Alex Farnum

Nordkalifornien

Spotlight: Lake Tahoe

6
May
Average (°C)
Mar - May
12°
High
-5°
Low
June - Aug
22°
High
5°
Low
Sept - Nov
18°
High
-4°
Low
Dec - Feb
3°
High
-7°
Low

Blau wie ein Topas und umgeben von majestätischen Gipfeln ist das Juwel der High Sierra an der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada ein Muss für jeden Besucher. Wo sonst hat man Gelegenheit, Luft zu atmen, die „sehr rein und fein [ist] … die gleiche, die Engel atmen“, wie der berühmte Schriftsteller Mark Twain schrieb. Wenn man sich umschaut – insbesondere von umwerfenden Aussichtspunkten wie jenem oberhalb des Emerald Bay State Park –, dann erkennt man leicht, weshalb Twain so ergriffen war. Kleine Städtchen säumen das Ufer, und jedes besitzt seinen ganz eigenen Charme. Im Schnee des Winters und des Frühjahrs können Sie in Wintersportorten von Weltklasse auf die Pisten und Loipen gehen. Im Sommer hingegen holt man das Wasserspielzeug hervor – Segelboote, Stehpaddelbretter, Kajaks und so ziemlich alles, was schwimmt. Und der Herbst färbt die Berge dann mit goldenem Espenlaub. Doch ganz gleich, welche Jahreszeit herrscht: An einem Ort wie diesem planen Sie Ihren nächsten Besuch schon, bevor Sie von hier abreisen.

Winterliches Vergnügen in Lake Tahoe
Toni Zernik

Winterliches Vergnügen in Lake Tahoe

Winterliches Vergnügen in Lake Tahoe
Wo Tiefschnee und strahlend blauer Himmel locken

Lake Tahoe rühmt sich einiger der besten Wintersportorte des Landes – Orte, an denen Knirpse auf Brettern zu Goldmedaillengewinnern heranwachsen. Aber längst nicht alle Pisten sind hier steil und anspruchsvoll. Am Nordufer hat Squaw Valley, Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1960, zwar legendäre Pisten, die nur für Könner geeignet sind, doch auch breite Strecken mit leichtem Gefälle sowie herausragende Ski- und Snowboard-Schulen, ein Eisstadion im Berg und überdimensionierte Whirlpools (wie cool ist das denn?). Weiter nördlich am See liegt Northstar California, das wegen seiner Geländeparks für alle Geschicklichkeitsstufen gerade bei Familien sehr beliebt ist – unter anderem gibt es hier eine Halfpipe, die als Trainingsanlage für Snowboard-Superstar Shaun White entworfen wurde. Nobler als im Ritz-Carlton at Lake Tahoe in Northstar kann man Après-Ski kaum feiern – mit hausgemachten Cocktails an riesigen Panoramafenstern mit atemberaubenden Aussichten auf die verschneiten Pisten.

"Zip lining am Berg, Reifenschläuche zum Rutschen, Kabinenbahnen für die Aussichten und Partystimmung am Berg und im Tal."

Am Südufer des Sees bietet auch Heavenly, einer der größten Skiorte der Welt, faszinierende Seepanoramen von Pisten, die so breit und frei von Bodenwellen sind wie Autobahnen. Spaß schreibt man in Heavenly ganz groß – auch wenn man nicht auf Brettern steht: zip lining (Seilrutschen) am Berg, Reifenschläuche zum Rutschen, Kabinenbahnen für die Aussichten und Partystimmung am Berg und im Tal. Alpine, der Schwesterberg von Squaw (man kann Liftpässe kaufen, mit denen man auf beide Berge kommt), ist bei den Einheimischen sehr beliebt, insbesondere bei Pulverschnee. Kirkwood, südlich des Sees, ist ein weiterer Geheimtip mit sehr anspruchsvollen Steilhängen und Kursen fürs Skifahren im Hinterland.

Noch größer wird die Auswahl, wenn man auch weniger bekannte Orte – wie Boreal, Donner Ski Ranch, Homewood, Sierra at Tahoe, Soda Springs, Sugar Bowl oder Tahoe Donner – in die Urlaubsplanung einbezieht. Wenn Sie im Schnee gerne auf eigene Faust unterwegs sind, dann fahren Sie zu den gespurten Langlauf- und Schneeschuhloipen in Royal Gorge oder Kirkwood – oder nehmen Sie an einer geführten Skiwanderung mit der Tahoe Adventure Company teil. Ein echtes Erlebnis ist eine Fahrt im Hundeschlitten in der Nähe von Squaw Valley, Kirkwood oder Hope Valley, etwas südlich vom Lake Tahoe.

Hinweis: Den aktuellen Straßenzustand erfahren Sie vom kalifornischen Verkehrsministerium (Caltrans) unter der gebührenfreien Rufnummer 800 427‑7623 (nur in englischer Sprache) oder auf der entsprechenden Website. Unter Umständen sind Winterreifen, Schneeketten und/oder Allradantrieb vorgeschrieben, und bei Stürmen können Straßen auch komplett gesperrt sein.

Sommerliches Vergnügen
Keoki Flagg

Sommerliches Vergnügen

Sommerliches Vergnügen
Auf dem See oder an Land – Lake Tahoe ist ein Paradies für Naturliebhaber

Jeder – von den Sonnenanbetern an den Sandstränden bis zu den Adrenalin-Junkies auf den Bergwanderwegen – liebt Lake Tahoe im Sommer. Für viele Kalifornier gehört ein Familienurlaub am See einfach zum Sommer, und in Hütten, Ferienwohnungen und traditionellen Unterkünften – sowie auf einer Handvoll Campingplätzen – findet man eine große Auswahl an Unterkünften. Die Suche nach Freizeitangeboten ist ungefähr so kompliziert wie Luftholen. Die gesamte Region ist von Wegen durchzogen, und der Tahoe Rim Trail (Uferrundweg) führt sogar auf einer 265 km langen Strecke rund um den See – und dabei teilweise in Höhen von über 2.700 Metern, so dass Ihnen möglicherweise nicht nur die Aussicht den Atem verschlägt. Die meisten Menschen begnügen sich aber ohnehin mit einer Teilstrecke, entweder zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die Bergdörfer bieten daneben eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für den Sommer: zum Beispiel Mountainbiken in Northstar California, zip lining und Kletterkurse in Heavenly oder Entspannung in einem funkelnden Pool auf 2.500 Metern über dem Meeresspiegel im High Camp in Squaw Valley. 

Und dann darf man natürlich den wunderbaren See selbst nicht vergessen. Paddeln Sie in einem Kajak hinaus – Sie können am Nordufer bei Tahoe City Kayak & Paddleboard Geräte mieten und geführte Ausflüge buchen. Oder versuchen Sie es einmal mit Stehpaddeln (SUP): Mit der “Rise & Shine Morning Tour” von South Tahoe Standup Paddle werden Stehpaddler vom Anfänger bis zum Könner am frühen Morgen auf das ruhige Wasser hinausgeführt – und können mit etwas Glück sogar einen Weißkopfseeadler erspähen. Geführte Kreuzfahrten mit dem Segel- oder Motorboot sind ebenfalls herrliche Möglichkeiten, den See kennenzulernen, insbesondere bei Sonnenuntergang. Sie können sich aber auch auf der Tahoe Queen oder der M.S. Dixie II entspannen, zwei Raddampfern, die das ganze Jahr über Brunch, Abendessen und Tagesausflüge anbieten. Oder Sie wollen einfach nur faulenzen? Breiten Sie Ihr Strandtuch am belebten Kings Beach am Nordufer oder im D. L. Bliss State Park am Westufer aus. Nur den Sonnenschutz sollten Sie nicht vergessen: Die Höhensonne könnte sonst schnell zu einem schlimmen Sonnenbrand führen!

JulI

Yoga trifft Berge bei dieser viertägigen Veranstaltung mit jeder Menge Om. Tagsüber gibt es Seminare und Übungen mit angesehenen Yogalehrern, sowohl in Innenräumen als auch im Freien, wo man...

WANDERLUST
Christen Vidanoviv/ Wanderlust Festival
South Lake Tahoe und die Staatsgrenze
Heavenly Mountain Resort by Corey Rich

South Lake Tahoe und die Staatsgrenze

South Lake Tahoe und die Staatsgrenze
Mit Nachtleben und Unterhaltung bleibt das Südufer lebendig

Lake Tahoe besitzt eine gespaltene Persönlichkeit: zu etwas mehr als der Hälfte liegt er in Kalifornien und der Rest liegt in Nevada. Die beiden Bundesstaaten treffen sich am Südostufer, wo Hotels mit Spielkasinos (in Nevada) auf das Basisdorf für das Skigebiet Heavenly (in Kalifornien) stößt. Viele Millionen Dollar wurden investiert, um das Urlaubserlebnis an diesem Abschnitt des Seeufers aufzuwerten. Ganzjährig können Sie an Feuerstellen in The Shops at Heavenly Village entspannen, wo Sie in einem hübschen Gebäudekomplex aus Stein und Holz Boutiquen, Restaurants und ein Kino mit mehreren Sälen erwarten. Freunde von “Craft”-Bier können einheimischen Gerstensaft aus der hauseigenen Brauerei im Stateline Brewery & Restaurant kosten. Im Sommer locken Freiluftkonzerte große Namen wie Lady Gaga und Bruno Mars an. Nach ausgelassenen Partys dürfen Sie sich in die zenartige Ruhe der örtlichen Tagesschönheitsfarmen zurückziehen, zum Beispiel Body Essentials im Heavenly Village.

In der Nachbargemeinde South Lake Tahoe speisen Sie mit den Einheimischen in beliebten Lokalen wie The Naked Fish (ausgezeichnete Sushi!). In den Bootshäfen von Ski Run und Tahoe Keys kann man Wasserfahrzeuge mieten und in den weitläufigen Lakeview Commons am El Dorado Beach Stehpaddelbretter – mit oder ohne Anleitung.

Tahoe City
Myles McGuinness

Tahoe City

Tahoe City
Familienspaß und ein schönes Seeufer

Mit einer Geschichte, die bis in die Zeit des Goldrauschs zurückreicht, als Glückssucher auf dem Weg zu den Silbervorkommen der Comstock-Ader durch die Stadt zogen, kann Tahoe City auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurückblicken. Heute gibt es hier Museen und historische Wahrzeichen, die von der North Lake Tahoe Historical Society verwaltet werden, und ein Besuch hilft zu verstehen, wie sich diese Stadt von einem Vorposten am Rande der „Zivilisation“ zu einer ansprechenden Enklave mit Läden, Boutiquen, Uferrestaurants und privaten Anwesen entwickelt hat. Am Lakefront Commons Beach stehen viele Hektar Land zur Verfügung, auf denen man sich ausbreiten und entspannen, im Sommer einem Konzert lauschen und die lieben Kleinen an einer kindgerechten Mini-Kletterwand kraxeln lassen kann. Am Nordende geht der Park in die Tahoe State Recreation Area mit Zeltplätzen unmittelbar am Seeufer über. Der angrenzende öffentliche Pier eignet sich ausgezeichnet für Sprünge in den Lake Tahoe.

Von der Fanny Bridge, die sich über den Ausfluss des Sees in den Truckee River spannt, können Sie den Forellen im klaren Wasser unter der Brücke zuschauen. Ein Stückchen flussabwärts gelangen Sie an eine besonders zahme Stelle des Gebirgsflusses (ideal für Kinder und Schlauchbootanfänger). Östlich der Brücke steht das Gatekeeper’s Museum (eine Nachbildung des ursprünglichen Schleusenwärterhäuschens, das einem Brand zum Opfer fiel) mit einer ausgezeichneten Sammlung indianischer Korbwaren sowie historischen Fotos und Relikten aus der Region. Im Winter veranstaltet die Stadt das Snowfest, die örtliche Variante des Karnevals, mit Umzügen, Live-Musik und Spiel und Spaß im Schnee. 

Februar - März

Feiern Sie den Winter am Nordufer des türkisblauen Lake Tahoe mit zehn Tagen bunter Unterhaltung rund um Tahoe City. Zu den Höhepunkten gehören ein von der alljährlich neu gewählten Snow Queen („...

Tahoe City Snowfest
Emerald Bay State Park
Emerald Bay by Rod Hanna

Emerald Bay State Park

Emerald Bay State Park
Besuchen Sie diese exquisite Bucht am Lake Tahoe zu Fuß oder mit dem Boot!

Schauen Sie hinunter auf diese erstaunliche Bucht und Sie werden verstehen, weshalb Mark Twain den Lake Tahoe als „das schönste Bild, das die ganze Erde zu bieten hat“ bezeichnete. Während der See selbst durch seine bemerkenswerte Klarheit und Tiefe so blau wie ein Topas funkelt, schimmert diese etwas flachere Bucht am Westufer eher in wunderschönen Blaugrüntönen, die noch hervorgehoben werden durch das winzige Fannette Island mitten in der Bucht, das einzige Inselchen im Lake Tahoe. Von großen Haltebuchten an der Staatsstraße 89 können Sie nach den Ruinen eines kleinen steinernen Teehauses auf dem Eiland Aussicht halten. Dieses Häuschen und die am nahen Ufer erbaute steinerne „Burg“ namens Vikingsholm, ein Gebäude im nordischen Stil mit 38 Zimmern, sind das Werk von Lora Knight, einer außergewöhnlichen Frau, die sehr reich geheiratet hatte und ihr Vermögen einsetzte, um junge Menschen auszubilden, die es sich sonst nicht hätten leisten können. Erfahren Sie mehr über sie und besichtigen Sie ihr mit viel Liebe zum Detail von Hand errichtetes Sommerhaus, die Nachbildung einer skandinavischen Burg aus dem 9. Jahrhundert. Touren werden von Ende Mai (Memorial Day) bis Anfang September (Labor Day) mehrmals täglich angeboten – sie sind auf jeden Fall den Fußmarsch vom Parkplatz aus wert. 

"Schauen Sie hinunter auf diese erstaunliche Bucht und Sie werden verstehen, weshalb Mark Twain den Lake Tahoe als „das schönste Bild, das die ganze Erde zu bieten hat“ bezeichnete."

Sie erreichen die Emerald Bay auch auf dem beliebten und leicht begehbaren Rubicon Trail, der vom D. L. Bliss State Park sechs Kilometer weit am Seeufer entlang südwärts zur Bucht führt. Eine weitere kurze Wanderung, für deren Mühe man reich belohnt wird, ist der anderthalb Kilometer lange Weg, der auf der seeabgewandten Westseite des Highway gegenüber der Emerald Bay beginnt und zu den eisigen Kaskaden von Eagle Falls mit einem Panoramablick auf die Emerald Bay und Lake Tahoe führt. Kreuzfahrten wie die auf dem Schaufelraddampfer Tahoe Queen schließen ebenfalls Besuche an der Emerald Bay ein. Außerdem gibt sie ein schönes Ausflugsziel ab, wenn Sie am Südufer ein Boot mieten. Falls Sie in Spendierlaune sind, buchen Sie gleich eine Kreuzfahrt auf einer privaten Jacht bei Lake Tahoe Boat Rides – unterwegs erläutert Ihnen der Kapitän die abwechslungsreiche Geschichte dieser Region.

Golfspielen am Lake Tahoe
The Resort at Squaw Creek by Rod Hanna

Golfspielen am Lake Tahoe

Golfspielen am Lake Tahoe
Putten und driven in der Schönheit der Bergwelt

Mit beinahe so vielen Golfplätzen wie Skigebieten ist Lake Tahoe auch ein Paradies für Nicht-Skifahrer – von den sagenhaften Aussichten ganz zu schweigen. Die Plätze schlängeln sich durch Gletschertäler, am Seeufer entlang und in “Links”-Manier zwischen hohen Nadelbäumen hindurch.

Am Nordufer gibt es sechs Meisterschaftplätze, die von Legenden des Sports wie Jack Nicklaus und Robert Trent Jones entworfen wurden. Seriöse Golfer dürfen ihr Können auf dem anspruchsvollen Par‑71-Platz The Links at Squaw Valley im Nordwesten von Tahoe unter Beweis stellen. Zwischen hohen Bergen liegt der Par‑72-Platz mit 18 Löchern im breiten Martis Valley von Northstar California. Nach dem Spiel gönnen Sie sich im Martis Valley Grille eine haustypische Bloody Mary zur Feier des Tages. Am Südufer können Sie Ihren Schläger auf dem Lake Tahoe Golf Course schwingen, wo Spieler aller Geschicklichkeitsstufen willkommen sind. Familien und Anfänger werden ihren Spaß am Bijou Municipal Golf Course haben – hier gibt es keine versteckten Hindernisse und keine Bahnen, die länger als 320 Meter sind.

Wandern am Lake Tahoe
Myles McGuinness

Wandern am Lake Tahoe

Wandern am Lake Tahoe
Erkunden Sie die Berge auf kilometerlangen Wanderwegen!

Wanderern wird es in Lake Tahoe leichtfallen, ihrer Leidenschaft für die Natur zu frönen. Von Gletschern geschliffene Granithänge, Wasserfälle aus Schmelzwasser und wildblumengespickte Bergwiesen sind nur ein kleiner Teil dessen, was es hier zu entdecken gibt. Ob Sie sich einen Dreitausender vornehmen oder gemütlich am Ufer der Emerald Bay entlangspazieren – Sie werden überall überwältigende Panoramen vorfinden, die Sie pausenlos auf Instagram stellen wollen.

Wenn Sie es mit dem Bergwandern ernstmeinen oder sich mit dem Rucksack in das faszinierende Bergland aufmachen wollen, dann folgen Sie den Wegen in die Desolation Wilderness, wo Miniaturseen über eine immense Fläche gletschergescheuerten Granits versprengt sind. Der 265 Kilometer lange Tahoe Rim Trail (Uferrundweg) verbindet die Berge und Orte um den Lake Tahoe, wobei einige Abschnitte auf den Pfaden verlaufen, die bereits die Washoe-Indianer, die frühen Pioniere und baskische Schäfer nutzten. Der Weg, der auf 80 Kilometern Länge auch Teil des Pacific Crest Trail (Pazifikkammwanderweg) ist, umfasst Kammhöhen des Lake-Tahoe-Beckens und durchquert sechs Landkreise und zwei Bundesstaaten. Im Sommer ist er sowohl für Wanderer als auch für Mountainbiker und Reiter geöffnet.

Und hier ist noch ein Tipp, wenn Sie zwar gerne wandern, aber entweder keine Zeit oder keine Kraft für den mühsamen Aufstieg in die Berge haben: Sessellifte und Kabinenseilbahnen bringen Sie im Sommer von Heavenly, Squaw Valley, Northstar California und Kirkwood ohne Mühe hinauf zu den Höhenwanderwegen.

Kings Beach
Bala Sivakumar/Flickr

Kings Beach

Kings Beach
Besuchen Sie das Urlaubsziel zum Erholen und Entspannen am Nordufer!

Der Legende nach wurde dieses Städtchen nach dem Falschspieler Joe King benannt, der die Landrechte vor einem knappen Jahrhundert beim Pokern gewann. Trotz des königlichen Namens ist Kings Beach alles andere als prätentiös: Hier gibt es vielmehr Dutzende von Motels und Restaurants, die als Familienbetriebe geführt werden, und Läden, in denen man T‑Shirts mit dem Aufdruck “I heart Tahoe” erstehen kann. Die sonnenverwöhnte Kings Beach State Recreation Area ist als „Bananengürtel“ des Nordufers bekannt, weil sie der nahezu pausenlose Sonnenschein zur ersten Wahl macht für jeden, der ein Strandlaken dabei hat – insbesondere große Gruppen und Familien, die die bequemen Parkmöglichkeiten und die kurzen Entfernungen zu Restaurants, die Essen zum Mitnehmen anbieten, zu schätzen wissen. Wenn Sie sich nach etwas Ruhe sehnen, dann gleiten Sie auf einem Stehpaddelbrett davon, das es hier (mit Anleitung) zu mieten gibt. Nach Einbruch der Dunkelheit können Sie mit den Einheimischen bei Lanza’s schlemmen, einem familienfreundlichen italienischen Restaurant mit typischen rot-weiß karierten Tischdecken.

PDurch seine Lage an der Kreuzung der Staatsstraßen 267 und 28 eignet sich Kings Beach wunderbar als Ausgangspunkt für Skifahrer und Snowboarder, die es in den Wintersportorten des Nordufers auf die Pisten treibt. Läden, Restaurants und bunte Straßenverkäufer runden das hiesige Angebot ab.

Truckee
Toni Zernik

Truckee

Truckee
Dieses reizende Bergstädtchen ist der Dreh- und Angelpunkt für die Urlaubsziele am Nordufer

Vom Nordufer des Lake Tahoe gesehen auf der anderen Bergseite liegt Truckee und bietet so einen bequemen Ausgangspunkt fernab des Trubels. Historisch gesehen war Truckee eine Holzfällerstadt und spielte insofern auch eine große Rolle beim Bau der transkontinentalen Eisenbahn in den 1860er Jahren, als 10.000 der 12.000 hier ansässigen Bahnarbeiter Chinesen waren. Heute hat sich die Innenstadt im typischen Western-Stil zu einem Ort entwickelt, an dem man in ansprechenden Boutiquen und Galerien großartig einkaufen kann. Sie ist auch zu einem Brennpunkt für Feinschmecker geworden – zu den noblen, aber zugleich komfortablen Restaurants gehören Stella, Trokay, Pianeta und Drunken Monkey. Moody’s Bistro and Lounge ist ein Wahrzeichen des Nachtlebens, wo es Speisen nach Art einer Bergraststätte und dazu Live-Jazz gibt. Ergattern Sie ein Plätzchen an der Bar, um Künstler wie Mose Allison und das Shotgun Wedding Quintet zu erleben. Edle Tropfen und Weinproben gibt es in The Pour House, das 500 Weine von kleinen Weingütern aus aller Welt bereithält.

Der funkelnde Donner Lake ist eine schöne Alternative zu Tahoe. Eine vergnügliche Radtour können Sie auf dem 4½ Kilometer langen befestigten Truckee River Legacy Trail unternehmen, der zu einem großen Teil parallel zum hübschen Truckee River verläuft.