G.Rose/Wine Institute

12 Ziele im Weinland

Elegante Anwesen am Ende von Landstraßen, die von Weingärten gesäumt sind? Vorhanden. Unauffällige Winzereien, die in umgebauten Scheunen untergebracht sind? Ebenfalls vorhanden. Urbane Weinpfade mit „hippen“ Verkostungsräumen innerhalb der Stadt? Jawohl, das haben wir auch. Kaliforniens Weinanbaugebiete sind so abwechslungsreich wie der Staat selbst. Finden Sie das, was am besten zu Ihrem Urlaubsstil passt!

Harriot Manley/ Sunset Publishing

North Coast Wine Country

North Coast Wine Country
Entschwinden Sie zu einigen der friedlichsten Weingärten des Staates!

Von stillen Weingärten entlang der Küste von Mendocino, die von dichten Mammutbaumwäldern gesäumt werden, bis zu den sonnenverwöhnten Hügeln des wilden Lake County ist die North Coast ein Weinanbaugebiet, wie man es sich abwechslungsreicher kaum vorstellen könnte. Beginnen Sie in der Nähe des Pazifiks, wo sommerlicher Nebel und winterliche Niederschläge eines der kühlsten Weinbauklimata in ganz Kalifornien schaffen. Auf Nachhaltigkeit ausgerichtete „biologische“ Anbauformen sind in dieser entlegenen Ecke des Staates die Norm. Sie können gerne mit den örtlichen Winzern, die in entspannten, unprätentiösen Verkostungsräumen oft selbst den Wein einschenken, über Rebsorten und ihren Anbau plaudern.

„Sie können gerne mit den örtlichen Winzern, die in entspannten, unprätentiösen Verkostungsräumen oft selbst den Wein einschenken, über Rebsorten und ihren Anbau plaudern.“

Im westlichen Teil des Landkreises bringt das Anderson Valley, vom Ozeannebel gekühlt, erlesene Spätburgunder, Chardonnays und Gewürztraminer hervor, während das wärmere Redwood Valley eher herzhafte Rotweine, vor allem Zinfandel, erzeugt. Genießen Sie weiter im Landesinneren das Panorama von Landstraßen aus, die sich durch das sonnige Lake County schlängeln, bekannt für seinen beeindruckenden Cabernet Sauvignon und Sauvignon Blanc. Clear Lake, der größte vollständig innerhalb der Staatsgrenzen liegende Süßwassersee Kaliforniens, bietet eine atemberaubende Kulisse, wenn Sie zwischen den Weingütern hindurchfahren.

Mendocino Wine Country by jalbertgagnier/Flickr

Weinland Mendocino

Weinland Mendocino
Entdecken Sie versteckte, von Redwoods umgebene Weingüter

Hier finden Sie Kaliforniens hübscheste – und am wenigsten überlaufene – Gegenden zur Weinprobe: Die Weinbauregion von Mendocino County ist bekannt für ihr vom Meer gekühltes Klima von welliger Hügellandschaft bis zu Weingütern, die von riesigen Küstenmammutbäumen eingerahmt werden. Und diese Region ist nicht nur schön, sondern auch modern: Hier sind einige der progressivsten Winzer Kaliforniens zu Hause, die in ihren Boutique-Weingütern „biologische“ und nachhaltige Techniken der Weinherstellung vervollkommnet haben. Tatsächlich besitzt Mendocino County die größte Anbaufläche für zertifizierten „Bio“-Wein im ganzen Land. Überzeugen Sie sich selbst in den Frey Vineyards, beim ersten amerikanischen Hersteller von zertifizierten „biodynamischen“ Weinen, die obendrein sogar vegan und glutenfrei sein sollen.

Eine riesige Fülle preisgekrönter Weine aus Mendocino County finden Sie, wenn Sie auf der Staatsstraße 128 ins Landesinnere fahren. In den Weingütern um das winzige Nest Philo können Sie sich die Rebsorten aussuchen: Gewürztraminer bei Handley Cellars oder Navarro Vineyards, Spätburgunder bei Husch. Und machen Sie unbedingt auch einen Abstecher zum reizvollen Mosswood Market in Boonville, um sich mit einheimischem Käse und anderen Nahrungsmitteln von örtlichen Bauernhöfen einzudecken, die Sie zusammen mit dem Rebensaft zum Picknick mitnehmen können.

Laura Flippen

Wein nippen im Gold Country

Wein nippen im Gold Country
Kosten Sie Weine von alten Reben und neue Sorten!

Die alten Zinfandel-Reben sind in dieser nordöstlichen Region von Kalifornien tief verwurzelt, denn die Weinherstellung geht hier bis in die Zeit des “Gold Rush” Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. In jüngerer Zeit hat sie durch einen explosionsartigen Zuwachs an Weinkellereien, Weintouren, Weinproben und Restaurants, die sich auf die Küche des Weinlands spezialisiert haben, auch in den Ausläufern der Sierra neuen Auftrieb erhalten. Gegenwärtig verarbeiten über hundert Weingüter ein breites Spektrum an Rebsorten – hauptsächlich Zinfandel, aber auch eine bestechende Vielfalt anderer Sorten.

Wenn Sie den neuen Boom selbst erleben möchten, fahren Sie am besten in das winzige Nest Plymouth, wo Sie erstaunliche trendige Verkostungsräume vorfinden und auch schnittige Restaurants wie Taste – ein echter Magnet für Feinschmecker, die sich auskennen.

Das Shenandoah Valley, das sich über die beiden Landkreise Amador und El Dorado erstreckt, ist ebenfalls ein guter Ort, um zu sehen, wie sich das Neue mit dem Alten vermischt hat: Nachdem Sie über Eichenalleen an verwitterten Scheunen und Zäunen vorbeigefahren sind, biegen Sie ab und sehen plötzlich die schicke und moderne Andis Winery vor sich. Aber die Menschen in dieser Ecke Kaliforniens haben sich trotz allem ihre bodenständige Mentalität bewahrt – die meisten Weingüter des Gold Country sind weiterhin Familienbetriebe, so dass es oft der Winzer selbst ist, der Ihnen seinen Wein bei einer Weinprobe zum Kosten anbietet.

Dale Goff Photography

Lodi Wine Country

Lodi Wine Country
Probieren Sie kräftige Rotweine und erleben Sie umweltfreundliche Weinherstellung!

Dieses amerikanische Weinbaugebiet (American Viticultural Area = AVA) 160 Kilometer östlich von San Francisco ist hauptsächlich für seine großen Rotweine bekannt – vor allem Zinfandels von alten Reben –, aber es gehört auch zu den Pionieren des „grünen“ Weinbaus. Über 10.000 Hektar Weinanbaufläche sind als „nachhaltig“ ausgewiesen, und hier ist auch der Geburtsort der “Lodi Rules”, des ersten durch Dritte bescheinigten Programms für nachhaltigen Weinbau in Kalifornien. In den letzten Jahren sind eine Reihe von Verkostungsräumen entstanden, die meisten davon im Umkreis einer viertelstündigen Autofahrt von der Innenstadt. Ein großartiger Ausgangspunkt ist das Lodi Wine & Visitor Center, das eine rotierende Auswahl an Weinsorten von fast 80 einheimischen Winzern bietet.

Auch wenn die Palette der Rebsorten gewachsen ist, sind die schweren, konzentrierten Neuweltsorten immer noch das Markenzeichen der Region, und über 40 Prozent der Zinfandelweine des Staates werden hier produziert. ZinFest, eine dreitägige jährliche Verkostungsparty im Mai, gibt Ihnen die Gelegenheit, rund 250 Weine von den besten Winzern von Lodi zu kosten.

Photo by Laura Flippen

Weinland an der Central Coast

Weinland an der Central Coast
Kilometerlange Küste, sonnige Hügel, entspannte Weingüter

Historisches Weideland, eine romantische Küste, Landstraßen, Städtchen zum Verweilen und Weinreben – jede Menge Weinreben! – machen die Central Coast zu einem ausgezeichneten Weinanbaugebiet. Spitzenwinzer haben die Central Coast in eine der führenden Weinbauregionen des Staates verwandelt – mit Hunderten von Weingütern, die man in den sonnigen Hügeln und Tälern besuchen kann. In der Nähe von Monterey beginnt der River Road Wine Trail, der sich durch die Santa Lucia Highlands schlängelt und auch Aussichten auf ausgedehntes Agrarland bietet, das daran erinnert, das auf diesem fruchtbaren Boden mehr wächst als nur Trauben. Das cowboyfreundliche Paso Robles allein hat über 200 Weingüter mit über 10.000 Hektar Anbaufläche. Hier vermischt sich der ländliche Charme mit einer modernen Weinlandküche, die zu den besten Weinen nach Rhône-Art im gesamten Staat passen. In der Nähe der Universitätsstadt San Luis Obispo können Sie Weine nippen und das elegante, windgepeitschte Edna Valley bei Tolosa und andere Weingüter fotografieren.

Fahren Sie weiter Richtung Süden nach Santa Barbara, entdecken Sie das Paradies des Pinot noir (oder Spätburgunders) dort, wo der Küstennebel bis in das von Westen nach Osten ausgerichtete Santa Ynez Valley vordringt und dort eines der abwechslungsreichsten Weinbaugebiete des Staates geschaffen hat. Die Vielfalt der Anbaubedingungen zeigt sich in den 42 Rebsorten, die hier gezüchtet werden. Noch weiter südlich an der Staatsstraße 246 können Sie weitere Weingüter und verschlafene Städtchen wie Los Olivos, Santa Maria und das von Dänen gegründete Solvang besuchen. Oder unternehmen Sie einen Bummel durch die aufstrebende Funk Zone von Santa Barbara, in der städtische Weinproberäume neben Kunstgalerien und „angesagten“ Restaurants ehemalige Lagerhallen füllen.

 

Laura Flippen

Funk Zone

Funk Zone
Probieren Sie einmal etwas Neues aus in diesem Hot Spot für Gastronomie und Verkostungen!

Zwischen der Bundesstraße 101 und East Beach hat sich ein schmaler Streifen Lagerhäuser zu einer Oase städtischer Weinverkostungsräume, Künstlerateliers, Surfbrettwerkstätten und unkonventioneller Restaurants wie The Lark entwickelt.

Beginnen Sie Ihre Weinproben bei AVA Santa Barbara Vintners mit einem guten Dutzend Hausweinen, von denen jeder aus Trauben hergestellt wird, die aus einer anderen Ecke von Santa Barbara County stammen. Setzen Sie Ihren Weg in Richtung Osten zum Strand hin fort und beenden Sie Ihre Tour mit einem hellen Rosé von Municipal Winemakers. Einen Block weiter stehen Sie schon im feinen Sand des Strandes und können Ihre Füße im Meer kühlen. Danach geht es weiter zu den Ateliers und Galerien der Funk Zone und zu den sich ständig ändernden Wandmalereien an der Mason Street, die Teil eines fortlaufenden Projekts von AMASS (Artists Making A Street Scene) sind. Schließen Sie Ihren Tag auf typisch kalifornische Art ab, indem Sie vom Ende der 700 Meter langen Stearns Wharf, einem hölzernen Prachtstück aus dem Jahre 1872, den Sonnenuntergang beobachten. Hier sind Sie ganz für sich mit den kreischenden Möwen, den bellenden Seelöwen und den funkelnden Lichtern der Stadt vor der herrlichen Kulisse des Küstengebirges.

Laura Flippen

Santa Ynez Wine Country

Santa Ynez Wine Country
Besichtigen Sie eine Kultregion des Weinbaus mit Nebel, Sonne und jeder Menge Spätburgunder!

Das unmittelbar nördlich von Santa Barbara gelegene Santa Ynez Valley ist eine der abwechslungsreichsten Weinbauregionen des Landes. Durch die Nähe zum Pazifik ziehen abends Nebel und kühle Luft vom Meer in das Tal und schaffen ideale Bedingungen für Chardonnay- und Spätburgunderreben. Fünfzig Kilometer weiter landeinwärts, am Happy Canyon, ist es sonnig und heiß – perfekt für Bordeaux-Rebsorten wie Cabernet Franc und Merlot.

Und die Landschaft? Welliges Hügelland, endlose Rebstockreihen und alte Eichen, so weit das Auge reicht. Bei den Weinen und den Panoramen versteht man leicht, dass die Region durch den Überraschungserfolg von 2004, das Buch Sideways und seine Verfilmung, selbst zum Star wurde. Fahren Sie auf eigene Faust die Drehorte des Films in Buellton, Los Alamos und Los Olivos ab – selbst wenn Sie den Film nicht kennen, sind diese Orte einen Besuch wert.

Und wohin soll man gehen? Warum fangen Sie nicht mit der Sunstone Winery in Santa Maria an? Sie besitzt einen kühlen Weinkeller, züchtet ihre Reben nach Grundsätzen der Nachhaltigkeit und bietet Ihnen zudem noch ein herrliches Schlösschen aus Kalkstein zum Übernachten an. Empfehlenswert ist es, sich bei der Santa Ynez Valley Wine Country Association einen Pass zu besorgen, mit dem Sie bei Weinproben auf den 15 teilnehmenden Boutique-Weingütern sparen.

Wenn Sie die Region einmal auf eine ganz ausgefallene Weise besichtigen möchten, dann buchen Sie eine Cloud Climbers Jeep Tour! Dabei werden Sie in Geländefahrzeugen über Bergstraßen zu diversen Winzereien gebracht, und ein Picknick ist auch inbegriffen.

Kodiak Greenwood

Temecula Valley Wine Country

Temecula Valley Wine Country
Ziehen Sie von Weinprobe zu Weinprobe durch die führende Weinbauregion Südkaliforniens

Für viele Besucher ist das Temecula Valley Wine Country noch immer eine Überraschung: So nah an der kalifornischen Wüste erwartet man einfach keine solche Landschaft mit sanften Hügeln, die von Rebstöcken übersät sind. Doch im Temecula Valley werden schon seit den 1970er Jahren Spitzenweine produziert, und wie ein guter Wein wird auch dieses Weinbaugebiet mit zunehmendem Alter immer besser.

Es ist ein abwechslungsreiches Anbaugebiet, in dem es alles gibt – von den Rebsorten kühlerer Klimazonen wie Chardonnay bis zu denen, die wärmeres Wetter bevorzugen, wie Syrah und Grenache. Auch das Erlebnis der Weinproben ist abwechslungsreich. Besuchen Sie noble Weinkellereien mit vornehmen Restaurants (mit Blick auf die Weingärten) und Konzerten von Spitzenkünstlern im Sommer! Schlendern Sie durch die Straßen der Altstadt von Temecula mit schönen Boutiquen, guten Lokalen und einem Hauch Wildwestromantik! Fahren Sie mit einem Heißluftballon über das Weinland, oder lassen Sie sich in einer Limousine hindurchchauffieren! Spielen Sie eine Runde Golf, oder plaudern Sie in einem Weinverkostungsraum mit dem Winzer, der öfter anwesend ist, als Sie denken, und Ihnen die Geheimnisse seines Weins verraten und mehr über diese einzigartige – und immer noch überraschende – Region erzählen kann!

Patty Hinz/Alfaro Family Vineyards

Santa Cruz Wine Country

Santa Cruz Wine Country
Versteckte Weingüter inmitten eines grünen Küstengebirges

Wenn Sie sich durch die Santa Cruz Mountains schlängeln, dann erwarten Sie hohe Mammutbäume und vernebelte Aussichten auf das Meer – aber Weingüter? Es ist erstaunlich, aber wahr: Im Weinbaugebiet von Santa Cruz gibt es über 70 Winzereien, die ein breites Spektrum an Rebsorten auf dem mineralreichen Boden züchten. Als eine der ersten AVAs (American Viticultural Areas, offizielle Weinbauregionen) des Staates wurde die Region vor allem durch ihren Spätburgunder, Chardonnay und Cabernet Sauvignon bekannt. Es gibt hier zahlreiche Mikroklimata mit warmen Sonnentagen, nebligen Nächten und fast allem, was dazwischenliegt.

Weinexperten sind der Meinung, dass der Wein seinen Charakter der Beschaffenheit dieser zerklüfteten Region verdankt. An den oft eingenebelten Hängen reifen die Weinbeeren langsam, und durch die vom Meer hereinziehende Luft werden die Reben nachts abgekühlt, wobei die Säuren erhalten bleiben (was gut ist). Der Geschmack reift in den Trauben heran, bevor der Zuckergehalt Spitzenwerte erreicht, was sich am Ende in einem niedrigeren Alkoholgehalt niederschlägt. Das Ergebnis sind lebendige, interessante, faszinierende Weine. Der Boden in den Bergen ist oft dünn und steinig, und auch das tut dem Wein gut: Reben, die auf Magerboden wachsen, produzieren weniger, aber bessere Trauben mit einem konzentrierteren Aroma.

Ein Muss unter den entlegenen, unauffälligen Winzereien der Gegend sind die Ridge Vineyards, die an einem Steilhang im nördlichen Teil der Santa Cruz Mountains liegen. Ridge betrat die Welt des Weins bei der Blindverkostung 1976 in Paris mit einem Paukenschlag, der 2008 unter dem Titel Bottle Shock (Titel in Deutschland: California Wine with Love) sogar verfilmt wurde: ein Cabernet aus diesem Weingut schnitt im Urteil der erfahrensten Weinprüfer der Welt besser ab als manch klassischer Bordeaux. Die Weine von Ridge gelten noch immer als Spitzenweine. Bringen Sie Ihr Picknick mit, kaufen Sie eine Flasche, und entspannen Sie sich bei einer unbezahlbaren Aussicht nach Osten über das Silicon Valley! 

Wer nicht in die Berge fahren möchte, findet auch in der Stadt Verkostungsmöglichkeiten für die Weine der Region. Halten Sie an der Storrs Winery, die in einer ehemaligen Mühle untergebracht ist, um Chardonnay, Zinfandel und Pinot Noir zu kosten. Und auf der Pelican Ranch finden Sie weitere Burgunder- und Rhône-Rebsorten. 

Courtesy of the San Luis Obispo Chamber of Commerce

San Luis Obispo County Wine Country

San Luis Obispo County Wine Country
Entdecken Sie die Städte und Weingüter, wo Cowboys auf Winzer treffen!

Wenn Sie Wein mögen, dann sind Sie hier an der richtigen Adresse. Die Region San Luis Obispo gilt als eines der führenden Weinbaugebiete des Staates, denn hier werden schon seit der Zeit der spanischen Padres im 18. Jahrhundert Reben gezüchtet. Doch selbst wenn Sie einen Cabernet nicht von einem Chardonnay unterscheiden können, ist das Weinland mit seinen lockeren Cowboy-trifft-Winzer-Städtchen und den Weingärten in den Hängen des Küstengebirges einen Besuch wert.

„Wenn Sie Wein mögen, dann sind Sie hier an der richtigen Adresse.“

Südlich der Stadt findet man zahlreiche Spitzenwinzereien im Edna Valley, wie zum Beispiel Tolosa, Chamisal und Balleyana. Im Schnitt liegen die Weingüter des Edna Valley nur rund acht Kilometer vom Meer entfernt und genießen daher milde Tage und kühle Abende, in denen Chardonnay und Spätburgunder ihr volles Potential ausschöpfen können. Auch das differenzierte Bodenprofil trägt zum Charakter und zur Komplexität der hiesigen Weine bei.

Falls Sie Ihre Reise durch das Weinland noch ein wenig ausdehnen möchten, dann fahren Sie etwa 50 Kilometer Richtung Nordosten in die Gegend von Paso Robles. Hier laden Sie über 200 Weinkellereien – von kleinen Familienbetrieben bis zu sehr bekannten Marken wie J. Lohr und Estrella River – ein, preisgekrönte Tropfen zu kosten. Das wärmere Binnenklima von Paso Robles bietet sich für Bordeaux-, Rhône- und Zinfandel-Reben an, die die Winzer in innovativen Verschnitten, aber auch traditionell verwenden. Wenn Sie eine bunte und abwechslungsreiche Mischung erleben und dabei sicher unterwegs sein wollen (also ohne selbst am Steuer zu sitzen), dann schließen Sie sich einfach einem der zahlreichen organisierten Ausflüge an, wie sie für Einzelreisende oder Gruppen zum Beispiel von Breakaway Tours, Alexis Limousines oder SLO Safe Ride angeboten werden!

Burrell School Vineyards

Weinland im Silicon Valley

Weinland im Silicon Valley
Aprikosen- und Pflaumenbäume blühen zwischen den Rebstöcken der Weingüter

Der westliche Teil des Silicon Valley, wo das Gelände in Richtung der bewaldeten Gebirgsfalten der Santa Cruz Mountains ansteigt, hat sich zu einem einladenden Weinbaugebiet entwickelt. Das reizende Dorf Saratoga ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Region mit vielen Weinproberäumen im Ort, zum Beispiel Cinnabar, wo Sie auf einer schattigen Terrasse kleine Häppchen und preisgekrönten Mourvèdre kosten können. Wenn Sie etwas besonderes erleben möchten, schauen Sie in den Veranstaltungskalender und kommen Sie zu einem Unterhaltungsabend in die historische Mountain Winery. Der legendäre Paul Masson, der Ende des 19. Jahrhunderts aus dem französischen Burgund nach San Francisco auswanderte, erwarb ein Weingut in Saratoga, wo er Reben für edlen kalifornischen Sekt anbaute. Heute finden dort im Sommer Konzerte in kleinem Kreis unter dem Sternenhimmel statt – nicht billig, aber ihr Geld wert.

Dank natürlicher Mineralquellen und prächtiger Heilbäder, die man im späten 19. Jahrhundert um sie herum errichtete, hat Saratoga auch eine Tradition als Kurort. Zu den modernen Shangri-Las gehören Nilou und Preston Wynne.