Kodiak Greenwood

Zentralkalifornien

Spotlight: Big Sur

16
June
Average (°C)
June - Aug
25°
High
8°
Low
Sept - Nov
24°
High
7°
Low
June - Aug
25°
High
8°
Low
Mar - May
21°
High
6°
Low

Willkommen an einem der einprägsamsten Küstenabschnitte der Welt. Diese ungefähr 145 Kilometer lange Küste zwischen Carmel-by-the-Sea und dem “Hearst Castle” – mit den südlichsten Mammutbäumen und viel Nebel – lockt Sie (und Schriftsteller wie Henry Miller und den Liebling der Beat Generation, Jack Kerouac) mit einem unerklärlichen Zauber, den man beinahe greifen kann. Dies ist einfach ein Ort, an dem man sein möchte: zwischen Himmel, Klippen und Meer.

Fahren Sie die ganze Länge des Big Sur auf dem kurvenreichen Highway One (Staatsstraße 1) ab, der viele Haltebuchten bietet, wie zum Beispiel an der berühmten Bixby Bridge, die Sie wohl schon in Hunderten von Werbespots, Filmen und Fernsehserien gesehen haben. Ein weiteres beliebtes Fotomotiv sind die McWay Falls, ein silbriger Wasserfall, der aus etwa 20 Metern Höhe von einer Klippe auf einen Strand stürzt. Beim Blick nach oben erspähen Sie vielleicht die bedrohten Kalifornischen Kondore, die größten Vögel Nordamerikas, während ein Blick aufs Meer hinaus möglicherweise vorbeiziehende Wale offenbart oder Seeotter, die zwischen Kelpwäldern vorbeitreiben, dem für Kalifornien typischen Seetang. Es gibt hier jede Menge Campingplätze wie Big Sur Campground, Fernwood Resort, Riverside Campground und Pfeiffer Big Sur State Park. Die Schönheit der Natur hat auch zum Bau sehr exklusiver und entsprechend teurer Hotels geführt, wie etwa dem Post Ranch Inn, das an einer Klippe hängt, oder dem luxuriösen Ventana Inn and Spa.

Allerdings sind derzeit Teile von der berühmten Küste von Big Sur aufgrund der Wintersturmfolgen Anfang 2017 vorrübergehend unterbrochen  - heftige Regenfälle hatten auf die natürliche Schönheit der Gegend ihre Einflüsse und führten zu Erdrutschen, gefallenen Felsbrocken und einem Brückenausfall. Zum Glück sind viele lokale Geschäfte weiterhin offen. Es wird erwartet, dass die Pfeiffer Canyon Bridge im späten September 2017 wiedereröffnet, während die Gegend um die Schlammlawine vermutlich mindestens ein Jahr unter einem Wiederaufbau stehen wird. 

In der Zwischenzeit können Sie aber trotzdem noch viel dieser besonderen Umgebung in der kalifornischen Central Coast von Norden und von Süden aus entdecken - lesen Sie unsere Tipps, wie Sie um die Straßensperrungen der Highway 1 herumkommen. Die Umleitungen bieten ihre ganz eigenen Schätze - wie das National Steinbeck Center in Salinas und die hügeligen, mit Weinbergen gesäumten Landschaften von Paso Robles. Lesen Sie weiter, um Ihre eigene Version des magischen Big Surs zu erkunden. 

Wie Sie Big Sur während der Straßensperrungen besuchen können
George Oze/Alamy

Wie Sie Big Sur während der Straßensperrungen besuchen können

Wie Sie Big Sur während der Straßensperrungen besuchen können
Obwohl vorübergehende Straßensperrungen einen Teil der Highway 1 unterbrechen, können Sie immer noch vieles erleben, was die Central Coast zu bieten hat

Wild und unvergleichbar schön - Big Sur ist für seine Berge, die bis zur Brandung stürzen, und für die majestätischen Redwood Wälder, die in Meeresnebel verhüllt sind, berühmt. Die Central Coast Region inspiriert viele Künstler, die hier leben, sowie Besucher, die über die Highway 1 hierher kommen – die vermutlich malerischste Fahrt der Welt. 

Die Winterstürme 2017 beeinflussten die natürliche Schönheit der Gegend und lösten Schlammlawinen und fallende Felsbrocken aus, die Absperrungen auf der legendären Durchgangsroute verursachten. Während Big Sur für kultige Brücken wie die 85 Jahre alte Bixby Bridge bekannt ist, schaffte es ein bisher unbekannter Übergang über eine Schlucht in die Schlagzeilen: erodierte Hänge haben die stützenden Säulen der 98 Meter langen Pfeiffer Canyon Bridge untergraben. Binnen kurzer Zeit entwickelten sich Risse und die Brücke knickte ein. Ende Mai vergrub ein Erdrutsch einen Teil der Highway 1 und es gibt noch keinen definitiven Tag, wann sie wiedereröffnet wird.

So, Big Sur ist derzeit dreigeteilt. Das ist die schlechte Nachricht.

Die gute Nachricht? Viele Menschen haben fleißig daran gearbeitet, den Zugang wiederherzustellen. Besucher können nun viele Gegenden von Big Sur erreichen, obwohl sie nicht die komplette Highway 1 durchfahren können, bis eine Ersatzbrücke gebaut ist und der Schaden der Schlammlawine wieder behoben ist. Des Weiteren hat die Umleitung – die etwa 30 Minuten länger dauert als die Originalroute – viele malerische Aussichten, unglaublichen Wein und historische Attraktionen, die definitiv eine Entdeckung wert sind. Viele Teile von Big Sur heißen Besucher willkommen und Sie können es wie folgt erleben.

Von Norden kommend

Die lange Strecke des Highway 1 in Monterey County zwischen Carmel und dem Herzen von Big Sur ist wieder offen – und bietet die meisten Gelegenheiten den klassischen Roadtrip zu erleben.

Fahren Sie circa 48 Kilometer zum aktuellen Umkehrpunkt an der Big Sur Ranger Station und Sie werden viele der Big Sur Highlights sehen. Etwas südlich von Carmel am Point Lobos State Natural Reserve ranken Granit-Buchten, wo Sie Seehunde und Seeotter im Wasser erspähen können. Circa 10 Minuten nach Point Lobos folgen drei Kilometer von unberührten Meeresabschnitten im Garrapata State Park, danach die berühmte Bixby Bridge. Als nächstes erreichen Sie den Leuchtturm Point Sur, der schon seit 1889 Seefahrer die Küste entlang führt und immer noch historische Touren anbietet. 

Näher zur Ranger Station haben viele Geschäfte nördlich der beschädigten Brücke wieder geöffnet, beispielsweise Restaurants wie Big Sur Roadhouse, Rocky Point Restaurant und Fernwood Resort Bar & Grill. Sie werden auch genügend Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten haben: Hütten im Glen Oaks Big Sur und Ripplewood Resort, die Suites am Flussufer im Big Sur River Inn & Restaurant, und Zelt- und Wohnmobil-Camping im Big Sur Campground & Cabins.

Für eine komplette Übersicht mit offenen Unterkünften, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, lesen Sie bitte diesen hilfreichen Blogartikel vom Monterey County Convention & Visitors Bureau, der aktuelle Informationen über Geschäfte und Straßenzuständen bietet.

Um während der Straßensperrungen in den südlichen Teil von Big Sur zu kommen, ist eine Umleitung erforderlich. Beginnend von Highway 68 in der Nähe von Monterey, die zur Highway 101 nach Süden führt. Auf dem Weg liegen interessante Stopps wie das National Steinbeck Center in Salinas und Weinproben in Salinas Valley und am südlichen Ende die hügligen, mit Weinbergen gesäumten Landschaften von Paso Robles.

Von Süden kommend

Abseits der Abzweigung für Hearst Castle und den Piedras Blancas Seeelefanten in San Luis Obispo County, beginnt der Highway 1 mit einem wendigen Aufstieg entlang der Klippen von Big Sur. Große Straßenblockierungen am Paul’s Slide, in der Nähe des Dorfes Lucia und am Mud Creek haben zur Schließung des Highways nach Ragged Point Inn and Resort geführt - ein großer Knotenpunkt für das südliche Big Sur, circa 26 Kilometer nördlich von Hearst Castle.

Aber wenn Sie irgendwo in der Nähe vom südlichen Ende von Big Sur halten müssen, ist Ragged Point eine perfekte Destination. Es gibt Ihnen einen Geschmack von Big Sur mit beeindruckenden Aussichten entlang der Küste nach Norden, hoch oben auf den knapp 110 Meter hohen Klippen. Sie können den steilen ein Kilometer langen Ragged Point Cliffside Trail zu einer abgelegenen Bucht herunterwandern oder durch die prächtigen Gärten des Resorts schlendern.

Mit allem was die saisonale kalifornische Küche (und die spektakulären Sonnenuntergänge) im Ragged Point Restaurant zu bieten hat bis hin zu Burgern und Hot Dogs am Sandwich-Stand, werden Sie nicht hungrig bleiben. Bleiben Sie über Nacht in einem der Zimmer mit Meerblick, inklusive Balkon und (Gas-) Kamin, um Ihre Ragged Point Erfahrung zu vollenden.

Wenn Sie so viel wie derzeit möglich von Big Sur sehen möchten, wird diese Klassiker Highway 1 Autoreise Sie so weit nach Norden und nach Süden wie möglich bringen, mit tollen Stopps auf dem Weg.

Für weitere Informationen über die Reisebedingungen im südlichen Teil von Big Sur lesen Sie die von Visit SLO CAL, das San Luis Obispo County Visitors Bureau, angebotenen Aktualisierungen nach.

Post Ranch Inn
Kodiak Greenwood

Post Ranch Inn

Post Ranch Inn
Luxus trifft auf Landschaften, natürliche Ruhe in diesem Big Sur Refugium

Post Ranch Inn ist einer der luxuriösen Unterkünfte in der Gegend von Big Sur und die umwerfende Architektur – die sich nahtlos in die schroffe Umgebung einfügt – macht es zu einer außergewöhnlichen Möglichkeit, Big Sur zu erleben. Das Resort hat erst kürzlich wieder eröffnet, nach den andauernden Straßensperrungen entlang der Highway 1 und hat damit –wortwörtlich - neue Höhen erreicht.

Die winterlichen Regenfälle am Anfang 2017 hatten die Schließung einiger Abschnitte der legendären Küstenstraße zur Folge. Ende April hat Post Ranch Inn einen Helikopter-Shuttle von Monterey aus gestartet (mit möglichen kommenden Ergänzungen zu Paso Robles und San Francisco). Der Helikopter ist nicht nur die einzige Art und Weise das Grundstück zu erreichen, bis dieser Teil der Highway 1 wiedereröffnet, er bietet auch neue, großartige Aussichten auf diesen idyllischen Ort.

Sobald Sie ankommen, werden Sie sehen, warum Post Ranch Inn regelmäßig auf den Besten-Listen der Magazine zu finden ist, von romantischste Unterkünfte bis zu den weltweit coolsten Hotelbadezimmern. In 1992 auf einem ehemaligen Gehöft und Rinderfarm eröffnet, besteht das Hotel aus 40 Unterkünften, darunter Suiten mit Meerblick, Baumhäusern auf Stelzen und dem freistehenden Cliff House, das eine Terrasse hat, die scheinbar über der Klippe hängt, 370 Meter über dem Pazifik. Alle gepflegten (und nachhaltig gebauten) Unterkünfte haben einen bestimmten Glanz aufgrund von Details wie zurückgewonnenes Redwood von Weinfässern, Glaswänden, Kamine und Badewannen aus Edelstahl. Das Fehlen von Fernsehern oder Weckern trägt zur Zen-Atmosphäre bei und bietet eine Ruhe, die durch ein Mindestalter von 18 Jahren entsteht. 

Die hohe Zimmerrate beinhaltet eine Vielzahl an inkludierten Leistungen, von einem Frühstücksbuffet zu täglichen Yogakursen, geführten Wanderungen und Ausflüge zum Sterne gucken. Während Sie auf den Pfaden wandern, halten Sie Ausschau nach einzigartigen Kreaturen, die hier leben, wie beispielsweise der gefährdete Smith’s Blue Schmetterling, den kalifornischen roten Frosch und California Kondor.

Das Hotel ist auch bekannt für ihr preisgekröntes Restaurant, Sierra Mar, das regionale Tafelfreuden wie Morro Bay Austern und Monterey Rote Abalone anbietet. Und wenn Sie hier sind, finden Sie vollkommene Entspannung im Spa und buchen Sie sich die Big Sur Jade Stone Therapie, eine Behandlung, die gewärmte Stücke der regional eingesammelten Jade von benachbarten Stränden verwendet, sowie Basaltflusssteine und gekühlten Marmor. 

The Escape Through the Skies Paket gilt bis Ende Juni 2017 und beinhaltet Abendessen im Sierra Mar, sowie kostenfreie Fahrten mit einem Lexus Hybrid in regionale Lieblinge wie das Restaurant Nepenthe, Phoenix Shop und der Hawthorne Gallery. Weitere Sommerpakete sind eventuell verfügbar, weitere Informationen finden Sie auf der Post Ranch Inn Webseite.

Kodiak Greenwood

Luxusunterkünfte in Big Sur

Luxusunterkünfte in Big Sur
Spend the night in spellbinding surroundings with boundless views

Zwar steht in Big Sur die Natur im Mittelpunkt, aber das bedeutet nicht, dass Sie hier auf Komfort verzichten müssen. Tatsächlich gibt es in dieser Region sogar einige der meistgerühmten Unterkünfte des Staates – mit ultraluxuriösen Gästezimmern, “Spas” und anderen Einrichtungen vom Allerfeinsten und unvergesslichen kulinarischen Erlebnissen. Im Post Ranch Inn sind die Suiten und Privathäuser auf wundersame Weise in die Felsen gehauen, und riesige Fenster bieten herrliche Aussichten auf Himmel und Meer. (Wenn Sie gerne vom Bett aus Wale beobachten möchten, dann sind Sie hier genau richtig.) Aufgrund von aktuellen Straßensperrungen, die Post Ranch Inn in eine vorrübergehende Insel machen, bietet das Resort eine exklusive Art und Weise, anzureisen - mit einem Helikopter von Monterey aus. Gästen, die vor Ort beweglich sein möchten, stehen sogar eine Luxuslimousine und ein Pendelbus, der mit ihnen die Küste von Big Sur abfährt, zur Verfügung.

„Im Post Ranch Inn sind die Suiten und Privathäuser auf wundersame Weise in die Felsen gehauen.“

Auf der gegenüberliegenden Seite der Staatsstraße 1 (also landeinwärts) liegt das Ventana Inn & Spa, ein Shangri-La im Schatten von Mammutbäumen, wo Wannen im japanischen Stil und große Veranden Nähe zur Natur schaffen – oder buchen Sie ein Zimmer mit einem gemütlichen Kamin, vor dem Sie es sich in nebligen Nächten gemütlich machen können! Die aktuellste Neuheit ist das Campen bei Ventana, wo Sie in einem ausgestatteten Zelt unter den Baumkronen der Redwoods 'glampen' können (informieren Sie sich auf der Webseite nach dem Eröffnungsdatum). Die Küche hier ist ebenfalls ausgezeichnet, denn bei ihr wird Wert auf frische, saisonale Zutaten gelegt, die von den Bauernhöfen der Umgebung stammen. Hier und auch im Post Ranch Inn können Sie essen oder eine “Spa”-Behandlung selbst dann buchen, wenn Sie nicht Hotelgast sind – eine nette Möglichkeit, sich verwöhnen zu lassen, ohne gleich das Bankkonto plündern zu müssen.  

Alexa Miller

Julia Pfeiffer Burns State Park

Julia Pfeiffer Burns State Park
Schauen Sie, wie ein Wasserfall auf den Strand stürzt!

Hinweis: Julia Pfeiffer Burns State Park ist derzeit geschlossen. Aktuelle Informationen zu Straßensperrungen und der Wiedereröffnung finden Sie auf der Webseite des Parks.

Haben Sie Lust auf eine kleine Wanderung mit einer großen Belohnung? Der hin und zurück nur 800 Meter lange Waterfall Overlook Trail im Julia Pfeiffer Burns State Park ist möglicherweise das beste Angebot dieser Art auf der ganzen Welt. Der nahezu steigungsfreie Spazierweg endet an einem Aussichtspunkt am Meer mit einem herrlichen Blick auf die McWay Falls, eine Lieblingsstelle der Big-Sur-Pionierin Julia Pfeiffer Burns, nach der dieser Park benannt ist. Julia besaß offenbar einen guten Geschmack. Der Wasserfall stürzt knapp 25 Meter von der Kante der Granitklippe in eine sandige Bucht, und die Idylle wird nicht einmal durch Fußabdrücke im Sand getrübt, denn dieser Strand ist für die Öffentlichkeit gesperrt.

Sollten Sie Lust auf eine etwas längere Wanderung haben, dann laufen Sie auch noch den Ewoldsen Trail ab, einen drei Kilometer langen Rundweg, der auf und ab durch Mammutbaum-Primärwald und Küstenunterholz führt. Für die rund 500 Meter Höhenunterschied, die Sie dabei zu bewältigen haben, werden Sie mit atemberaubenden Panoramen am gesamten Weg entlang belohnt.

Alex Farnum

Bixby Bridge

Bixby Bridge
Überqueren Sie eine der meistbewunderten Brücken des Landes!

Willkommen an der Big-Sur-Version der Golden Gate Bridge – und möglicherweise am beliebtesten Fotomotiv an diesem Küstenabschnitt, und das zu Recht. Halten Sie an einer der zahlreichen Haltebuchten vor oder hinter der Brücke, um eine gute Sicht auf dieses Bauwerk zu haben – besonders lohnend bei Sonnenuntergang vom Südende der Brücke. Hinweis: Aufgrund von aktuellen Straßensperrungen, können Sie die Brücke nur aus dem Norden erreichen.

Die Betonbrücke, die 1932 für nur gut $ 200.000 gebaut wurde, ist mit 79 Metern Höhe über dem Grund einer Schlucht eine der höchsten Brücken ihrer Art weltweit. Ein Blick auf die steilen und brüchigen Hänge des vom hier mündenden Bixby Creek geschaffenen Canyon zeigt, dass der Bau gewiss kein Kinderspiel war. Zunächst musste ein massives Holzgerüst errichtet werden, und das Material wurde mit Lkw über die kurvenreiche, noch unfertige Küstenstraße herangeschafft, die damals noch schmal und einspurig war. Unglaubliche 45.000 Sack Zement mussten an dem Gerüst nach oben gezogen werden – und das zu einer Zeit, als noch keine Maschinen dafür zur Verfügung standen. Jeder Sack wurde über ein System aus Plattformen und Riemen gezogen, dass von Seilen in über 90 Metern Höhe über dem Bach herabhing. Ironischerweise war die Brücke vor der Straße fertig, und es dauerte noch einmal fünf Jahre, bis die Straße für den Verkehr freigegeben wurde, die Carmel mit San Luis Obispo verbindet.

Kodiak Greenwood

Esalen

Esalen
Finden Sie in diesem legendären Refugium zu sich selbst!

Hinweis: Derzeitige Straßensperrungen betreffen auch das Esalen Institute. Lesen Sie hier weiter für aktuelle Informationen über Öffnungszeiten und Wegbeschreibungen.

Wenn Sie nach Spuren des legendären Freigeists von Big Sur suchen, dann müssen Sie nur das Esalen Institute besuchen. In diesem Zentrum zur persönlichen und gesellschaftlichen Umformung werden jährlich über 400 Seminare angeboten, deren vielfältige Themen von Liederschreiben über Paarkommunikation bis zu schamanischer Kosmologie reichen.

Das erscheint Ihnen alles ein wenig zu esoterisch? Sie können hier auch übernachten, ohne an Seminaren teilzunehmen, und sich auf den elf Hektar dieses wunderschönen Geländes frei bewegen, eine Massage buchen, in den Wannen entspannen, die von natürlichen Thermalquellen beheizt werden, und Mahlzeiten genießen, deren Zutaten aus dem hauseigenen Garten stammen. Und auch wenn Sie anderswo wohnen, dürfen Sie die Gemeinschaftswannen nutzen (Vorausbuchungen sind erforderlich), in denen Badekleidung selbstverständlich nicht vorgeschrieben ist. Sie müssen allerdings schon eine Nachteule sein, denn für Nichtgäste sind die Wannen nur zwischen 1 und 3 Uhr morgens geöffnet.

Thomas H. Story/ Sunset Publishing

Nepenthe

Nepenthe
Essen Sie und entspannen Sie sich bei einer Aussicht von Weltklasse!

Weil Sie von diesem Restaurant am Rande einer Klippe Aussichten auf Big Sur genießen, die nur noch von denen einer Möwe übertroffen werden, steht es wahrscheinlich auf jedermanns Liste. Selbst die Einheimischen kommen hierher, weil sie das völlig entspannte Ambiente reizt, das die ursprünglichen Eigentümer 1949 schufen (deren Familie das Restaurant noch immer besitzt und betreibt). Und natürlich kommen sie auch wegen des Panoramas, das sie ebensogut von einem Platz auf der Terrasse genießen können wie aus dem Hauptgebäude, das ein Schüler von Frank Lloyd Wright entworfen hat und das die Handschrift des Meisters erkennen lässt, der dafür bekannt war, dass sich seine Bauten harmonisch in ihr Umfeld einfügen.

Die Beat Generation und die Zeit der Hippies in Big Sur sind in Nepenthe noch sehr präsent. Spitzen Sie in der hübschen Bar oder an der Feuerstelle draußen Ihre Ohren, und Sie hören vielleicht, dass Namen wie Kerouac fallen oder die Anwesenden Geschichten erzählen, die beginnen mit: „Ich erinnere mich noch, als …“. Sie können sogar ein Stückchen des Big-Sur-Flairs mit nach Hause nehmen: Der Andenkenladen The Phoenix at Nepenthe verkauft handgemachten Schmuck, Töpferwaren und sogar Instrumente, die genau zum Trommelkreis passen.

Anmerkung: Aufgrund der heftigen Regenfälle Anfang 2017 sind Teile der ikonischen Highway One derzeit geschlossen - darunter der Straßenteil, der nach Nepenthe führt. Allerdings bietet Post Ranch Inn in Big Sur bis Ende Juni 2017 ein exklusives Helikopter-Paket "Escape Through the Skies", welches ein Abendessen im Resort-Restaurant Sierra Mar, sowie kostenfreie Fahrten nach Nepenthe und regionalen Lieblingen wie Phoenix Shop und Hawthorne Gallery im hoteleigenen Lexus Hybrid beinhaltet. Zusätzliche Sommerpakete sind eventuell auch verfügbar - weitere Informationen finden Sie auf der Post Ranch Inn Webseite.

Limekiln Falls by Carson/Flickr

Limekiln State Park

Limekiln State Park
Besichtigen Sie historische Meiler und wandern Sie zum Strand!

Anmerkung: Limekiln State Park ist von den Big Sur Straßensperrungen betroffen - aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit finden Sie auf der Webseite des Parks.

Wie der Name ahnen lässt, war der Limekiln State Park einst Standort eines florierenden Kalkofenbetriebs, und auf kurzen Spaziergängen können Sie die Ruinen von vier Kalkmeilern besichtigen. Ende der 1880er Jahre wurde hier Kalkstein von einem nahegelegenen Hang abgebaut und dann in diesen riesigen Meilern aus Eisen und Stein zu Branntkalk verarbeitet. Die enorme Hitze, die durch das Verfeuern von Mammutbaumholz erzeugt wurde, ließ das Kohlendioxid entweichen und erzeugte den Kalk, der im Bauzement Verwendung fand, den man wiederum weiter nördlich, um Monterey, bei Bau von Häusern einsetzte.

Als den Kalkbrennern der Kalkstein und die Mammutbäume ausgingen, wurden die Meiler stillgelegt. Der Wald erholte sich glücklicherweise, und heutzutage spendet der Sekundärwald dieses Parks angenehmen Schatten. Sie können zu den Limekiln Falls wandern oder den leichten Weg hinunter zum Sandstrand des Parks gehen. Es gibt hier auch 28 Zeltplätze.

Pfeiffer Big Sur State Park courtesy of CTTC

Pfeiffer Big Sur State Park

Pfeiffer Big Sur State Park
Wandern Sie durch Mammutbaumwälder zum Big Sur River!

Hinweis: Pfeiffer Big Sur State Park ist begrenzt geöffnet und die Verfügbarkeit der Campingplätze läuft nach dem Prinzip: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Parks.

Die südlichsten Vorkommen der Küstenmammutbäume Kaliforniens findet man an der Küste von Big Sur, und in diesem Juwel von einem Park erhalten Sie einen guten Eindruck von ihrer kathedralengleichen Schönheit und vom angenehmen Schatten, den sie spenden. Die Ursprünge des Parks liegen bei den frühen Siedlern: John Pfeiffer, Nachfahre deutscher Auswanderer, siedelte sich auf rund 65 Hektar Land in dieser Gegend an (seine Hütte aus dem Jahre 1884, die ursprünglich hoch über der Big Sur River Gorge stand, wurde am Gorge Trail des Parks rekonstruiert). In den 1930er Jahren wurde Pfeiffers Grundstück zum ersten Baustein dieses wunderschönen Parks.

Ein kleines, aber feines Wegenetz schlängelt sich durch das inzwischen 400 Hektar große Schutzgebiet. Viele Wege sind aufgrund von Feuer- und Überschwemmungsschäden geschlossen; bitte informieren Sie sich auf der Pfeiffer Big Sur State Park Webseite oder Facebookseite über aktuelle Wiedereröffnungen einzelner Pfade. Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit einer Übernachtung in der bescheidenen Big Sur Lodge des Parks, oder reservieren Sie einen Zeltplatz am Flussufer (die Stellen werden oft schon lange vorab gebucht, vor allem im Sommer, daher sollten Sie unbedingt vorausplanen).

Terry Way

Henry Miller Memorial Library

Henry Miller Memorial Library
Erfahren Sie in diesem kulturellen Zentrum mehr über eine Legende der Literatur!

Hinweis: Aufgrund von Straßensperrungen ist die Henry Miller Memorial Library derzeit geschlossen, aber die Henry Miller Library im The Barnyard in Carmel ist geöffnet!

Das kulturelle Herz und die kulturelle Seele von Big Sur, die Henry Miller Memorial Library – benannt nach und errichtet zu Ehren jenes berühmten amerikanischen Schriftstellers, der zwischen 1944 und 1962 in Big Sur lebte –, beschreibt sich selbst als einen Ort, „an dem nichts passiert“. Im Winter ist die Bibliothek ein verschlafenes Fleckchen, wo Sie schmökern (natürlich auch in Millers einflussreichen Werken, wie Tropic of Cancer [Wendekreis des Krebses]) und eine Tasse Kaffee genießen können. Von Mai bis Oktober ist hier allerdings durchaus etwas los, denn dann ist der Kalender mit Live-Auftritten und Sonderveranstaltungen gefüllt, wie etwa der jährlichen Big Sur International Short Film Screening Series, einem Kurzfilmfestival, das in und um die gemütliche Hütte an der Küste stattfindet. Und für 300 glückliche Zuhörer gibt es intime Musikdarbietungen großer Künstler wie der Band of Horses und den Red Hot Chili Peppers in einem Mammutbaumwäldchen neben der Bibliothek.

Thomas H. Story/ Sunset Publishing

Gastronomie in Big Sur

Gastronomie in Big Sur
Wo man essen, trinken und die Aussicht genießen kann

Manche beliebten Restaurants von Big Sur sind derzeit aufgrund der Straßensperrungen nicht erreichbar, darunter Big Sur Bakery and Restaurant, aber es gibt weiterhin regionale Lieblinge, die geöffnet haben und Sie bei Ihren Ausflügen wieder zu stärken. 

Am südlichen Ende ist Ragged Point der letzte erreichbare Ort auf der Highway 1, bekannt als "Gateway to Big Sur". Aufgrund von aktuellen Straßensperrungen können Sie nicht weiter nach Norden fahren, aber für Ihre Fahrt zurück nach Süden entlang der Küste können Sie sich einen Snack am Sandwich Stand von Ragged Point Inn holen - oder Sie bleiben für ein romantisches Abendessen bei Sonnenuntergang im Gourmet Restaurant, wo Sie aus saisonalen Gerichten auf ihrer täglich wechselenden Kreidetafel wählen können.

Auf der nördlichen Seite, halten Sie auf jeden Fall am Big Sur Roadhouse im Glen Oak Big Sur. Hier entstehen fantastische Gerichte bestehend aus einem Mix aus traditioneller und Cajun-Küche (denken sie an ein Gumbo mit frisch gefangenen Meeresfrüchten). Das Roadhouse-Interieur ist so faszinierend wie das Essen dort: ein geräumiger Innenraum mit recycelten Holzdetails, moderne Kunst und einladenden Sitzgelegenheiten im Freien umgeben von Mammutbäumen.

Hinweis: Die folgenden Restaurants sind in der nicht befahrbaren Zone und nur erreichbar mit dem Helikopter von Post Ranch Inn.

Um sich für Ausflüge bei und um Big Sur zu stärken, ist es ratsam, mindestens einen Morgen mit einem starken Kaffee, Eiern aus der Region und hausgebackenem Sauerteigbrot im Big Sur Bakery and Restaurant zu beginnen. Das skurrile Restaurant, das hinter einer Tankstelle in einem urigen, kuriosen Gebäude untergebracht ist, serviert auch Abendessen, zum Beispiel eine großartige Holzofenpizza. 

Zum hauseigenen „Ambrosia-Burger“ gibt es im Nepenthe erstklassige Aussichten von einer riesigen Terrasse mit Blick auf den Pazifik – hier können Sie bis zum Sonnenuntergang mit Ihren Pommes frites und Ihrem Bier spielen. Wenn Sie sich in Schale werfen möchten (in Big Sur bedeutet das meist, vorzeigbar auszusehen und keine Badelatschen zu tragen), dann buchen Sie am besten einen Tisch im Restaurant des Post Ranch Inn, dem Sierra Mar (vielleicht gönnen Sie sich sogar das aus neun Gängen bestehende Probiermenü “Taste of Big Sur”), aber Sie können auch im rustikalen Restaurant im Ventana Inn & Spa speisen, das den Schwerpunkt auf amerikanische Küche mit regionalen Zutaten legt.

Trip 5-7 Tage 10 stops

Klassiker Highway 1

Diese Reise umfasst das Herz und die Seele des Golden State

Beginnen Sie in einer der sonnigsten Städte Kaliforniens – nicht nur, was das Wetter angeht, sondern auch das Gemüt. Kaufen Sie im Herzen der Stadt in der Horton Plaza ein oder schauen Sie sich ein Baseballspiel im Petco Park an. Schauen Sie Riesenpandas im San Diego Zoo zu. Erkunden Sie...

San Francisco

Beenden Sie Ihre Autoreise in einer der schönsten Städte der Welt. Wenn Sie die “City by the Bay” einmal auf neue Art entdecken möchten, dann parken Sie Ihr Auto und lernen Sie die Stadt zu Fuß, mit dem Rad und mit ihren einzigartigen öffentlichen Verkehrsmitteln kennen. Radeln Sie über die...

Ted Drake/Flickr

Kalifornische Kondore um Big Sur

Kalifornische Kondore um Big Sur
Der größte Vogel Nordamerikas, einst vom Ausstreben bedroht, fliegt wieder!

Man kann sich nur schwer einen Vogel vorstellen, dessen Flügelspannweite so groß ist wie ein durchschnittlicher Pkw lang. Und wenn nicht die ausgiebigen Anstrengungen der Tierschützer gewesen wären, dann wäre der Anblick eines solchen Vogels in freier Natur überhaupt nicht mehr möglich. Zum Glück wurde der majestätische Kalifornische Kondor, der mit seinen über drei Metern Flügelspanne große Kreise am Himmel zieht, noch gerade rechtzeitig vor dem Aussterben bewahrt – Ende der 1980er Jahre hatte es nur noch 20 bis 30 Exemplare in freier Wildbahn gegeben.

Nach intensiven Bemühungen der Ventana Wildlife Society, der Zoos von San Diego und Los Angeles sowie weiterer Organisationen, diese bedrohten Tiere in Gefangenschaft zu züchten, wurden die Kondore allmählich wieder ausgewildert. Heute schweben wieder knapp 300 Exemplare in den Lüften über Kalifornien, Arizona und Mexiko, und einer der besten Orte, sie zu sehen, ist Big Sur. Wenn Sie ein paar Autos am Straßenrand sehen, deren Insassen gebannt aus dem Fenster schauen und nach oben deuten – oder unter Umständen sogar Ferngläser benutzen oder Fernrohre aufgestellt haben –, dann sind vermutlich Kondore in der Gegend gesichtet worden. Halten auch Sie an, denn es könnte sich eine seltene Gelegenheit bieten – aber hoffentlich nicht die letzte.