaut und beherbergt nun ein entspanntes Café im ersten Stock. Ehemalige Mitarbeiter lassen die Essens-Philosophie des Restaurants in neu gegründeten Unternehmen weiterleben. Darunter Steven Sullivan, der gemeinsam mit seiner Frau Susan „Acme Bread“ gegründet hat. Diese Bäckerei bietet ihre knusprigen und köstlichen Brotleibe in Lebensmittelgeschäften und auf Bauernmärkten in der gesamten Bay Area zum Verkauf an.

Ein weiterer Berkeleyaner, der eine kulinarische Revolution angezettelt hat, ist der Kaffeemeister Alfred Peet. 1966 stellte er der Welt seinen reichhaltigen und vielschichtigen Java vor, den er in Kleinproduktionsröstung vom unscheinbaren Peet’s Coffee Shop aus verkaufte, an der Ecke Walnut und Vine Streets. (Er ist immer noch offen.) Daraus entwickelte sich ein Kult und der Rest ist Koffeingeschichte.

Berkeley beherbergt ebenfalls einen internationalen Mix aus Restaurants. Einheimische wählen aus über 100 verschiedenen Speiselokalen, von denen sehr viele in Nord-Berkeley entlang der Shattuck Avenue für ein Studentenbudget konzipiert sind. Diese Gegend trägt den Spitznamen „Gourmet Ghetto“ und ist voll von Speiselokalen und Lieferdiensten für handgemachte Speisen. Versuchen Sie auf jeden Fall das Cheese Board Collective, eine Kombi aus Bäckerei, Käseladen und Pizzeria, wo jeden Tag nur eine Sorte serviert wird. Schon vor der Tür beginnt fast immer die Schlange von Stammkunden, die darauf warten, die verrückten Pizzakreationen zu bestellen - beispielsweise Röstkartoffeln, Pasilla-Chilischoten,Zwiebeln, Mozzarella, bulgarischer Fetakäse, Koriander, mexikanische Limetten, Knoblauch und Olivenöl. Knurrt Ihnen schon der Magen?

Zum Essen gehört ein gutes Getränk - und Berkeley ist auch dafür bestens ausgestattet. Craft-Brauereien sind hier schon lange im Trend; und die Triple Rock Brewery ist ein bekannter Treffpunkt, wo man in entspannter Atmosphäre ein vielseitiges Pub-Menü genießen kann. Wenn Sie Sake mögen oder einfach nur einen Blick auf atemberaubende, japanische Baukunst werfen wollen, schauen Sie im Takara Sake Tasting Room vorbei und probieren Sie sich durch Sho Chiku Bai Sakes durch.

Die Nachbarschaft um die Fourth Street in Berkeley wartet mit vielen, ansprechenden Angeboten auf. Viele Einheimische pilgern regelmäßig zu Vik’s Chaat für, indisches Streetfood, das süchtig macht - inklusive dampfend heißem, geröstetem Brot, genannt Cholle Bhature. Um sich einen geschmacklichen Eindruck davon und weiteren, kulinarischen Stadtvierteln und Bauernmärkten in Berkeley zu verschaffen, tragen Sie sich doch für eine Führung zu Fuß ein mit Edible Excursions.

Removed from Likes

Fotos von Reisenden

Verwenden Sie auf Instagram den Hashtag #VISITCALIFORNIA und wir teilen Ihren Trip auf unserer Seite.

California Winery

Subscribe to our Newsletter

Sign up and get weekly travel inspiration and ideas

Subscribe to our Newsletter