Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen T6_Chabot_Aaron_1280x642
Aaron/Flickr

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen

Von coolen Möglichkeiten, wie Ihre Kinder etwas über wilde Tiere lernen können, über Einblicke in eine Raumstation und Spaziergänge durch einen Regenwald bis hin zu interessanten Fakten über den Nachthimmel gibt es über ganz Kalifornien verteilt ein breites Angebot an hochmodernen Wissenschaftszentren und Museen. Viele davon bieten Kindern Ausstellungen zum Anfassen und Mitmachen sowie spezielle Programme und Erlebnisse – und wenn Sie Glück haben, dann dürfen Erwachsene auch mit von der Partie sein!

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen VCW_SI_VIP_T2_CalAcademy_RexBoggs_1280x642
Rex Boggs/Flickr

California Academy of Sciences: Nightlife

California Academy of Sciences: Nightlife
Wöchentliche Partys nach der Schließung sorgen für Leben im Park

Stöckelschuhe, knappe Röckchen, hausgemachte Cocktails und ein Albino-Alligator: San Francisco ist zwar dafür bekannt, an die Grenzen zu gehen, doch diese Veranstaltung, die an jedem Donnerstagabend im Golden Gate Park stattfindet, geht noch einen Schritt weiter. Ausgerechnet das führende Wissenschaftsmuseum der Stadt veranstaltet diese besonders bei den Jungen und „Hippen“ beliebten “Nightlife”-Events rund um bestimmte Themen. Jede Woche denken sich die einfallsreichen Mitarbeiter der Akademie neue Möglichkeiten aus, wie sie interessante Themen cool präsentieren können – etwa weshalb Tiere wandern oder wie sie nachts sehen können. Die jeweiligen Ausstellungen geben Ihnen die seltene Möglichkeit, mit den Wissenschaftlern der Akademie zu fachsimpeln oder Tiere aus der Nähe zu betrachten. Live-Musik sorgt für Stimmung, und dazu werden an verschiedenen Stellen jeweils zum Motto der Veranstaltung passende, eigens kreierte Drinks gereicht. Der Alligator heißt übrigens Claude, ist von Natur aus pigmentfrei und lebt im Sumpfgehege der Akademie.

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen VCW_D_Sjose_T2_Reactable_Credit_DonFeria_1280x642
Courtesy of Team San Jose/ Tech Museum

The Tech

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen vca_maps_sfbayarea
The Tech
Ein Fitness-Zentrum für Kopf, Hände und Phantasie

So viel vom Zauber der modernen Welt spielt sich beinahe unsichtbar ab, aber The Tech Museum of Innovation – kurz “The Tech” genannt – versucht alles, diese Nano-Welt zu veranschaulichen und Bildung so zu gestalten, dass es allen Altersgruppen Spaß macht. Tauchen Sie ein in interaktive Exponate, die Technisches von Robotern über Genveränderung bis zu alternativen Energien erlebbar machen! Lassen Sie virtuelle Schmetterlinge auf Ihren Armen landen und die Kinder mit lehrreichen Videospielen spielen – oder vielleicht bekommen Sie auch selbst Lust darauf! Ein weiteres Glanzlicht ist die Silicon Valley Innovation Gallery, in der Maschinen zu sehen sind, die menschliches Denken sowie menschliche Kreativität und Kommunikation revolutioniert haben. Der Mensch lebt aber nicht von Bits und Bytes allein – daher können Sie sich auch im Café entspannen und dann die Artikel aus Technik und Wissenschaft im Museumsladen durchstöbern – nette Mitbringsel und Geschenke für Geeks und Nerds.

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen T6_Chabot_JonKonrath_1280x642
Jon Konrath/Flickr

Chabot Space & Science Center in Oakland

Chabot Space & Science Center in Oakland
Entdecken Sie die Sterne!

In diesem Wissenschaftszentrum in den Oakland Hills in der East Bay, in dem sich alles um den Weltraum dreht, stehen Exponate zum Anfassen im Mittelpunkt. Versuchen Sie es einmal mit einer Mondlandung, erfahren Sie Interessantes zum Klimawandel, und lernen Sie Plasma kennen – den Stoff, aus dem die Sonne ist. Begeben Sie sich anschließend zum Kabinettstück des Chabot, dem pièce de résistance: einem Trio erstaunlich starker Teleskope (mit den Namen Nellie, Leah und Rachel), die alle himmelwärts gerichtet sind, um damit Sterne beobachten und Himmelskörper wie Asteroiden und Kometen verfolgen zu können. Auch Sie und Ihre Kinder können hier den Himmel absuchen – zwar nicht durch Nellie und ihre Schwestern, aber durch eine Reihe kleinerer Teleskope. Es hilft daher, wenn Sie Ihren Besuch in die Abendstunden legen. Die Beobachtungsplattform bietet nebenbei herrliche Panoramaaussichten auf die Region rund um die San Francisco Bay.

Sie können die Sterne aber auch sehen, wenn Sie tagsüber kommen, nämlich bei einer Vorführung im 21 Meter hohen Planetarium mit voller Kuppel und einem der modernsten digitalen Projektionssysteme. (Nostalgischer geht es zu, wenn Sie sich eine der altmodischen Laser-Shows des Chabot anschauen.)

Hinweis vom Insider: Schauen Sie im Kalender des Chabot nach besonderen Himmelsereignissen wie partiellen Finsternissen oder Meteorschauern, und schauen Sie sich diese dann gemeinsam mit den Wissenschaftlern hier an – dabei erfahren Sie nebenher Interessantes über diese faszinierenden Naturschauspiele.

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen T2_Explore_WaterDropPhotography_1280x642

The Exploratorium

The Exploratorium
Wissenschaft wird Spielerei – mit Aussicht auf die San Francisco Bay

Dieses bemerkenswerte Museum „zum Anfassen“, das ganz der wissenschaftlichen Bildung gewidmet ist, füllt einen ehemaligen Pier mit Hunderten einfallsreicher Exponate und Experimente. Das höhlenartige Gebäude ist ideal für besonders energiegeladene Kinder, die gerne von einem Exponat zum nächsten rennen – um etwas über Schallwellen zu erfahren, mit Prismen zu spielen, Zaubertricks durchschauen zu lernen oder zu sehen, wie Nebel entsteht. Die Exponate werden in regelmäßigen Abständen gewechselt, so dass es bei jedem Besuch Neues zu entdecken gibt. Dazu hat man noch ein kleines Kino – im Kalender können Sie nachschauen, wann hier spezielle Filme gezeigt werden oder Vorführungen stattfinden.

Der Spaß geht auch draußen weiter – mit diversen Gratisangeboten wie Standrädern, die Kenntnisse über Energie vermitteln, und ungewöhnlichen Klettergerüsten in phantastischen Formen. Versäumen Sie auch nicht, den gläsernen Beobachtungswürfel am Ende des Piers zu besuchen: Erklimmen Sie die Stufen, um faszinierende Blicke auf Segelboote, Frachtschiffe und Fähren zu genießen sowie auf die nahe Bay Bridge, Treasure Island und Yerba Buena Island.

Hinweis vom Insider: Melden Sie sich vorab an, um sich im “Tactile Dome” („Tastkuppel“) durch völlige Dunkelheit zu tasten!

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen VCW_D_MontCarmel_Aquarium_sized
Monterey Bay Aquarium by Tai Power Seeff

Monterey Bay Aquarium

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen vca_maps_centralcoast
Monterey Bay Aquarium
Reiben Sie sich die Nasen mit Ottern und mehr!

Nur als Taucher kommen Sie noch näher an das Unterwasserleben heran. Diese mustergültige Einrichtung mit riesigen gläsernen Aquarien gibt Ihnen das Gefühl, wirklich im Meer zu sein und setzt damit Maßstäbe für Großaquarien ihrer Art. Sie ist aber auch eines der besten Beispiele für ein Sanierungsprojekt: Anfang des 20. Jahrhunderts noch war das Gebäude eine betriebsame Konservenfabrik für Sardinen, wie man in der durch historische Exponate veranschaulichten Chronik im Eingangsbereich sehen kann. (Hervorragende Führungen hinter die Kulissen gehen noch ausführlicher auf die Geschichte des Aquariums und seine bemerkenswerten Betriebsabläufe ein.)

Geschichte hin oder her – heutzutage ist es jedenfalls ein Ort zum Staunen und Wundern. Faszinierende Becken und Aquarien stellen über 35.000 Tiere aus über 550 Arten zur Schau – viele davon sind in den Gewässern Kaliforniens heimisch. Beobachten Sie, wie ein Pazifischer Riesenkrake seine Tentakel entrollt, stellen Sie sich in die Mitte eines wirbelnden Sardinenschwarms, lassen Sie einen Hammerhai nur wenige Zentimeter vor Ihrer Nase vorbeischwimmen, und schauen Sie zu, wie Trainer täglich die Gesundheit der niedlichsten Aquariumsbewohner, der Seeotter, überprüfen! Eine Vielzahl besonderer Angebote wie Tauchprogramme für Jugendliche, Übernachtungen und maßgeschneiderte Romantik-Touren (es geht doch nichts über echte Unterwasserstimmung, um ins Träumen zu kommen!) sind ebenfalls verfügbar. Ein kleiner Hinweis: Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten schon vorab, damit Sie vor Ort nicht lange Schlange stehen müssen!

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen T8_TurtleBay_PeterAlfredHess_1280x642
Peter Alfred Hess/FlickrPlay at Redding’s 300-acre museum, arboretum, sculpture park, and forest camp

Turtle Bay Exploration Park

Turtle Bay Exploration Park
Spielen Sie im 120 Hektar großen Museum, Arboretum, Skulpturenpark und Waldlager von Redding!

Der Turtle Bay Exploration Park ist genau das: ein hauptsächlich im Freien angelegter Erkundungspark an den schattigen Ufern des Sacramento River, wo Kinder auf kreative Weise Interessantes über Flora und Fauna lernen können, aber auch über die Geschichte der hiesigen Indianer und Pioniere. Überdachte Ausstellungen beleuchten ebenfalls die Natur dieser Region. Draußen in Paul Bunyan’s Forest Camp erfahren die Kinder, wie sich die frühen Holzfäller in dieser Gegend fühlten, und es gibt auch den Nachbau einer traditionellen Indianerbehausung aus Baumrinden.

In dem Park erleben die Kleinen aber auch elegante Freiluftkunst, allem voran die beeindruckende Sundial Bridge des spanischen Architekten Santiago Calatrava. Gerne schauen die Kleinen durch die Glasbausteine dieser Fußgängerbrücke über den Sacramento. Auf der anderen Seite, dem Museum gegenüber, findet man die über 80 Hektar großen McConnell Arboretum & Gardens mit einheimischen kalifornischen Bäumen und anderen Pflanzen, die besonders hübsch im Frühjahr anzusehen sind.

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen vc_spotlightbalboapark_module2_fleetsciencecenter_supplied_rhfscicent_fcs_009_1280x640

Reuben H. Fleet Science Center

Reuben H. Fleet Science Center
Lernen Sie im Balboa Park die Sterne kennen und andere wissenschaftliche Fakten!

Diese Kombination aus Planetarium, IMAX-Kino und Wissenschaftszentrum im weitläufigen Balboa Park von San Diego hat sich auf Ausstellungen spezialisiert, die Besucher zum Mitmachen reizen – und das ist manchmal sogar erforderlich. Dauerausstellungen, die besonders für die älteren Kinder interessant sind, decken ein breites Themenspektrum ab, das von Zellbiologie (unter anderem mit einem Blick in Stammzellen hinein und auf den Wandel in der Heilkunde) über den menschlichen Alterungsprozess (mit einem Programm, das vorhersagt, wie Sie möglicherweise im Alter aussehen) bis hin zu den wissenschaftlichen Grundlagen der städtischen Wasserversorgung von San Diego reicht.

Beschäftigung für alle bietet der “Tinkering Workshop” („Bastelwerkstatt“). Zu den monatlichen Planetariumsvorführungen gehören auch Gratisbeobachtungen mit dem Teleskop. Auf der 23-Meter-Rundumleinwand des IMAX-Kinos werden täglich verschiedene Filme gezeigt.

Bei Familien beliebte Wissenschaftszentren und Museen Endeavour_ExpositionPark_TristramBiggs_1280x642_0
Tristram Biggs/Flickr

Exposition Park

Exposition Park
Vergnügen Sie sich im Vielzweckpark der Stadt der Engel!

Mit Grünflächen und Gärten, Museen und diversen Spielfeldern ist der Exposition Park ein Ort zum Spielen, zum Lernen und um unterhalten zu werden.

Die meisten Museen und Attraktionen sind kostenfrei. Ein kurzer Spaziergang bringt Sie zum beeindruckenden California Science Center mit interaktiven Ausstellungen und einem dramatischen Hauptstück - der Raumfähre Endeavor. Dieses führte 25 Weltalleinsätze aus, beispelsweise zum Hubble Space Telescope und der Internationalen Raumstation. (Beachten Sie, dass Sie am Wochenende eine zeitliche Reservierung brauchen, um das Shuttle zu besichtigen.) Oder schauen Sie sich die Kunst-, Skulpturen-, Fotografie- und Videoausstellungen im hervorragenden California African American Museum an. 

Besuchen Sie den Park jederzeit zwischen April und Dezember und lustwandeln Sie im anliegenden Exposition Park Rose Garden, in dem der Duft von fast 16.000 Rosen die Luft erfüllt - ganz kostenfrei.

Dino-Fans strömen ins Natural History Museum of Los Angeles County, um dort die eindrucksvolle Sammlung urzeitlicher Geschöpfe zu bestaunen, vor allem ein bemerkenswertes Trio vollständiger T.‑rex-Skelette unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Größe. Ebenfalls sehenswert ist die 1.300 m² große Dauerausstellung “Becoming L.A.”, die die Entstehungsgeschichte der Stadt in sechs großen Abschnitten erzählt. Erfahren Sie alles über die spanischen Padres im 18. Jahrhundert, dem Zeitalter der Missionen, über die mexikanischen ranchos, die Wasserkriege, die Weltwirtschaftskrise und “Tinseltown” – die Stadt des Film- und Showgeschäfts!